Forum: Kultur
Sarrazin-Zirkus bei "Beckmann": Thilo springt, und alle schauen hin

Sarrazin überall, auch beim ARD-Talk "Beckmann". Die Redaktion versuchte, die kruden Integrationsthesen des Bundesbankers zu entlarven: mit lebendigen Gegenbeweisen und einem Moderator, der den kritischen Journalisten gab. Doch am Ende nützte es nur: dem Gast.

Seite 12 von 31
foolboy 31.08.2010, 17:47
110. Stimmungsmache

Zitat von Perrier-Jouet
...ich lebe mitten in berlin. genauer gesagt zwischen neukölln und kreuzberg, mitten auf dem kottbuser damm. ich glaube das ich beurteilen kann, wie sich die gesellschaft hier spiegelt. hier gibs deutsche nur in form von drogenabhängigen, .......
Ich bin Deutscher ohne Migrationshintergrund, nehme keine Drogen, gehe einer regelmäßigen Arbeit nach, bin nicht obdachlos und lebe exakt genau dort, wo sie sich angeblich so kenntnisreich auskennen!

Um es mit einem Satz zu sagen: Ihre Beschreibung ist haben sie vielleicht in irgendwelchen Revolverblättern abgeschrieben, aber die Realität spiegeln sie definitiv nicht wieder! Das einzig Wahre in ihrem Statement ist die Häufung von Döner-Buden und Internetshops.

Und bevor jetzt jemand meint, ich sei ein blinder Multikulti-Romatiker! Ich bin es nicht. Ich sehe auch, dass es Integrationsprobleme gibt, gerade in Neukölln. Bekannt ist auch, dass am Kottbusser Damm Drogen verkauft werden. Aber bei ihnen klingt es so, als herrsche dort permanter Mord und Totschlag.

Netter Versuch, ortsunkundige Leser hinter's Licht zu führen, aber dann doch nur niveaulose Stimmungsmache.

Beitrag melden
serottner 31.08.2010, 17:49
111. Ich hetze nicht, ich mache mich lustig!

Zitat von c++
Sarrazin hat eine Menge Daten und Fakten gesammelt, Sie können nur diffamieren und hetzen, ohne auch nur ein Wort zur Sache zu sagen. Vom Vorhang können Sie nur träumen.
Ein Sammler von Fakten, das ich nicht lache!!! Im übrigen hetze ich nicht, sondern ich amüsiere mich über die Ernsthaftigkeit mit der dieser Dünnpfiff kommentiert wird und mit Verlaub, tue ich das so lange wie dieser Schwachsinn nicht aufhört.
Die Probleme in diesem unserem Lande, die wirklich ernsthaft sind, die diskutiere ich auch gerne seriös.

Lassen Sie sich aber bitte nicht aufhalten, denn auch Sie tragen zu meinem Amüsement bei.

Beitrag melden
Reldez 31.08.2010, 17:52
112. Sachlich bleiben

Man muss S. mit sachlichen Beweisen kontern. Dazu sind leider Beckmann sowie die anwesenden Politiker nicht in der Lage gewesen. Einzig der wiss. Journalist hatte gute Argumente.
Wie immer tönen die Politiker, "wir müssen unsere Politik besser erläutern", "diese Linken muss man mit Argumenten schlagen" etc. Nur bisher habe ich von unseren aktuellen politischen Größen sehr wenig überzeugende Antworten gehört.

Wenn man S. vorwirft, er habe aus den Statistiken die falschen Schlüsse gezogen, dann bitte sollen die S.-Gegner die gleichen Statistiken bemühen und uns daraus die richtigen Schlüsse darlegen. Da hilft es wenig wieder neue Statistiken zu bemühen, wie die Wissenschaftlerin aus Berlin, um S. Beweisführung ad absurdum zu führen.

Wenn angeblich S. uns alle verdummen will, so war die Beckmann-Sendung eine agitatorische Propaganda "zum Quadrat."

Beitrag melden
rainerjosef 31.08.2010, 17:52
113. "eigentümlich frei"

Zitat von Beate Hartmann
Man kann die Sendung auch anders beurteilen, zum Beispiel so: http://www.ef-magazin.de/2010/08/31/...chler-gemeldet


Zitat von RichardT
Jo, wirklich eine sehr sachliche Quelle ....
Hm, was immer Sie hier unter "sachlich" verstehen - ich fand den Link erleuchend, bin aus dem Kopfnicken gar nicht mehr herausgekommen.
"eigentümlich frei" - ein empfehlenswertes Blatt für Menschen, denen Freiheit, vor allem Freiheit des Geistes, noch etwas bedeutet. Danke Frau Hartmann.

Beitrag melden
zeitmax 31.08.2010, 17:55
114. Dumm gelaufen

...aber nicht für Saarazin; obwohl man ihn so gutwie nie ausreden ließ.
Die Vorwürfe waren abstrus und nicht schlüssig. wieso muß jemand, der Fehlentwicklungen aufzeigt, auch gleich Lösungen anbieten? Ham wirs noch?
Ganz schlimm dies türkische Intergrationslaberministerin - mit vielen Worten nichts Greifbares von sich gegeben, außer Bildung,m bildung, Bildung...

Warum wollen sich junge Deutsche und Ausländer nicht "bilden" lasen? Die Antwort ist einfach, GANZ EINFACH: Weil es ihnen auch nicht zu einem Arbeitsplatz verhilft (es sind nicht genug da)! Ganz praktisch gadacht also; auch ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß. Wo doch Drogenhandel und Kampfhundezucht mehr einbringt.

Hier muß also angesetzt werden: garantierte und ordentlich bezahlte Arbeit für jeden!

Beitrag melden
sonnenfahrer7 31.08.2010, 17:55
115. ... sogar Rangar enttäuschte ...

Zitat von eikfier
... mehr überzeugt haben mich da schon der Indien-stämmige Wissenschaftsjournalist und die Türkei-stämmige Niedersächsische Ministerpräsidentin...
Hmmm, als längjähriger Rangar-Fan war ich erstmals schwer enttäuscht von ihm. "Die USA und Kanada kennen keine Integrationsprobleme mit den Muslimen," sagte er.
Was Rangar verschwieg:
1. ist der Bevölkerungsanteil weitaus geringer als bei uns. 2. gibt es dort keine Sozialleistungen auf Lebenszeit und man m u s s für seinen eigenen Lebensunterhalt arbeiten. Dies ist aber fast unmöglich, wenn man die Landessprache nicht erlernt. Das System dort sorgt somit aus sich selbst heraus für die (sprachliche) Integration ihrer "Mitglieder".

Beitrag melden
albgardis 31.08.2010, 18:03
116. kannte ich noch nicht, danke!

Zitat von Beate Hartmann
Man kann die Sendung auch anders beurteilen, zum Beispiel so:
Der verlinkte Kommentar war sehr angenehm zu lesen, endlich einmal sachlich und intelligent, lebenserfahren und klug. Der ganze hysterische Huehnerhaufen der msm ist ja echt nicht auszuhalten.

Ich lese uebrigens beim SpOn hauptsaechlich die Leser - Kommentare, nicht das hirnlose, panische Gekreisch der bezahlten Meinungsmacher.

Ich kannte das verlinkte online Magazin noch ueberhaupt nicht und bin sehr froh, dass Sie es hier vorgestellt haben. Vielen Dank dafuer!

Beitrag melden
Laurant 31.08.2010, 18:03
117. Mediales Gezänke

Diese Beckmann Inquisitionshow und die Talkshows die noch folgen werden bilden eine hervorragende Steilvorlage für das Buch und die Person Sarrazin.
Die Medien stürzen sich nur zu gerne auf diese Story Sarrazin
das verspricht eine höhere Quote und mehr Geld und viel Geld verdient auch Herr Sarrazin mit seinem Buch.
Ohne diesen Sarrazin wäre die Medienwelt und der Sensationsjournalismus a la Beckmann ein ganzes Stück ärmer und auch langweiliger.Grüne hysterische Dauersprechblasen wie Frau Künast animieren nur zum einnicken.Man sollte sich sachlich mit den Thesen von Herrn Sarrazin auseinandersetzen und die falschen Behauptungen wissentschaftlich wiederlegen.

Beitrag melden
janeinistrichtig 31.08.2010, 18:06
118. Bei Beckmann und so

Ich fand es auch etwas befremdlich (kicher), dass TS keinen einzigen einigermassenen Mitstreiter seiner Thesen in der Runde vorfinden konnte. (Vielleicht hätte Scholli den Part übernehmen sollen...).

Das einiges schief läuft in den Bemühungen und Regeln um Integration, Beherrschung der deutschen Sprache - Bildung und Bildungszugang im allgemeinen, ist nicht zu übersehen.
Leider gilt dies aber auch für nicht wenige "deutsche Heranwachsende".

Dieser wirklich krude Genetikexkurs ist aber wirklich unterste Schublade.
Da klingt durch, dass man leichten (aber feststellbaren und Volksgruppen zuzuordnenden) Unterschieden im Genom eine höhere bzw. niedere "Qualität" unterstellen könnte.
Geradezu, als wenn es sich dabei um sozusagen (Software) verschiedene Betriebssysteme handelte, die eben die regelmässig auftauchenden Aufgaben gut lösen könnte oder nur mit erheblich mehr Aufwand.
Die Analogie "Treiber" möchte ich gar nicht erwähnen.

Wie gross soll der genetische Unterschied zwischen Schimpanse und Mensch betragen? 1,5 %?

Beitrag melden
ken_x 31.08.2010, 18:08
119. Religion und Wahrheit

kommt mir ein bisschen vor wie im Mittelalter. Nur weil nach der herrschenden Multi-Kulti-Religion nicht sein darf, was ist (Erde ist keine Scheibe /Immigrationsunwilligkeit großer Teile der muslimischen Bevölkerungsanteile ist leider Realität) werden Fakten einfach ignoriert. Stattdessen dürfen die Apologten der Die-Erde-ist-eine-Scheibe-Fraktion alles behaupten, müssen nichts beweisen, und Zahlen und Statistiken sind da nur unwichtige Details, mit man sich ja nicht beschäftigen muss, wenn man ja sowieso für sich in Anspruch nimmt, die Wahrheit zu verkünden.

Beitrag melden
Seite 12 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!