Forum: Kultur
Rezo bei Böhmermann: Diskurs, Digger
ZDFneo

"Erst mal weniger Scheiße bauen!" Drei Wochen nach seiner CDU-"Zerstörung" gibt YouTuber Rezo der Partei in Böhmermanns TV-Show Tipps - und versucht zugleich, die Hoheit über die eigene Person zurückzugewinnen.

Seite 7 von 17
dievo 14.06.2019, 10:09
60. Es war einmal die Piratenpartei

Wir erleben jetzt immer mehr, wie die Internet-Blasen-Welt auf die reale Welt übergreift, nun auch auf die Politik. Leute wie Rezo oder auch Sascha Lobo entdecken nun dieses Feld für sich.

Es sei in diesem Zusammenhang an die Piratenpartei erinnert, die mit Hilfe von Social Media und dem Internet die Demokratie gestalten wollte. Das ist ja nun krachend gescheitert, weil sich niemand an Regeln gehalten hat und Diskussionen, wie es im Internet üblich ist, in Shitstorms und Beschimpfungen geendet ist. Wenn das der neue Politik-Stil sein soll, dann gute Nacht.

Das Interview mit Böhmermann ist auch eine gewisse Entzauberung. Wenn Rezo meint „Die müssen weniger Scheiße bauen und nicht so künstlich sprechen“, dann ist das doch relativ dünn. Mit diesen Forderungen ist übrigens auch Donald Trump zum Präsidenten aufgestiegen. Ohne das Internet hätte er das nicht geschafft. Wollen wir so etwas in Zukunft?

Beitrag melden
Omegatrust 14.06.2019, 10:10
61. Bezeichnend für den Zustand Deutschlands

Da sind wir 2019 angekommen. Ein Komiker und ein YT kid haben mehr Glaubwürdigkeit und Einfluss als Deutsche Politiker. Sie werden es nicht besser machen können aber sich machen aufmerksam auf die Heuchelei.

Beitrag melden
janssson 14.06.2019, 10:13
62. Yo Digger Reporter,

Rezo und Deichkind auf ein Level stellen?
Frag mal bei Deinen Kindern nach.

Als der Digger-Reporter noch jung war, wäre auch niemand auf die Idee gekommen, Sid Vicious mit James Last zu kontern.

Wie die Kanzlerin schon vor Jahren ehrlich eingestand: das alles ist für viele noch Neuland.

Beitrag melden
mwroer 14.06.2019, 10:15
63.

Zitat von danreinhardt
Wenn ich gewusst hätte, dass ich Menschen von meinen Ideen am besten überzeuge, wenn ich zuvor sinnlose Videos ins Netz stelle um eine Fanbase zu kreieren, welche sich dann hirnlos hinter mich stellt, hätte ich nicht den komplizierten Weg über das Ehrenamt und eine Parteimitgliedschaft gewählt. Wer weiß, vielleicht wäre ich dann schon Kanzler. Irgendwie schade...
Ich finde wer ein Video, das durchaus zu 80% halbwegs korrekte Fakten enthält, als sinnlos bezeichnet - der macht es sich extrem einfach. Von daher passt der 'komplizierte' Weg so gar nicht zu Ihnen.

Sind Sie sicher dass Sie den Weg weitergehen wollen?

So nebenbei: Jedem Politiker, mit Ambitionen, muss klar sein dass er seine Ideen irgendwie bekannt machen muss. Da reicht die Parteizeitung nicht für aus und YouTube ist nun wahrlich kein Neuland mehr also: Was hat Sie davon abgehalten Ihre Ideen multimedial aufbereitet bei YouTube zu präsentieren?

Faulheit? Ignoranz? Unlust?

Beitrag melden
Egonolsen 14.06.2019, 10:15
64. jaja

jetzt meckern alle über kaputte Hosen, blaue Haare und Fäkalsprache. Da wird der Inhalt nebensächlich. Dabei hat gerade der Inhalt seines Videos doch genau diese Sprache verdient. Es ist Sch....e wie wir mit der Welt umgehen. Bisher drücken es die Medien schön aus, aber da hört keiner zu. Und wer sich so manche Pressekonferenz ansieht ist schon geschockt wie sprachlos die "Sprecher" um kritische Fragen eiern. So sehr, dass es nicht mal mehr in der Tagesschau zu sehen ist, weil kein Inhalt erkennbar war. Dabei würde gerade dieses Nichtssagen sehr gut verdeutlichen wo so mancher Politiker ins Schwimmen kommt. Rezo ist kein Profi und war deshalb in seinem Video sehr gut vorbereitet. Das kann man von ihm im TV (noch) nicht erwarten. Mach weiter, junger Mann!

Beitrag melden
bert1966 14.06.2019, 10:16
65. Deutschland klopft sich auf die Schulter

Rezos erste Kritik: Im Grunde ein guter Anlass, zu einer Konzentration der Politik auf Inhalte zurückzufinden.

Dann kommt der Medienhype und übrig bleibt leider wieder nichts, als der übliche Personenkult, die autoanästhetische Freude darüber "mal wieder die CDU" vorgeführt zu haben und sich selbst (wie immer) im "Lager der Richtigen" wissen. "Der Rezo, dat is einer von uns" - und das war es dann auch schon wieder mit den Inhalten, deren Umsetzung, der Ernsthaftigkeit des Denkprozesses.

Übrig bleiben: ein verhinderter Satiriker, ein auf einmal nur noch blauhaariger "Influencer" (der sich ja plötzlich -trotz Sprachfehler- doch öffentlichen Auftritten stellen kann - wenn sie nur inhaltlich seicht genug bleiben) und eine Horde johlender Influencter, die den eigenen Denkapparat -Gottseidank- schon wieder nicht anwerfen müssen.

Beitrag melden
rolantik 14.06.2019, 10:16
66. Überhöhung von Rezo und dessen Beitrag

Die Überhöhung des Rezo-Beitrages ist offensichtlich, was bleibt ist ein Angriff aus dem "Schützengraben" in Youtube und ist ohne anhaltende Wirkung, zumal die Ausdrucksweise und die Erscheinung dieses jungen Mannes wenig attraktiv sind, um follower zu motivieren. Warum engagiert sich dieser Youtuber nicht politisch? Was hat er bislang beruflich geleistet, wo sind seine konkreten Vorschläge? Es ist sehr einfach eine Generalkritik wie ein Rundumschlag loszutreten, aber keine Vorschläge zu machen, oder dabei mitzuwirken, um eine Situation zu gestalten und zu verbessern. Das passt natürlich gut in die Schiene von Böhmermann, der das ausnutzt, um seine Popularität zu vergrössern. Dieses viele Geschwätz bringt uns nicht weiter, selbst anfassen und mitwirken, das wäre die bessere Lösung!

Beitrag melden
misterknowitall2 14.06.2019, 10:18
67. Wer kritisiert...

Zitat von upalatus
Wer mosert, sollte auf konkrete Nachfragen schon mehr als ein 08/15-'erst mal weniger Scheisse bauen' parat haben. Das sind diese Art ausflüchtiger 'Ratschläge', wie sie von einem Trump superminilight zu einem großen Thema stammen könnten, lavierend-nichtssagend, abservierend (hier: aus echter vollkommener Alternativlosigkeit heraus), primär schallwellenerzeugend. Superminilight hat nicht annähernd das geliefert, was er nach seiner harschen yt-Rede als konsequente Weiterdenke hätte liefern, anbieten müssen. So bleibts ein infantiles Fußaufstampfen, das ein Massenfußaufstampfen Mitstampffreudiger ausgelöst hat. Leider folgen dem furiosen Startschweif keine überzeugenden Bouquetexplosionen. Nur ein trockenes Ausbrenn-Pflopp ist im einsamen Nachthimmel auszumachen.
sollte darauf achten, dass die Kritik nicht persönlich wird, weil man sich damit rhetorisch disqualifiziert. Und für gute Rhetorik braucht es mehr als blumige Umschreibungen und interessante Wortfindungen.
In diesem Sinne wirkt ihr Beitrag wie der eines wütenden Kindes. Kein logischer Gedanke, dafür blumige Beleidigungen. Schwacher Vortrag.

Und bitte, natürlich darf man einfach mosern, wenn einem was nicht gefällt. Oder muss man erst für alles Fachmann sein, um Kritik zu üben? Ich denke nicht.

Aber da sie das Video sehr wahrscheinlich nicht gesehen haben, fasse ich mal zusammen, was passiert ist.

Rezo hat keine Ratschläge erteilt, Rezo hat auch nie gesagt Antworten auf alle Probleme zu haben.

Rezo hat in seinem Video das Versagen unserer Regierung aufgezeigt, belegt, dass unsere Regierung klar gegen unser aller Interesse verstößt und ein paar unangenehme Fragen gestellt. Womit er letztlich das absolute Versagen und die Inkompetenz der von uns gewählten Partei festgestellt hat.

Beitrag melden
Lexington67 14.06.2019, 10:20
68.

Zitat von upalatus
Wer mosert, sollte auf konkrete Nachfragen schon mehr als ein 08/15-'erst mal weniger Scheisse bauen' parat haben.
Das ist ja nun ausgemachter Blödsinn.
Wer mosert muss gar nichts parat haben.
Wenn jeder der einen Mißstand anprangert auch gleich für die Lösung verantwortlich wird, dann muss man sich nicht wundern wenn der Diskurs abgleitet.
Bestes Beispiel: Ich muss nicht selber kochen können um mich im Restaurant über die versalzenen Speisen zu beschweren, es reicht das ich sie bezahlen muss, damit habe ich das Recht auf Kritik mit gekauft.
Dieses "Selber erstmal besser machen" Argument soll doch nur davon ablenken das der Verursacher sich seiner Verantwortung nicht stellt.

Beitrag melden
ohjeee 14.06.2019, 10:20
69.

Zitat von muellerthomas
VIelelicht wäre schon geholfen, wenn von sich selbst überzeugte Foristen das und dass unterscheiden könnten.
"VIelelicht" wäre schon geholfen, wenn Hypermoralisten, die außer Grammatik und Rechtschreibung zu kritisieren keine Argumente haben, sich mal an der eigenen Nase packen und wenigstens die Maßstäbe, die sie an andere anlegen, selbst beherzigen würden.
Insofern würde ich es begrüßen, wenn Sie wenigstens in dem einen Beitrag, in dem Sie die Rechtschreibung anderer kritisieren, wenigstens auf die eigene achten würden.
Joa, ansonsten sieht man ja, dass Sie ein großer Fan Rezos sind und Kritik nicht stattfinden darf. Es sei Ihnen hierzu der Artikel auf SPon zum (abgespeckten) Faktencheck zu Rezos Video empfohlen.

Beitrag melden
Seite 7 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!