Forum: Kultur
Rockband: Fleetwood Mac feuert Lindsey Buckingham
Getty Images

Die Band Fleetwood Mac trennt sich von ihrem langjährigen Gitarristen Lindsey Buckingham - das neue Ersatzpersonal kommt von The Heartbreakers und Crowded House. Die Erklärung für den Rauswurf fällt mager aus.

Seite 1 von 2
angst+money 10.04.2018, 13:41
1.

Musikalisch sind mir Fleetwood Mac ziemlich Wurscht, aber bei Bands in diesem Alter sind Original- oder zumindest stilprägende Mitglieder das wichtigste Kapital. Also war der Streit entweder ernst, oder sie glauben wirklich an ihr Märchen von der "Weiterentwicklung", ha ha.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jack potter 10.04.2018, 14:47
2. Gitarre?

Wusste gar nicht, dass bei diesem belanglosen Schrummelpop überhaupt eine Gitarre mitgespielt hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wedding76 10.04.2018, 15:30
3. Kommentare, die die Welt nicht braucht

@Jack Potter
Manchmal wäre es doch besser, die Hände in die Hosen zu stecken, statt irgend einen Mist zu posten. Offenbar wissen Sie wirklich nichts. Lindsay Buckingham ist einer der weltbesten Gitarristen und hat auf jedem von ihm (mit)produzierten Fleetwood Mac Album seine Handschrift hinterlassen. Das hört man natürlich nur, wenn man weiß, wie eine Gitarre klingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjsedv 10.04.2018, 17:01
4. Schade

Zitat von wedding76
@Jack Potter Manchmal wäre es doch besser, die Hände in die Hosen zu stecken, statt irgend einen Mist zu posten. Offenbar wissen Sie wirklich nichts. Lindsay Buckingham ist einer der weltbesten Gitarristen und hat auf jedem von ihm (mit)produzierten Fleetwood Mac Album seine Handschrift hinterlassen. Das hört man natürlich nur, wenn man weiß, wie eine Gitarre klingt.
Ich spiele zwar nicht Gitarre, aber soweit ich das höre und mitbekommen, ist Buckingham in der Tat einer der am meisten unterschätzten Gitarristen. Und zudem war Fleetwood Mac musikalisch absolute Spitze - auch wenn Fanatiker das als Mainstream diskreditieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VolkerRusko 10.04.2018, 17:20
5. Einer der weltbesten Gitarristen?

Naja, dann war Helmut Zacharias auch ein Geigenvirtuose. Fleetwood Mac war mal richtungsweisend; aber das war mit der Tralala-Musik ala Rumours usw. vorbei. Auch wenn damit die Fanbasis verzehnfacht wurde. Aber nen Qualitätsmerkmal ist das ja nicht. Ist schon lustig was manche Leute behaupten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 10.04.2018, 18:16
6.

Bis Tusk mochte ich FM, danach wurden sie, was ihre Veröffentlichungen betrifft, immer langweiliger und belangloser. Mittlerweile, seit ihrer Reunion, sind sie abgerutscht in die Bedeutungslosigkeit. Ob Lindsey Buckingham aus der Band raus ist oder nicht, spielt keine Rolle mehr. Sie sind nur noch eine von vielen Oldie Bands. Allerdings wird hier von einigen Foristen (wohl Peter Green Fans) Lindsey Buckingham völlig unterschätzt. Ich mag sein virtouses filigranes spiel, obwohl ich brettharte Metalgitarren vorziehe. Nicht ohne Grund wird Lindsey Buckingham unter den besten 100 Gitarristen genannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 10.04.2018, 18:24
7. Ihr Geschmack....

Zitat von VolkerRusko
Naja, dann war Helmut Zacharias auch ein Geigenvirtuose. Fleetwood Mac war mal richtungsweisend; aber das war mit der Tralala-Musik ala Rumours usw. vorbei. Auch wenn damit die Fanbasis verzehnfacht wurde. Aber nen Qualitätsmerkmal ist das ja nicht. Ist schon lustig was manche Leute behaupten.
....Ihr gutes Recht, Ihre Meinung. Mehr nicht!
Rumours war ein Knaller und eben kein seichtes Gedudel.

Pech für die Interessenten, dass ausgerechnet vor der Tour die immer noch spannende Gruppenkonstellation durch diesen Rausschmiss zerstört wird. Ungünstig für den Kartenvorverkauf und wohl auch für die Performance.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meresi 11.04.2018, 08:10
8.

Zitat von angst+money
Musikalisch sind mir Fleetwood Mac ziemlich Wurscht, aber bei Bands in diesem Alter sind Original- oder zumindest stilprägende Mitglieder das wichtigste Kapital. Also war der Streit entweder ernst, oder sie glauben wirklich an ihr Märchen von der "Weiterentwicklung", ha ha.
Es kann nur ein Fleetwood Mac geben und zwar das von Peter Green gegründete...nach seinem Abgang waren sie nur noch die Hälfte wert. btw...Kirk Hammett von Metallica hat Greens Magic Gitarre die dieser in den 70ern an Moore verkaufte, 2016 um kolportierte 2 Millionen dollar gekauft in der Hoffnung dass das sein Spiel verbessern könnte...rofl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-wanninger 12.04.2018, 16:49
9.

Zitat von VolkerRusko
Naja, dann war Helmut Zacharias auch ein Geigenvirtuose.
Das war er ja auch. Zacharias war vor seinen Auftritten in den deutschen Fernsehshows ein anerkannter Jazz-Geiger. Oder wollen Sie diesen das Virtuosentum absprechen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2