Forum: Kultur
Quoten-Offensive bei Arte: Oops, wo ist denn unser Anspruch hin?

Wer es intelligent mag, schaut Arte - das galt zumindest bislang. Eine große Programmoffensive im kommenden Jahr soll dem Sender eine "gewisse Leichtigkeit"*und mehr Zuschauer bringen.*Damit droht der eigene Anspruch des Kulturkanals flöten zu gehen.

Seite 11 von 17
SirTurbo 11.11.2011, 21:26
100.

Zitat von Ontologix II
Mit der Einführung des Privatfernsehens im Rahmen der christdemokratischen Geistig Moralischen Wende von 1982 kamen Gewalt, Pornografie sowie Keif- und Brüllschows in das deutsche Fernsehen, das bis dahin als das beste der Welt galt. ARD und ZDF machten daraufhin Zugeständnisse an die Quote auf Kosten des Niveaus. Und nun opfert man auch noch Arte auf dem Altar der Quote. Und das wieder zu einer Zeit, in der die schwarzgelben Kulturbremser im Bund regieren.
Das Beste der Welt? Sport, Tatort, Mutantenstadl, Politikerbeweihräucherung... Dann will ich die schlechteren gar nicht kennen lernen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 11.11.2011, 21:28
101. -

Zitat von Ontologix II
Mit der Einführung des Privatfernsehens im Rahmen der christdemokratischen Geistig Moralischen Wende von 1982 kamen Gewalt, Pornografie sowie Keif- und Brüllschows in das deutsche Fernsehen, das bis dahin als das beste der Welt galt.
Naja, das Beste der Welt, das wage ich zu bezweifeln. Das war es nicht, das ist es nicht.
Ansonsten verfügt doch jeder Fernseher über einen Ausschaltknopf. Niemand hält Sie davon ab, diesen zu benutzen.

Zitat von
Und nun opfert man auch noch Arte auf dem Altar der Quote. Und das wieder zu einer Zeit, in der die schwarzgelben Kulturbremser im Bund regieren.
Es werden - so der Artikel - i. W. einige Dokus geopfert. Damit haben offensichtlich die Leute ein Problem, die sich in der Doku-Nische eingerichtet haben, mit Abnahme-Abo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Simpso 11.11.2011, 21:46
102. ..

Zitat von Barral
Aber selbstverständlich ist das gerecht! Es ist der Ausgleich dafür, dass die 10% der Bevölkerung, die für 90% des Einkommenssteueraufkommens gerade stehen, der Masse "Brot und Spiele" (z.B. Hartz4 und Fußball) bezahlen.
"Künstler" und "Philosophen" sind sicherlich nicht diejenigen, die etwas bezahlen, sondern eher die, die anderen auf der Tasche liegen. Wer meint das Kunst und Philosophie wichtig sei, der soll seine Künstler und Philosophen selber bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tradtke 11.11.2011, 21:46
103. Option: Zweiter Tonkanal

Zitat von Walter Sobchak
Und zu allem Ueberfluss gibt die deutsche Seite dann noch Geld fuer Synchros aus, wo es auch geschmeidige gelbe Untertitel tun wuerden und dem ganzen einen gewissen Level an Autentizitaet verleihen wuerden. Stattdessen wird alles kaputsynchronisiert, und selbst wenn man die Sprache die gesprochen wird verstehen wuerde, muss man das deutsche Geplappere ertragen. Mit Kultur und Bildung hat das alles sehr wenig zu tun.
Falls Sie ARTE analog empfangen, kann ich Ihre Kritik nachvollziehen.

Per digitalem Empfang steht in der Regel ein zweiter Tonkanal mit dem originalen Ton zur Verfügung, der ohne Overdubbing nur den originalsprachigen Ton zur Verfügung stellt.

Nur auf diesem Sender, soweit mir bekannt ist.

Gruß, Torsten Radtke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frnzwltr 11.11.2011, 21:51
104. Arte - Trotz Niveau populär

...es ist schon beeindruckten, wie Arte in den letzten Jahren auch ohne Niveau-Verflachung zunehmend an Popularität gewonnen hat:

http://www.brandigg.de/brand/arte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stesoell 11.11.2011, 22:02
105. oo

Solange solche Schätzchen wie "The War", "Schattenkampf" etc. pp. dort ein Zuhause finden, ist mir jegliche Offensive schuppe.

Auch 3Sat, Phoenix dürfen gerne weiter senden. ZDF Neo ist hinzugekommen, gerade weil ich bei der Startrek Nazi Folge eingepennt bin - ein Qualitätsmerkmal für Bildungsfernsehen :-) Nun geht es mit Weeds weiter. Neo könnte doch eigentlich "Die Sopranos" senden. Das ZDF hatte ja mal vor gefühlten 10 Jahren angefangen,....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 11.11.2011, 22:12
106.

Zitat von tradtke
Falls Sie ARTE analog empfangen, kann ich Ihre Kritik nachvollziehen. Per digitalem Empfang steht in der Regel ein zweiter Tonkanal mit dem originalen Ton zur Verfügung, der ohne Overdubbing nur den originalsprachigen Ton zur Verfügung stellt.
Das ist loeblich. Aber selbst inder arte+7 Videothek gibts nur die dubbed Versionen.

Frueher, gaaanz frueher gabs 2-Kanal Ton auch auf der ard. Das wurde dann abeschafft mit der Begruendung, dass die Omas damit nicht klar kaemen und immer Deutsch und O-Ton uebereinander hoerten. Also hat man sich auf seine Stammzuseher eingerichtet. O-Ton gibst zuhauf im Netz. Ich brauch keinen GEZahlten dummen Staatsrundfunk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas bode 11.11.2011, 22:41
107. Ganz normal

Wer noch nicht gemerkt hat dass es, seit 10-15 Jahren, in breiter Front nur noch bergab geht, der wundert sich natürlich über das neue Arte-Konzept.
Sozial, gesellschaftlich, kulturell, klimatisch, ökologisch...
Wozu noch Analysen, neue Sichtweisen, Leidenschaft, ... viel zu anstrengend.
Wir wählen wieder Merkel und Westerwelle, oder Steinbrück, ist dasselbe, glotzen Krimi und Fussball, verfressen und verheizen die Welt, gackern in Talk-Shows, meckern ein bisschen über die Finanzwelt und die Ungerechtigkeit, und biegen bald debil grinsend ein in die letzte Kurve, bevor es richtig bergab geht mit dem Land und dem Planeten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alcudi 11.11.2011, 22:52
108. Cash for Trash

Zitat von Maynemeinung
Aber wären Sie auch bereit, dafür gesondert zu zahlen? Im Moment ist es so, dass sich ein elitäres Publikum von der Masse der Zwangsabgabenbezahler ihr Kulturprogramm finanzieren lässt. Die Zwangsgebühren gehören abgeschafft. Jeder möge selbst bestimmen, welches Programm er bezieht und das dann bitte bezahlen.
Ab und zu sollte man sich auch darauf einlassen, über den Tellerrand zu schauen. Ich habe da schon einige Sachen gesehen, von denen ich nicht vermutet habe, dass sie mir gefallen. Auch gibt es sehr gute Filme auf Arte, fernab vom amerikanischen Hollywood-Trash.

Aber man kann ja beides pflegen, Trash und Anspruch. Und die "Zwangsabgabe", die geht wohl eher dann in Fussballübertragungen und teuren Shows oder ins Traumschiff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stauss 11.11.2011, 23:17
109. Seichte

Ach du Schande, jetzt wird Arte auch noch zum seichten Kanal.

Schön, dass es Internet gibt und You tube. Da kann man sich die Filme aussuchen und braucht sich nicht mit diesem Konsumscheiss abfüttern lassen. Mich erinnert diese Art des Fernsehens an Hühnerfutter, wieder hergestellt aus aufbereiteter Hühnerscheisse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 17