Forum: Kultur
Raab-Show: Tim Bendzko gewinnt Bundesvision Song Contest

Die Zuschauer stimmten mit übergroßer Mehrheit für ihn: Der 26-jährige Berliner Tim Bendzko*konnte den 7. Bundesvision Song Contest für sich entscheiden - und setzte sich damit gegen Bands aus den übrigen 15 Bundesländern durch.

Seite 1 von 2
leehazlenut 30.09.2011, 03:44
1. Frida Jones...

...und Jupiter Gold...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leehazlenut 30.09.2011, 03:45
2. Äääähm....

...Frida Jones und Jupiter Gold...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elily 30.09.2011, 05:41
3. na na na naaa na, na na na na na naaa na

Kinderlied, langweilig, 2. Aufguss von einem, wie hieß er doch gleich, Naidooo?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Saïph 30.09.2011, 08:07
4. Ja, aber...

... wer sind denn "Frida Jones"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pillendreher 30.09.2011, 08:14
5. Frida wer?

Guten Morgen liebe SPON Redaktion!
War wohl eine lange Nacht, da kann man schon mal Namen durcheinander bringen.
Oder ist Frida Jones etwa die Schwester von Jupiter Gold?
Bitte nochmal genauer die Bandnamen recherchieren und den Artikel korrigieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jottenn 30.09.2011, 09:22
6. so la la

Schade, dass die wirklich guten deutschen Musiker/innen nicht teilnehmen. Das Dilemma dieser Sendung ist aber nicht nur die durchschnittliche Musik, sondern der unterdurchschnittliche Moderator. Raab ist sicher einer kreativer Mensch, aber moderieren konnte er noch nie, sein weiblicher Sidekick auch nicht, aber der Höhepunkt kam beim Voting als sich Radiomoderatoren/innen endlich einmal im Fernsehen zeigen durften und dann ganz kläglich versagten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 30.09.2011, 09:44
7. .

Zitat von Jottenn
Schade, dass die wirklich guten deutschen Musiker/innen nicht teilnehmen. Das Dilemma dieser Sendung ist aber nicht nur die durchschnittliche Musik, sondern der unterdurchschnittliche Moderator. Raab ist sicher einer kreativer Mensch, aber moderieren konnte er noch nie, sein weiblicher Sidekick auch nicht, aber der Höhepunkt kam beim Voting als sich Radiomoderatoren/innen endlich einmal im Fernsehen zeigen durften und dann ganz kläglich versagten....
Nun. Die olle Tomte-Keule Thees Uhlmann ist schon ein wirklich guter Musiker. Auch Jennifer Rostock sind gute Livesäue.

Wer sind denn die wirklich guten Musiker nach Ihrer humblen Meinung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wattläufer 30.09.2011, 09:55
8. Bsc

Eine interessante Sendung mit guten Musikern aber Raab sollte nicht moderieren sondern lieber im Hintergrund bleiben bzw. als Ideengeber arbeiten denn das kann er besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dschey 30.09.2011, 10:10
9. Na

jedenfalls nicht die, die da gestern auf der Bühne standen.

Nach den ersten 4 Auftritten mit zitternden Stimmen, schiefen Tönen und verfehlten Einsätzen haben wir aufgegeben und was anderes geschaut.

Die fixe Idee von Raab Lena" äh ich äh benutze äh also äh jedes äh zweite äh Wort äh " als Moderatorin hinter der bühne rumhüpfen zu lassen hat das auch nicht verbessert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2