Forum: Kultur
Putin-Versteher: Der deutsche West-Ekel

Politik ist mehr als Ruhe. Die deutschen Verteidiger Putins haben weniger Stabilität und Frieden im Sinn, sie interessieren sich nicht für die Ukraine - und verachten den Westen.

Seite 1 von 24
b42b 02.05.2014, 18:35
1. Krisenmanagement

... soll das Wort dafür sein, politisch alle Möglichkeiten (bei passender Überspitzung) nutzen zu können?

"schwache Freiheitstradition dieses Landes aber erweist sich als Hindernis"
... was auf Mitteleuropa zuträfe (in der Tendenz) und nicht auf die KrimAbstimmung (bei aller Kritik)

MfG an die Redaktion und dann an die Leser&Innen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b42b 02.05.2014, 18:36
2. Krisenmanagement

... soll das Wort dafür sein, politisch alle Möglichkeiten (bei passender Überspitzung) nutzen zu können?

"schwache Freiheitstradition dieses Landes aber erweist sich als Hindernis"
... was auf Mitteleuropa zuträfe (in der Tendenz) und nicht auf die KrimAbstimmung (bei aller Kritik)

MfG an die Redaktion und dann an die Leser&Innen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich-kanns-nicht-glauben 02.05.2014, 18:39
3. Herr Diez hat Recht - zur Hälfte

Na klar sollen die Ukrainer über ihr Schicksal abstimmen dürfen - allerdings sollte man das, was die Ukrainer dürfen, auch den überwiegend russisch bewohnten Gebieten zugestehen (immerhin geht es um das Selbstbestimmungsrecht der Völker, nicht der Länder).
Und es ist auch richtig, daß viele Menschen, die jetzt Stellung beziehen, wenig davon wissen, was in der Ukraine gerade vor sich geht. Aber sie wissen sehr genau, was passiert, wenn die USA / NATO /BRD sich mal wieder irgendwo einmischen - das konnten wir in Jugoslavien, Irak, Lybien, Afghanistan etc. bewundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CAS 02.05.2014, 18:40
4.

...was soll das sein? Dieses Konstrukt wurde nur erfunden um die angelsächsischen imperialistischen Bestrebungen zu kanalisieren. Die US-Einflusssphäre wird dabei angeblich durch gemeinsame "westliche" Werte definiert. In der Realität geht es den Amis nur um knallharte Interessenpolitik (analog Putin). Hier nur eben unter kapitalistischem Vorzeichen. Ekel?? Ja! Die "westliche" Verlogenheit kotzt mich einfach nur an. Und unsere Marionetten-Regierung marschiert mal wieder in Treue fest dem Hegemon hinterher...Ekelhaft!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coyote38 02.05.2014, 18:49
5. Nochmal für mich zum Mitschreiben, bitte ...

Was "zum Henker" wollen Sie mir sagen, Herr Diez. Ich habe die Kolumne jetzt DREI mal gelesen und es IMMER noch NICHT herausgefunden ...^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mamuschkaone 02.05.2014, 18:49
6.

In der Ukraine regiert keine demokratisch gewaehlte regierung, sondern eine von ein paar tausend putschisten in einer stadt eingesetzten.
Keiner weiß, ob die geschehnisse auf dem maidan wirklich dem willen der meisten ukrainer entspricht, oder nur einem teil.
Daher haben wir uns, bis die veraeltnisse durch wahlen geklärt sind, bitte erstmal da raus zu halten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montykomm! 02.05.2014, 18:49
7. Ein wunderbarer Artikel Herr Diez!

Ich hoffe, Ihr Kollege Augstein liest ihn auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franke08 02.05.2014, 18:54
8. Der deutsche Westekel

Zitat von sysop
Politik ist mehr als Ruhe. Die deutschen Verteidiger Putins haben weniger Stabilität und Frieden im Sinn, sie interessieren sich nicht für die Ukraine - und verachten den Westen.
ist mehr als berechtigt. Es ging nie um Menschen und Demokratie in der Ukraine. Es ging um EU und Nato Erweiterung, dafür opferte Amerika 5 Mill. Dollar. Geostrategisches Planspiel mit dem Ziel, mit Nato Schiffen vor der Krim herumzufahren. Und das Ergebnis der sog. Maidanrevolution? Eine ultranationale, faschistische und illegitime Regierung, die der Westen unterstützt, wieder nur um Machtinteressen durchzusetzen. Die USA als der Scharfmacher Nummer eins sind an einer Destabilisierung von EU und Russland äusserst interessiert, uns will man das als Kampf für Menschenrechte verkaufen, lächerlich! Die EU macht sich zum Büttel Amerikas anstatt wirklich zu deeskalieren und auf Putin zuzugehen. Der angebliche Freund Amerika bespitzelt uns, forciert die Eurokrise mit ihren Ratingagenturen, führt illegitim einen Drohnenkrieg, führte Kriege im Irak und Afghanistan, Vietnam etc. Und jetzt provoziert man einen Konflikt mit Russland bei dem nur wir auf der Strecke bleiben. Und da soll man keinen Ekel empfinden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulkramer 02.05.2014, 18:57
9. Bekommt man für so einen Beitrag ein Honorar,

wenn ja, ein Festhonorar oder muss man Zeilen schinden, weil nach Zeilen bezahlt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24