Forum: Kultur
"Rock im Revier": "Grüne Hölle" zieht nach Schalke
Karsten Rabas

Nürburgring ade. Der Konzertveranstalter Deag verlegt sein "Grüne Hölle"-Festival nach Schalke. Der Grund: Streit ums Geld.

Seite 4 von 4
mischubo 02.04.2015, 12:17
30. ohne

Zitat von ludwigthoma
Ich verstehe das Gejammere nicht. Bands wie Metallica, Muse oder Kiss für 69 EU OHNE die Scheiß GEBÜHREN ist doch geil. Nix mehr nur Gier. Dazu "Vorbands" wie es sie sonst nicht gibt, Faith No More. Judas Priest etc. Ist ein ultracooles Angebot. Wie Big4 richtig schreibt können Metallica und Co auch guten Sound. Nur das mit dem Camping wird anders sein als am Ring. Leider. Aber für 69 lassen wir's krachen - ohne Zelt. Ich fürchte nur, der Preis wird irgendwann steigen.
Deine Freude in Ehren: aber das Ganze soll als Ersatz für ein Open-Air-Festival dienen und da zählt eben ein bißchen mehr zu als "nur" die Bands. Kein Thema, dass das ein Top-Preis ist für ein Metallica-Konzert plus nette Vorbands aber...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000747070 02.04.2015, 12:18
31.

Zitat von mouseware
Es ist unglaublich dass die "Bande" die dafür verantwortlich ist immer noch an der Regierung ist. Nur mal die Ausgangslage: Der Ring stand nicht schlecht da, hatte ein Formel 1 Rennen und mit Rock Am Ring eines der bekanntesten Festivals. Dann hat die SPD RLP für einen der Ihren einen neuen Job gesucht. Den hat er beim Ring bekommen und ab dem Moment für nahezu jeden Handschlag eine ........
Alles richtig ! Nur der Wähler wird trotzdem nächstes Jahr wieder SPD bzw. Grüne wählen.
Was auch sonst - die CDU ist ja auch nicht besser ?
Man bedenkte die Rolle welcher der CDU Landrat im Kreis Ahrweiler beim Neubeu des Rings spielte. Im übrigen verzichtet die SPD in Kreis Ahrweiler gegen diesen Landrat einen eigenen Kandidaten aufzustellen (merken sie was...?) Geld kennt keine Parteifarbe - und der Wähler ist -sorry- einfach nur doof !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Petersbächel 02.04.2015, 12:26
32.

Zitat von mouseware
….Die Bauten sind Ruinen…..
Ich hab mal ein paar Bilder davon gesehen - Partymeile at its worst. Gefakter Alpenstadl neben Dönerbude.

Das hätte man auf den ersten Planansichten schon sehen können, was für Müll das ist und was für Leute das sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagegen! 02.04.2015, 12:35
33. Schade um die Region

ein perfektes Beispiel dafür, was passiert, wenn man Politikern solche Themen anvertraut.
Dezent von vorne bis hinten vermurxt. Hauptsache sein persönliches Denkmal gesetzt, dafür auf Jahrzehnte die Region geschädigt.
Und sowas wählt Ihr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015738 02.04.2015, 13:09
34. ...sehr, sehr traurig

Natürlich spielen da auch die Fehlleistungen der Politiker mit rein, weil eben Beck & Co. es geschafft haben, neben der F1 auch die Veranstalter von Rock am Ring zu vergraulen.
Aber dennoch: bei einem so geilen LineUp mit Kiss, Metallica, Muse, Accept, Airbourne, Judas Priest, Kreator, Paradise Lost, ... gerade mal 7000 Karten verkaufen zu können, ist schon armselig.
Da sollten sich die Veranstalter selbst an die eigene Nase fassen.
Ich werde wohl in den saueren Apfel beißen und - auch als eiserner Borusse - am 31.5. in die Arena auf Schalke pilgern, um die Idole meiner Jugend Accept, Kiss und vor allem Judas Priest live sehen zu können.
Hoffentlich bleiben die nicht fern, weil es für die Gage nicht langt. Das wäre dann nämlich sehr, sehr traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Eckes 02.04.2015, 13:23
35. Beck gehört in den Knast

Das sehen irgendwie alle so. Trotzdem kann der Mann noch vor die Tür ohne bespuckt zu werden. Und die SPD wird weiter gewählt. Also wo ist der Denkfehler?

Und über dem Nürburgring ziehen gerade ganz dunkle Wolken auf. Und das liegt nicht am Weggang der Formel Teuer die eh keiner braucht oder daran das die Kirmeskapellen dieses Jahr woanders spielen. Es wundert mich das keiner der Nürburgringexperten hier den Unfall vom letzten Wochenende und die völlig überzogene Reaktion des DMSB darauf anspricht. Wenn hier nicht schnell zurückgerudert wird bzw. der DMSB einfach von der Nordschleife ausgesperrt wird droht der Untergang der VLN und des 24H-Rennens. Und das wird etliche Betriebe und Rennteams in der Gegend mit in die Tiefe reißen. Das ist die ultimative Gefahr für den Ring und seine Einzigartigkeit! In Anbetracht dieser Bedrohung ist der Weggang eines Festivals wie es allein in Deutschland dutzende gibt geradezu unbedeutend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015738 02.04.2015, 15:26
36. ...stimmt

Zitat von Peter Eckes
Das sehen irgendwie alle so. Trotzdem kann der Mann noch vor die Tür ohne bespuckt zu werden. Und die SPD wird weiter gewählt. Also wo ist der Denkfehler? Und über dem Nürburgring ziehen gerade ganz dunkle Wolken auf. Und das liegt nicht am Weggang der Formel Teuer die eh keiner braucht oder daran das die Kirmeskapellen dieses Jahr woanders spielen. Es wundert mich das keiner der Nürburgringexperten hier den Unfall vom letzten Wochenende und die völlig überzogene Reaktion des DMSB darauf anspricht. Wenn hier nicht schnell zurückgerudert wird bzw. der DMSB einfach von der Nordschleife ausgesperrt wird droht der Untergang der VLN und des 24H-Rennens. Und das wird etliche Betriebe und Rennteams in der Gegend mit in die Tiefe reißen. Das ist die ultimative Gefahr für den Ring und seine Einzigartigkeit! In Anbetracht dieser Bedrohung ist der Weggang eines Festivals wie es allein in Deutschland dutzende gibt geradezu unbedeutend.
Ja, das stimmt.
Von der Verhältnismäßigkeit her war der tödliche Unfall am vergangenen WE natürlich grausamer und tragischer als jedes sterbende Festival, keine Frage.
Auch die DMSB-Reaktion ging voll in die Hose in Form des (vorläufigen) Entzuges der Streckenlizenzen für Wagen der Klassen SP7, SP8, ...
Derartige Aktionen sind gleichermaßen hirnlos wie realitätsfremd. So grausam der Tod des Zuschauers auch ist, es gibt zahlreiche andere Motorsportler, die auf dem Ring ihr Leben gelassen haben und im wahrsten Sinne des Wortes Tod geschwiegen werden. War deren Leben etwa weniger wert?
Ansonsten liegt der Denkfehler auch in unserem UnrechtSStaat, weil es hier keinen Volksentscheid gibt, so dass die gewählten Politiker während ihrer Legislaturperiode Narrenfreiheit haben und auch danach weiter unbehelligt bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexe38 02.04.2015, 17:31
37. Ich bin froh...

... das ich persönlich "die guten alten RaR Zeiten" miterleben durfte. Ich war 15 Jahre immer da und merkte dann mit 30, vor acht Jahren, dass es nicht mehr so ist wie früher.. Haben mit unserer Truppe dann noch ein letztes, legendäres RaR erlebt und damit Abschied genommen.... War für uns die richtige Entscheidung. Ich finde es nur schade, dass meine Söhne nicht mehr in den Genuß eines solch geilen, legendären festival kommen werden...

Schalke kann man mal gar nicht mit dem Ring vergleichen... Das geht nun richtig in die Richtung (wie hier bereits geschrieben wurde) Knicklichter Kulisse...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4