Forum: Kultur
Saar-"Tatort": Wenn der Flashmob zum Lynchmob wird
ARD

Ein vermummter Flashmob prügelt einen Schwimmtrainer ins Koma. War der Menschenfreund in Wirklichkeit ein Pädophiler? Zur Lösung des Falles gibt Devid Striesow mal wieder den Kommissar Unfehlbar. Ein weiteres "Tatort"-Desaster von der Saar.

Seite 1 von 5
troy_mcclure 24.01.2014, 11:10
1.

Zitat von sysop
Ein vermummter Flashmob prügelt einen Schwimmtrainer ins Koma. War der Menschenfreund in Wirklichkeit ein Pädophiler? Zur Lösung des Falles gibt Devid Striesow mal wieder den Kommissar Unfehlbar. Ein weiteres "Tatort"-Desaster von der Saar.
Die Ausgangslage klingt tatsächlich interessant, aber die beiden bisherigen SR-Tatorte mit Herrn Striesow lassen mich, ähnlich wie den Verfasser dieses Artikels, daran zweifeln, dass diese Tatortfolge mehr als ein unlustiger Klamauk wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angst+money 24.01.2014, 11:54
2. ts ts, kein Sinn für Trash?

Saarland-Tatorte waren schon immer nur mit Humor zu ertragen, ließen sich aber auch immer als grinsende Antithese zum Pseudo-Qualitäts-Authentizitäts-Gedöns der Konkurrenz verstehen.

Trash machen (fast) alle, aber nur wenige stehen dazu. Stellbrink steht halt eher in der Tradition von Kommissar Hunter (Entenhausen) oder Commisioner Gordon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard29 24.01.2014, 12:06
3. Wie kann man uns nun zum dritten Mal so einen Mist vorsetzen.

Tatsache ist, das der Tatort in seiner Wirkung Identitätsstiftend für die Saarländer sein soll, und auch eine gewisse Aussenwirkung in ganz Deutschland erzielen soll. Fakt ist :Saarländer werden als asoziale Oberdeppen in der Republik wahrgenommen. Schäbige Häuser Industriebrachen und die letzten Assivoegel werden durch Bauer und Co nach außen transportiert. Vielleicht ist dies ja auch die Absicht. Fakt ist auf diesen Dreck können wir Saarländer wirklich verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekreuzigt 24.01.2014, 12:14
4. Den letzten Satz

finde ich in Anbetracht der Ausgangssituation des Tatorts arg missglückt. Möchte Herr Buß jemanden ins Koma prügeln lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robin-masters 24.01.2014, 12:16
5. Nicht witzig nicht spannend

Schließe mich der Meinung des Verfassers an.
Schade das Sie das alte Saar-Ermittlerdou abserviert haben die war 1000x besser als Striesow. Vielleicht ist Striesow auch nicht schlecht aber die Art wie es halt gespielt wird ist schlecht... ;-) Zwanghaft Lustig sein wollen klappt halt nur bei prahl und liefers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burkel0404 24.01.2014, 12:24
6. das schlimmste daran:

der sr ist so arm dran, dass die gesamte ard diesem pipi sender unter die arme greifen muss, damit der ueberhaupt einen tatort fuer sich reklamieren kann. wird dringend zeit, dass der swr diesen winzling uebernimmt und die sr-tatorte einfach streicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard29 24.01.2014, 12:47
7. An der Universität wird gespart, den Sie schließen wäre sinnvoller

Wer sowas schaut kann nur unter Drogen stehen.
Das die schwaechste aller Tatortsendungen hier überhaupt zur Diskussion stehen ist für mich nicht nachvollziehbar. Aus K
ostengruenden werden bei und demnächst an den Hochschulen ganze Studiengänge gestrichen, und so ein Scheißdsreck wie der saarländische Tatort wird mit Gebühren und Steuergelder subventioniert. Das so ein super Schauspieler wie Striesow es notwendig hat des Geldes wegen seinen Ruf zu ruinieren ist für mich nicht nachvollziehbar. Richtig ist man muss wirklich zugekifft sein um diesen Dreck an einem Sonntag Abend sich freiwillig reinzuziehen. Das größte Potential der Kostenreduzierung im Saarland liegt in der Schließung des äußerst unnötigen saarländischen Rundfunks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
debahn 24.01.2014, 12:48
8. Der Striesow

ist mir in den meisten seiner Filme unsympathisch, ich mag den Typ einfach nicht besonders.
ABER was diese extrem schwachsinnigen Tatorte sollen, frage ich mich wirklich! Nicht lustig, nicht spannend, auch nicht skuril, wie vielleicht gemeint sein soll, einfach nur peinlich. Wie man sich als Schauspieler dafür hergeben kann, erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeinerBecker 24.01.2014, 12:59
9. Ich freue mich

auf diesen wundebaren Humor.
Und wenn Herrr Buß einen tatort verreisst muss ich mir den ansehen. Denn Geschmäcker können und dürfen unterschiedlich sein. Salonen ist eben Finne. Und Finnen haben eine komplett andere Weltsicht als teutonische Zuschauer. Diese stehen wie Herr Buß eben mehr auf Massenware.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5