Forum: Kultur
"Rock im Revier": "Grüne Hölle" zieht nach Schalke
Karsten Rabas

Nürburgring ade. Der Konzertveranstalter Deag verlegt sein "Grüne Hölle"-Festival nach Schalke. Der Grund: Streit ums Geld.

Seite 2 von 4
dritter_versuch 02.04.2015, 10:31
10. Parkstadion

Zitat von Frank Zi.
Da werden heute bei Marek Lieberberg wohl die Sektkorken knallen. Wo sind auf Schalke eigentlich die Camping-Zonen vorgesehen?
Im Parkstadion.

Ein Konzert in der größten Halle Deutschlands.
Ist das noch Open Air?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 02.04.2015, 10:35
11. Rennstrecke

Die "Grüne Hölle" ist erst einmal die Rennstrecke.
Wie der Konzertveranstalter an den Namen kam, bzw. was er damit jetzt will, das ist sein persönlicher Sport.
Also den Titel des Artikels bitte überdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Motorkopf 02.04.2015, 10:35
12. Naja..

...ein Open-Air in die Halle verlegen...ist wohl hoffentlich nur eine Übergangslösung. Auch wenn das Dach geöffnet wird - bei Temperaturen um die 30° will doch keiner ernsthaft in die Sauna?!
Aber immerhin wird sich Gelsenkirchen einiger Mio. zusätzliche Einnahmen erfreuen dürfen. Gönn ich euch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpensack 02.04.2015, 10:47
13. Rock im Park

Gibt's kein Rock im Park mehr?

Ob Nürnberg oder Nürburgring ist doch egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swingsession 02.04.2015, 10:47
14.

Sowas passiert, wenn man den Hals nicht voll kriegt. Das Festival auf Schalke wird auch floppen.
Freut mich ungemein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000747070 02.04.2015, 10:50
15. Nur Verlierer

Auch wenn Lieberberg jetzt lacht - er wäre lieber am Ring geblieben. Nur da dort von der Landesregierung seit Jahren nur Glücksritter und Parteifreunde ins Management gehoben werden - war dies nicht möglich. Es ist bekannt das auch Lieberberg den Bands fast 50 % mehr Gage zahlen musste - wegen der Konkurrenzsituation. Bis auf die Bands - also nur Verlierer !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nestor88 02.04.2015, 10:50
16. und bitte nicht vergessen...

...angeschoben wurde der Untergang des Rings mit Vollgas unter Kurt Beck. Warum werfe ich das auf? Ich lebe in der Region und habe das ganze von Anfang an mitverfolgt. Mir ist hier richtig deutlich geworden wie volkommene Fehlplanung, Gier und komplette Inkompetenz eine komplette Region über einen Zeitraum von 10-15 Jahren schädigen können. Ich möchte nicht das Beck in Vergessenheit gerät. Das hat er nicht verdient. Die jetzigen Streitereien der neuene Akteure sind letztendlich der vorläufige Höhepunkt der Ereigniskette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rt12 02.04.2015, 10:51
17.

Bin schon gespannt auf die nächste "wie müssen jetzt nach vorne schauen" rede von Malu Dreyer. Wenigstens braucht sie keine neue schreiben einfach die von letzten Jahr ein wenig abwandeln fertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twinhotplate 02.04.2015, 10:58
18. Akustik Problem

War bisher auf drei Konzerten auf schalke . Die Akustik war jeweils zum weinen . Das wird nix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 02.04.2015, 10:59
19. @wachner

kann deinen post nur bestätigen. Big 4 war ein Desaster. Es schien mir auch das die Schalkebetreiber mit einen Festival hoffnungslos überfordert waren. Toiletten sind da nur ein Beispiel. Das Lineup von Grüne Hölle find ich allerdings auch mehr als Grenzwertig. Pussy Bands wie Muse oder Kappenhampels (Metalcore, Hardcore, Alternative etc.) wie Eskimo Callboy u.ä. brauch ich nicht auf einen Festival.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4