Forum: Kultur
Samstags-Shows bei RTL und ARD: Heul doch!

Bei "DSDS" flennte sich Daniel an die Spitze, für "Deutschland tut was!" wurde in der ARD für den guten Zweck ebenfalls auf die Tränendrüse gedrückt. Beim Fernsehduell zwischen Altruismus und Popkapitalismus ging RTL klar als Sieger hervor.

Seite 1 von 16
hhhhhhhhhhhh 10.05.2009, 11:49
1. Hallo!

Zitat von olleolaf
Das sich der Spiegel mit derartigen Unwichtigkeiten beschäftigt, geht mir heftig auf die Senkel/Samenstränge/Eierstöcke etc.
Genau das denke ich auch, wenn ich ständig mit irgendwelche Fußball- oder Handballthemen bombardiert werde.

Beitrag melden
Wiara 10.05.2009, 12:20
2. Unwichtigkeiten?

Zitat von olleolaf
Das sich der Spiegel mit derartigen Unwichtigkeiten beschäftigt, ...
Möglicherweise haben viele Spiegelleser höhere Interessen als diese beiden TV-Sendungen. Aber eine ziemlich große Anzahl an Menschen hat sich jeweils eine der beiden Sendungen angesehen. Deshalb fand ich den Vergleich der Shows aufschlussreicht. Und es ist wahr: die RTL-Sendung ist ehrlich, weil sie offen alle Obszönitäten zeigt, die die Leute sehen wollen.

Diese Wohltätigkeitssendungen, die darauf aus sind, dass die Zuschauer etwas abgeben, drücken auf die Tränendrüse, aber was ändern sie an der Wirklichkeit, an den Einstellungen der Menschen? Es wird Kapital gesammelt, und diese Art von Ausnutzung der Emotionen sind die Zuschauer schon so gewohnt, dass sie sie nicht mehr hinterfragen.

Gut, dass in diesem Artikel doch mal analysiert wurde, was da unter dem Vorwand Wohltätigkeit alles verkauft wird.

Beitrag melden
freewheeling 10.05.2009, 12:21
3. Mehr davon!!!

Ich warte ungeduldig auf den Formel 1 LIVE Ticker

Zwischenzeitlich:

Trotz seiner privaten Probleme bot Dirk Nowitzki eine gute Leistung.

Der 30-Jährige präsentierte sich in der gesamten Partie unbeeindruckt von seinen privaten Problemen. Am Mittwoch hatte ein FBI-Einsatzkommando eine Frau in Nowitzkis Wohnung festgenommen. Bei der 37-Jährigen, die seitdem im Gefängnis sitzt, soll es sich um seine schwangere Freundin handeln. "Es war eine schwere Woche für meine Familie und mich", so Nowitzki.

"Wenn du in deinem Leben durch eine harte Zeit gehst, ist Basketball immer ein Ventil. Ich habe mich gut gefühlt, habe einige gute Würfe und bis zum Schluss einen guten Rhythmus gehabt"

Woww!!!!

Beitrag melden
Danstoy 10.05.2009, 12:28
4. falsche Angabe

Dem Verfasser des Beitrages kann man schlechte Recherche vorhalten. Wenn er schreibt...
"Und man wurde irgendwie das Gefühl nicht los, dass Bohlen in den letzten Wochen mit seinen brutalen Kommentaren ganz bewusst auf Sarah Kreuz und Daniel Schuhmann hingearbeitet hatte."
liegt er leider falsch, denn der Gewinner heißt Schumacher. Lange Nacht gehabt? ;-)

Beitrag melden
systemfeind 10.05.2009, 12:40
5. Müll

Zitat von sysop
Bei "DSDS" flennte sich Daniel an die Spitze, für "Deutschland tut was!" wurde in der ARD für den guten Zweck ebenfalls auf die Tränendrüse gedrückt. Beim Fernsehduell zwischen Altruismus und Popkapitalismus ging RTL klar als Sieger hervor.
das Land ist dekadent , ich erhoffe eine Verschärfung der Lage ; den Proll sollte man irgendwie beschäftigen damit er keine Zeit mehr für das Müllfernsehen hat.

Beitrag melden
Gash2000 10.05.2009, 12:59
6. Wenn schon, dann

Zitat von Danstoy
der Gewinner heißt Schumacher
*klugscheißmodusan*

Wenn schon, dann doch bitte richtigerweise Schuhmacher

*klugscheißmodusaus*

;o)

ansonsten: immer wieder lustig, wie sich die selbsternannte intellektuelle Elite über solche Themen bei SPON echauffiert ... wie wär's denn mal mit: einfach nicht lesen!? ;o)

Beitrag melden
Der Markt 10.05.2009, 13:00
7. Fernsehen verblödet

Habe weder das Eine, noch das Andere angeguckt. Ich bin raus und habe die Abendstimmung in Kreuzberg genossen.
Wenn man bedenkt, das 6 Millionen Leute diesen Superstar-Unsinn angucken, kann einem Angst und Bange werden. Ja sind wir denn wirklich derart verblödet?
Und diese Leute dürfen später auch zur Wahlurne gehen!

Beitrag melden
dent42 10.05.2009, 13:01
8. Re

Zitat von systemfeind
das Land ist dekadent , ich erhoffe eine Verschärfung der Lage ; den Proll sollte man irgendwie beschäftigen damit er keine Zeit mehr für das Müllfernsehen hat.

Um mit der freien Zeit was zu tun.....auf die von ihnen errichteten Barrikaden zu gehen?

Beitrag melden
christiane006 10.05.2009, 13:08
9. Fernsehen für alle

Zitat von sysop
Bei "DSDS" flennte sich Daniel an die Spitze, für "Deutschland tut was!" wurde in der ARD für den guten Zweck ebenfalls auf die Tränendrüse gedrückt. Beim Fernsehduell zwischen Altruismus und Popkapitalismus ging RTL klar als Sieger hervor.
Es gab eine wunderbare Alternative. Tele 5 hat gestern
" ein Königreich für mehr Verstand " ausgestrahlt.
Sehr empfehlenswert. Leider muss man gerade am Sonnabend immer wieder lange und erfolglos suchen, bis man eine sehbare Sendung gefunden hat.
Wochenende ist besonders häufig Fernseh-Ödnis. In Zeiten, wo Unterhaltung außerhalb der 4 Wände für viele nicht finanzierbar ist, finde ich dies verantwortungslos, weil Fernsehmacher gern billigste Unterhaltung anbieten, um einen besseren Schnitt zu machen verblöden ganze Generationen. Und dies ist sehr wohl ein diskussionswürdiges Thema.
Zumindest, das gebührenfinanzierte Fernsehen ist aufgefordert, jenseits von Volkstümelei und Tralala ein wenig mehr Anspruch an die Zuschauer zu bringen.
Dies klappt leider immer weniger.
Man sollte vielleicht einmal darüber nachdenken, ob es vielleicht daran liegt, dass wir aktuell unseren Kickern den Mors vergolden. Ohne die Zahlungen der öffentlich rechtlichen an diesen Zirkus, müssten diese Herren dann wohl ein paar kleinere Brötchen backen und die Allgemeinheit erhält ein besseres Programm. Dieser Deal könnte mir gefallen.

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!