Forum: Kultur
Rolling-Stones-Gitarrist: Keith Richards schwärmt vom "Großvater-Ding"
REUTERS

Ein Altrocker macht auf Familie: Keith Richards hat durch das Nachdenken über seinen eigenen Großvater selbst in die Opa-Rolle gefunden. In einem Gespräch mit dem SPIEGEL verrät der Rolling-Stones-Gitarrist auch, wie er zu Mick Jagger steht.

Seite 2 von 2
kdg 14.09.2014, 17:58
10. Ach ...

...lasst die Stones doch weiterspielen, immer noch besser wie so ein Schlager"Star", der meint, Rockmusik zu spielen .... Anfang der 80 - er Jahre wurde der noch im Vorprogramm der Stones von der Bühne gebuht (in Hannover z.B. , war selbst dabei ...) Nur die 2. Vorgruppe The J. Geils Band konnte da wieder das Publikum versöhnen .... Und jetzt sollen Maffay, Heino etc. "Kult" sein ?? Radios, spielt mehr Rockmusik von jungen , talentierten Bands..... von denen gibt es nämlich viele ....und lasst die Stones, Clapton,Santana etc. Kult sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemming51 14.09.2014, 18:24
11. Meine Meinung

Ein affengeiler Kerl, absolut authentisch !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werner-gilliam 14.09.2014, 18:32
12. ..na ja,

bei Kindern und Enkeln ist ja nun nicht so viel los. Bleibt zu hoffen, dass sich die die Urenkel wieder mehr an solchen Opas orientieren, sonst sterben wir letztendlich alle an Langeweile, weil alle so brav sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marienkäfer 14.09.2014, 19:09
13.

Zitat von Hulda
"Ob es sich gehört, in diesem Alter noch Rock 'n' Roll zu spielen, keine Ahnung." Jetzt spielen die nur noch alte Stücke. Also geht die Bemerkung ins Leere. Kann sich einer bei denen an ein neueres Stück erinnern, bei dem es richtig fetzt?
Ich war auch mal ein großer RS-Fan. Vor allem weil ich mit mit dieser Musik damals aufgewachsen bin. Aber Irgendwann muss eigentlich auch mal dem größten Fan auffallen, dass die Stones sich nicht weiterentwickeln. 1978 war dann endgültig Schluss, die Rolling Stones interessierten mich einfach nicht mehr. Was aber auch völlig normal ist, denn erfolgreiche Bands können nicht einfach ihren Stil ändern und Fans entwickeln sich in der Regel auch weiter. Sonst wäre das ein Fall für den Psychotherapeuten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwasser 14.09.2014, 19:51
14. Ich empfehle

Zitat von kannichnichgitsnich
Alles nix neues. Die Kollegen sollten erstmal Keith Buch "Live" lesen. Die meisten von Euch waren eh noch in Eures eigenen Großvaters Rucksack als die Stones angefangen haben. aber das war auch schon alles mal gesagt....
das Buch "Life"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2