Forum: Kultur
Rodler-Auftritt im "Aktuellen Sportstudio": "Einfliegen ist die billigere Variante"
ZDF

Einmal von Sotschi nach Deutschland und zurück: Das ZDF hat die deutschen Gold-Rodler für einen Auftritt im "Aktuellen Sportstudio" einfliegen lassen - und sich damit viel Kritik eingehandelt. Im Interview weist Sport-Chef Dieter Gruschwitz die Vorwürfe zurück. Er würde es wieder so machen.

Seite 1 von 23
juergw. 18.02.2014, 16:39
1. Der GEZ Topf ist wohl gefüllt...

Zitat von sysop
Einmal von Sotschi nach Deutschland und zurück: Das ZDF hat die deutschen Gold-Rodler für einen Auftritt im "Aktuellen Sportstudio" einfliegen lassen - und sich damit viel Kritik eingehandelt. Im Interview weist Sport-Chef Dieter Gruschwitz die Vorwürfe zurück. Er würde es wieder so machen.
immer diese Meckerer.Recht hat der Sport Chef,ist doch nicht sein Geld
,immer aus den Vollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadamtadam 18.02.2014, 16:41
2. aha

zitat:
"Ja, natürlich hätte man das machen können. Aber es ist doch eine vollkommen andere Atmosphäre, ob die Gäste in Mainz im Studio sitzen, mit dem dortigen Moderator, mit dem Publikum dort einen Auftritt bekommen und man auch diverse Aktionen mit ihnen machen kann. Oder ob man sie in einem kalten, nackten Studio Tausende Kilometer entfernt nachts um halb drei interviewt. Außerdem wäre schon allein die Zeit eine Zumutung für die Rodler gewesen, nachdem sie eine Woche Wettkampf-Stress hinter sich hatten."

Ich weiß gar nicht, wo ich anfagen soll...

1.: Für die Zuschauer am TV ist es irrelevant, ob man die Rodler in Mainz oder in Sotschi im Studio hat. Man veranstaltet den Zirkus für 50 Publikumshanseln im Studio. Lächerlich.

2. Die Zeitumstellung ist für die Rodler irrelevant. Es kommt aufs gleiche raus. Dadurch, dass die Sportler wieder zurückfliegen, ist es für ihre innere Uhr, egal ob in Mainz oder Sotschi, 3 Uhr morgens. Die einzige Möglichkeit, das zu umgehen, wäre eine Aufzeichnung in Sotschi gewesen.


Unfassbar, wie sich manche Leute Gebührenverschwendung zurechtreden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 18.02.2014, 16:43
3. naja,

Zitat von sysop
Einmal von Sotschi nach Deutschland und zurück: Das ZDF hat die deutschen Gold-Rodler für einen Auftritt im "Aktuellen Sportstudio" einfliegen lassen - und sich damit viel Kritik eingehandelt. Im Interview weist Sport-Chef Dieter Gruschwitz die Vorwürfe zurück. Er würde es wieder so machen.
so wichtig sind Rodler doch nicht, daß man sie extra einfliegen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndine 18.02.2014, 16:44
4.

Absolut! Es gibt halt immer Leute, die sich beschweren und von allem keine Ahnung haben.
Schön, dass das ZDF (aktuelle Sportstudio) die Rodler und deren Leistung entsprechend gewürdigt hat.
2500 Euro. Pille Palle. Meine Güte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 18.02.2014, 16:44
5.

Solange man nicht mit dem ADAC Rettungsheli einschwebt sollte das kein Problem sein.

Haben wir echt keine anderen Sorgen in Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b399y 18.02.2014, 16:44
6. ist ja auch nicht sein Geld

Also immer Raus mit meinem Geld.
Demokratieabgabe Zahle ich doch gerne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Usambaras 18.02.2014, 16:45
7. Zeitunterschied

Das mit dem Zeitunterschied und der nächtlichen Interviewbelastung ist ja ein köstliches Argument. Wenn die Sportler gerade frisch aus Sotchi eingeflogen worden waren, stand ihre innere Uhr natürlich auch im Aktuellen Sportstudio auf 2 bis 3 Uhr nachts. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weltfinanzexperte 18.02.2014, 16:47
8. Das Argument mit der Uhrzeit...

...ist doch ein Widerspruch in sich, oder verstehe ich das nur falsch?

Wenn es zur Sende-/Sendungszeit in Sotschi 3 Uhr morgens ist, dann ist es doch für die Sportler auch in Deutschland "gefühlte" 3 Uhr morgens - sofern sie denn ihren Jetlag überwunden haben? Außerdem kommt noch der Stress durch den Flug hinzu - wo ist also die "Zumutung" für die Sportler höher?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 18.02.2014, 16:47
9. soso ...

Für was ich also ohne Fernseher so alles Rundfunkgebühren bezahle. Das wäre ja halbwegs verständlich, wenn ich dafür rund um die Uhr für alle öffentlich-rechtlichen Fernsehsender einen livestream hätte. Aber ncihtmal das krieg ich für mein Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23