In Frank Rudoffskys Roman "Fake" sucht ein junges Elternpaar zwischen Karriere und Beziehung seiner Rolle - und verliert sich im Internet in Lügen und Hasskommentaren. Ein bitterböses und temporeiches Buch.