Forum: Kultur
Rassismus und Sprache: "Blackfacing" ist der Anglizismus des Jahres
DPA

Welches Wort sagen Sie, wenn ein Weißer sich dunkel schminkt, um einen Schwarzen darzustellen? Diese Lücke im Wortschatz des Deutschen hat der englische Begriff "Blackfacing" gefüllt, der diese höchst umstrittene Praxis anprangert.

Seite 1 von 9
Teile1977 27.01.2015, 12:15
1. Kenne Niemanden

Ich kenne niemanden der dieses Wort benutzt. Un diese ständige übertriebene Wachsameit geht mir gehörig auf den Geist. Wenn eine positive Figur wie Jim Knopf nicht mehr dargestellt werden darf, wo ist denn eigenlich das Problem?
Das Weiße nicht das Recht haben sich zu verkleiden? Und was ist mit den heiligen drei Königen, muß da der Farbige König in Zukunft Blau geschminkt werden?
Wir habe in Deutschland eine andere Einstellug zu Schwarzen als die USA oder andere Kolonialmächte. Bei uns (in Deutschland) gab es keine Sklaven, hier gab es höhtens bestaunte Exoten auf den Herrenschlössern. Und mi den inzwischen hierlebenden Farbigen gibt es auch kein Prolem, alle die ich kenne sind nett und äußerst zurückhaltend, was man von anderen Einwanderergruppen leider nicht sagen kann.

Klar kann sich immer jemand beleidigt fühlen, und das ist auch unbedingt zu vermeden, aber alles mit Maß und Ziel. Oder soll auch überall der Verzehr von Schweinefleisch verbotenwrden, weil das ein Gräul für Muslime ist? ...

Beitrag melden
fatherted98 27.01.2015, 12:16
2. Mit was...

...sich Leute so beschäftigen erstaunt mich immer wieder.

Beitrag melden
istegal 27.01.2015, 12:20
3. Schminken...

...nennt man sowas, aber Deutsch ist ja total OUT, oder?

Beitrag melden
rennflosse 27.01.2015, 12:29
4. S/w

Es gibt auch Schwarze, die sich zur Schaustellung von Brauchtum oder Kunst weiß schminken. Voodoo-Künstler stellen den Tod auf diese Weise dar.
Warum sollte das anders bewertet werden? Darf es "Jim Knopf" in Zukunft nicht mehr geben? Fegt jetzt die PC durch die Literatur wie weiland die Nazis?
Was ist mit der Darstellung von Schornsteinfegern durch "Bläckfäßing"?

In diesem Land nehmen die Irren einfach überhand. Und da wundert man sich über die Pegiden.

Beitrag melden
uzsjgb 27.01.2015, 12:35
5.

Zitat von Teile1977
Un diese ständige übertriebene Wachsameit geht mir gehörig auf den Geist.
Es geht Ihnen auf den Geist, dass man andere Menschen nicht beleidigen oder herabwürdigen soll? Warum?

Beitrag melden
uzsjgb 27.01.2015, 12:39
6.

Zitat von rennflosse
Es gibt auch Schwarze, die sich zur Schaustellung von Brauchtum oder Kunst weiß schminken. Voodoo-Künstler stellen den Tod auf diese Weise dar.
Es geht nicht darum, ob sich jemand schwarz oder weiß schminkt. Es geht um die Tradition in dem das Blackfacing steht, vor allem im Bereich des Theaters. Wenn man diese Tradition nicht kennt, dann kommt einem das sicherlich merkwürdig vor. Da hilft es nur, sich weiterzubilden. Und während man das tut, sollte man sich auf das Urteil gebildeter Menschen verlassen.

Beitrag melden
Wirbelwind 27.01.2015, 12:40
7. Ist Travestie noch erlaubt?

Ist Travestie noch erlaubt, oder muss man da neuerdings auch erst die Frauen fragen, ob sie einverstanden sind?

Beitrag melden
orthos 27.01.2015, 12:43
8. Das deutsche Wort für

Das deutsche Wort für "Big Data" ist schlicht Totalüberwachung. Aber das klingt halt nicht so schön harmlos...

PS: Wann wird eigentlich das Spiel "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann" verboten? Hat zwar nichts mit dunkelhäutigen zu tun, aber das könnte doch bestimmt trotzdem gemand beleidigend finden...

Beitrag melden
uzsjgb 27.01.2015, 12:46
9.

Zitat von Wirbelwind
Ist Travestie noch erlaubt, oder muss man da neuerdings auch erst die Frauen fragen, ob sie einverstanden sind?
Hat in Ihren Augen die Travestie eine ähnlich negative Geschichte, wie das Blackfacing? Mir scheint, dass das im Allgemeinen nicht so gesehen wird. Zumindest sind mir keine Beschwerden in dieser Hinsicht bekannt.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!