Forum: Kultur
Reaktionen zum Tod von Montserrat Caballé : "Eine Inspiration"
Getty Images

Die Sopranistin Montserrat Caballé galt als letzte große Opernsängerin - und machte Klassik auch für ein breiteres Publikum zugänglich. Jetzt haben Musiker, Politiker und Kollegen Abschied genommen.

noalk 06.10.2018, 20:02
1. Diva

Die Göttliche. Divenhaft hat sie sich nie verhalten. Und eines konnte sie noch besser als singen: Lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drsuelz 06.10.2018, 22:27
2. Wenn ich mir was wünschen dürfte...

... dann ist es die Vorstellung, wie Montserrat und Freddy oben auf einer Wolke sitzen, ganz entspannt und zu uns hier unten noch mal "Barcelona"" schmettern, optimistisch und erfrischend. Das war ein wunderbares Crossover. Ich bin kein großer Opernfan, aber sie hatte Power, Ausstrahlung, Freundlichkeit und eine unbeschreibliche Stimme. Tja, wieder eine Große von uns gegangen. Danke für alles!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 06.10.2018, 22:39
3. Ein trauriger Tag

Und das nicht nur für Spanien. Montserrat Caballe, liebevoll Montsy genannt, war weit mehr als "nur" eine Sopranistin. Sopranistinnen gibt es viele - aber niemanden mehr in diesem Format. Dazu gehört eben mehr als singen können. Montserrat war eine Botschafterin der Musik, die Menschen in ihren Bann und den Bann der Musik schlagen konnte. Sie hatte keine Berührungsängste, wie "Barcelona" mit Queen und Freddy Mercury deutlich gezeigt hat. Montsy hatte daneben etwas bewahrt, was bei Menschen dieses Formats schon selten ist. Menschlichkeit, Nähe und Wärme. Ein wirklich trauriger Tag, ein Verlust nicht nur der kulturellen Art für alle Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 07.10.2018, 05:52
4. Neben iherm Auftritt mit Freddy Mercury

habe ich sie noch in Erinnerung an einen Auftritt in Alfred Bioleks Küche, als sie damals Langusten gebraten hat. Die Lebensfreude und der Spaß am Genuss haben mich nachhaltig beeindruckt. Wir haben in dieser Woche nach Charles Aznavour schon die zweite große Stimme verloren, die über Jahrzehnte ihr Publikum begeistert hat. Diese Art Weltstars stirbt leider aus und es gibt nicht wirklich würdige Nachfolger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alexis_Saint-Craque 08.10.2018, 09:19
5. Frei

Vielleicht war sie so toll, weil sie sich noch die Freiheit nehmen konnte, so zu sein, wie sie war. Das macht glücklich und menschlich. Wenn wir uns so umschauen, dann sehen wir in der Regel nur noch die Ergebnisse von Berechnung. Die sind weder inspirierend noch sympathisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren