Forum: Kultur
Rock-Rüpel Liam Gallagher: "Ich bin ein Rock'n'Roll-Star, 24 Stunden am Tag"
Rankin/ Warner Music

Neues Oasis-Album? Fände er besser als sein Solo-Debüt. Brit-Rocker Liam Gallagher über die Sehnsucht nach seinem hassgeliebten Bruder Noel, seine sanfte Seite und den Anspruch, Rock'n'Roll wieder groß zu machen.

Seite 2 von 2
joe.micoud 02.10.2017, 20:39
10.

Ob eine Reunion 2017 noch was Gutes bringt? Ich weiß nicht recht. Mitte der 90-er fand ich die genial. Aber die Latte würde jetzt sehr hoch liegen. Ich denke, dass sie "Definitely Maybe" und "Morning Glory" nicht toppen können. Beide heute noch der Hammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesmer 02.10.2017, 21:00
11. unverständlich

Allem Anschein nach hat Liam Gallagher doch ein Solo-Album aufgenommen. Warum kreist das Gespräch vor diesem doch im Grunde reizvollen Hintergrund dann um seine alte Band und seinen Bruder? Da hätte man auch gleich noch auf die alte Schlägerei im Münchener Arabella zu sprechen kommen können, während der die vor Ort klimpernde Tanzband gleich noch welchen Song spielte? Richtig, "Long Train Running" von den Doobie Brothers. Schon gut......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zylinderkopf 02.10.2017, 22:04
12. BritPop

Tut mir leid, aber weder Liam noch Noel noch Gallagher noch Oasis haben musikalisch etwas mit Rock'n Roll zu tun. Und ein bisschen Stoff drücken und randalieren und dumme Sprüche kloppen machen noch lange keinen echten Rock'n Roller. Und diesen überbewerteten Brit Pop der 90er will heute auch keiner mehr hören. Da bleib ich doch lieber in meiner Mottenkiste und nehme die dann ggf. mit - Long live Rock'n Roll...........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micheleyquem 02.10.2017, 22:07
13. Lange her, dass man die vermisst hat....

Ja, man hat ein paar wirklich aussergewöhnliche Songs gebracht die immer bestehen bleiben werden

Aber das ist schon einige Zeit her und es ir kaum zu erwarten dass ausgerechnet aus der Quelle nochmal was kommt. Die Zeiten sind anders, es gibt Perioden in denen Qualitäs Musik auch Rock, eine Chance hat, aber dann schägt der Kommerz für Massen Konsumenten zurück. Jene die von Musik überfordert sind...
Das war Ende der 70er so, als Disco verkauft werden konnte, und das ist heute so, wo sich ebenfalls nur mehr Schrott gut verkauft und 70 bis 80jährige auf den Bühnen rocken....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykrüger 02.10.2017, 22:35
14. @zylinderkopf

welch wahre Worte. Lieber einen toten Dio hören, als diese öden Popper. Ich frage mich sowieso, wo und bei was die Gallaghers Rocker waren. Beide Gallahgers sind nur Poser und Maulhelden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furzgurk 02.10.2017, 23:31
15.

Er ist nunmal eine Legende der man mit dem nötigen Respekt begegnen sollte. Einige hier richten selbstgefällig darüber, ob er immer noch den Spirit hat oder nicht... Fragt euch ob ihr jemals gerockt habt. Mit einer Gitarre in der Hand in Wembley, oder in der Disko mit nem Bier in der Hand. Also bitte verkneift es euch über Legenden zu urteilen?....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chaps 03.10.2017, 09:18
16. Live Forever

Eine Reunion von Oasis wäre klasse! All die Kritiker sollten sich wieder mal "Live forever" oder "Wonderwall" oder... anhören und mit dem heutigen Schrott vergleichen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drunem 03.10.2017, 10:53
17.

Zitat von furzgurk
Er ist nunmal eine Legende der man mit dem nötigen Respekt begegnen sollte. Einige hier richten selbstgefällig darüber, ob er immer noch den Spirit hat oder nicht... Fragt euch ob ihr jemals gerockt habt. Mit einer Gitarre in der Hand in Wembley, oder in der Disko mit nem Bier in der Hand. Also bitte verkneift es euch über Legenden zu urteilen?....
Was für den einen eine Legende sein mag, hat für den anderen (mich z.B.) halt nicht mehr, wie ein Clown an sich. Ich persönlich konnte mit seiner ehemaligen Band nichts anfangen. Aus meiner Sicht schlechte, langweilige Songs vor allem live sehr schlecht gespielt. Und nun? Warum sollte ich ihn jetzt mehr als über sein Mensch sein hinaus respektieren? Zugegeben, in Wembley hab ich nicht gespielt, aber das andere kenne ich sehr gut, das vor der Bühne, aber auch das auf der Bühne Stehen. Ich fand Oasis einfach nur schlecht, andere, nicht gerade weinige, offensichtlich nicht. Aber wegen diesen anderen werde ich meine Meinung über diese Band sicher nicht ändern, oder irgendwelche Leute aus ihr anders behandeln, als jeden mir Fremden auf der Straße - meist mit einfachem nicht bemerken... Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WeyrichderErste 04.10.2017, 23:34
18. Einer von 2 musikalischen Göttern!

Ein Wahnsinn, wie viele Menschen sich hier abfällige Urteile erlauben. Oasis waren mE die beste Band der Welt und dürfen nicht nur auf ihre ersten beiden Alben reduziert werden, weil danach der ganz große Mainstream-Erfolg abflachte. Sie hatten immer ihren eigenen Stil und einen hohen Wiedererkennungswert! Auch Beady Eye und Noels HF Birds haben grandiose Musik produziert - zeitlos und immer wuchtig. Eine Reunion wäre eine fantastische Nachricht für alle Fans - und hochspannend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petevancleef 06.10.2017, 12:48
19.

Liam ist mehr Legende, als es es die meisten hier wahrhaben wollen. Fest steht er hat die Popkultur in 90ern entscheidend geprägt - bis heute wirkt das Vermächtnis. BritPop hat bis weit in die 2000er gewirkt - siehe Arctic Monkeys, Libertines, Maximo Park... pipapo. Die Attitüde, die Mode der Look ist einfach stilprägend gewesen und ist immer noch. Jedenfalls, ich will das volle Programm: Attidüte, Lifestyle, unangepasstheit, ungezogenheit. Gute Musik gibt zu Hauf - nur die bedeutet nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2