Forum: Kultur
Romy Schneider - der letzte wahre Star?

Ihr Todestag, der 29. Mai 1982, ist nur ein Datum. Denn eigentlich ist Romy Schneider unsterblich. Ihr Lebensdrama und ihre Leinwandkunst verschmolzen zu einer Legende. War Schneider der letzte wahre Star?

Seite 1 von 8
IsArenas 22.05.2007, 18:50
1.

Zitat von sysop
(...). War Schneider der letzte wahre Star des deutschen Films?
Nein. Bei aller Liebe, es gab/gibt eine Menge weiterer großer deutscher Schauspieler nach Romy. Ich werfe einfach mal Hannes Jaennecke, Goetz George oder z.B. Gudrun Landgrebe in den Raum. Und: Mir ist eigentlich neu, dass Romy Schneider ein Star des [b]deutschen[/i]Films war. Selbst die Sissi-Filme sind doch aus Österreich, und ansonsten würde ich sie dem französischen und italienischen Kino zuordnen.

Beitrag melden
Pnin 23.05.2007, 08:29
2.

Zitat von sysop
War Schneider der letzte wahre Star des deutschen Films?
Weil die ARD die Sissi-Schmalz-Schinken in den letzten 40 Jahren gefühlte 5x pro Jahr wiederholt hat?

Beitrag melden
Hagbard 23.05.2007, 08:39
3.

Zitat von IsArenas
Nein. Bei aller Liebe, es gab/gibt eine Menge weiterer großer deutscher Schauspieler nach Romy. Ich werfe einfach mal Hannes Jaennecke, Goetz George oder z.B. Gudrun Landgrebe in den Raum. Und: Mir ist eigentlich neu, dass Romy Schneider ein Star des [b]deutschen[/i]Films war. Selbst die Sissi-Filme sind doch aus Österreich, und ansonsten würde ich sie dem französischen und italienischen Kino zuordnen.
Gefragt war ja nicht nach "großen Schauspielern" sondern nach "Star". Also nach eben jener Aura, die auch die Monroe, Garbo oder Kelly umgeben hat. Und da ist die Gute schon recht weit vorn.

Beitrag melden
Dr h.c. Ceasar 23.05.2007, 08:41
4.

Zitat von IsArenas
Nein. Bei aller Liebe, es gab/gibt eine Menge weiterer großer deutscher Schauspieler nach Romy. Ich werfe einfach mal Hannes Jaennecke, Goetz George oder z.B. Gudrun Landgrebe in den Raum. Und: Mir ist eigentlich neu, dass Romy Schneider ein Star des [b]deutschen[/i]Films war. Selbst die Sissi-Filme sind doch aus Österreich, und ansonsten würde ich sie dem französischen und italienischen Kino zuordnen.

Kennen Sie den Film "Mädchen in Uniform"? Der ist so deutsch, deutscher gehts nicht (inhaltlich) :-)

Beitrag melden
sysop 23.05.2007, 08:47
5. Stimmt...

...Romy Schneider war natürlich zumindest ein europäischer Star.

Beitrag melden
loeweneule 23.05.2007, 09:38
6.

Zitat von sysop
...Romy Schneider war natürlich zumindest ein europäischer Star.
Sie war ein europäischer Star, weil die Deutschen zu blöd waren, das Potential dieser Frau zu erkennen bzw. zu verspießert, um ihr anderes als die ewige Sissi zu erlauben. Glücklicherweise haben wir mit Frankreich ein Nachbarland, das ihr die Möglichkeit bot, ihre Fähigkeiten auszubauen.

Beitrag melden
sitiwati 23.05.2007, 09:55
7. bei allem Respekt!

Zitat von loeweneule
Sie war ein europäischer Star, weil die Deutschen zu blöd waren, das Potential dieser Frau zu erkennen bzw. zu verspießert, um ihr anderes als die ewige Sissi zu erlauben. Glücklicherweise haben wir mit Frankreich ein Nachbarland, das ihr die Möglichkeit bot, ihre Fähigkeiten auszubauen.
die Franzosen haben RS ziemlich misstig behandelt! da fuehrt ja nun kein Weg dran vorbei! man barucht nur ihr Sterben betrachten, allein mit einer Falsche Rotwein!
Ein STar? auf jeden Fall eine gute Schauspielerin, nur die falschen Rollen!( und Maenner)

Beitrag melden
Peter Kunze 23.05.2007, 10:57
8.

Tach,

Zitat von sysop
Ihr Todestag, der 29. Mai 1982, ist nur ein Datum. Denn eigentlich ist Romy Schneider unsterblich. Ihr Lebensdrama und ihre Leinwandkunst verschmolzen zu einer Legende. War Schneider der letzte wahre Star?
Absolut.
In Deutschland, weil es auch nach 1982 Geborene gibt, welche die gängigen Drehbücher der Sissi-Schmonzetten auswendig können - und sei es nur, weil Graf Orlando wie Papa aussieht. Die Dauerwiederholung auf allen Kanälen Ende Jahr tut da ihre Wirkung.

Im Ausland, weil sie durch den radikalen Bruch mit Sissi zum Liebling der kulturellen Haute-Volée aufgestiegen ist und durch ihre Flittchenhaftigkeit in einer Zeit des gesellschaftlichen Aufbruchs gut punkten konnte.

Beitrag melden
attilaE 23.05.2007, 11:18
9.

Klar war sie ein Star, denn dazu gehörten in der damaligen BRD vor allem 2 Dinge:
-Erstens hat sie sich von Deutschland abgewendet und fand alles toll, was im Ausland passiert
-Zweitens war sie mit zig Typen in der Kiste, was zur damaligen Zeit auch große Bewunderung hervorrief

An Ihren Filmen kann es nicht gelegen haben, die waren doch allesamt stinklangweilig!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!