Forum: Kultur
Sat.1-Film über sexuelle Belästigung: Chef darf alles
SAT.1

Zeugin wird Opfer: Hella beobachtet, wie ihr Chef ein Zimmermädchen belästigt. Sie will helfen, doch ihre Courage bringt sie in Schwierigkeiten. Der Sat.1-Film "Mit geradem Rücken" überrascht mit der sensiblen Aufarbeitung des heiklen Themas - vor allem dank der Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer.

Seite 2 von 5
herbert 20.11.2012, 08:35
10. na das ausgelutschte Thema hatten wir lange nicht mehr !

Zitat von sysop
Zeugin wird Opfer: Hella beobachtet, wie ihr Chef ein Zimmermädchen belästigt. Sie will helfen, doch ihre Courage bringt sie in Schwierigkeiten. Der Sat.1-Film "Mit geradem Rücken" überrascht mit der sensiblen Aufarbeitung des heiklen Themas - vor allem dank der Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer.
Mal wieder der Mann als Fummler ! Das es aber auch Frauen gibt, die ihrem Chef hinterherrennen und ihm an die Wäsche gehen um vielleicht mal Frau Chef zu sein wird ganz ignoriert.
Im übrigen sind die Frauen heute soweit in der Selbstbefreiung, das Männer flüchten müssen um nicht laufend angepackt zu werden.

SAT 1 braucht Quoten und da zaubert man mal wieder einen Film für die graue Masse.
Wie wäre es SAT1 wenn sie anschließend noch Diskussionsforen eröffnen mit der Museumsfeministin Alice Schwarzer und ihrem EMMA Club?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KilgoreTrout 20.11.2012, 08:40
11.

Zitat von Eviathan
Ui, nochmal ein "böse, böse Männer"-"gute, gute Frauen"-Film? Das überwiegend weibliche Zielpublikum wird sich in seinen Vorurteilen bestätigt sehen und sich freuen. (...) Deswegen habe ich meinen Fernseher abgeschafft. Kann's nicht mehr sehen.
Nein. EI böser Mann, EINE gute Frau.
... die in einer Situation dargestellt werden, in der die Rollenverteilung meistens tatsächlich so ist wie dargestellt -- erstens gibt es tatsächlich weniger sexuelle Belästigung von Männern durch Frauen, zweitens melden Männer solche Fälle leider äußerst selten.

Was aber normalerweise nicht verhindern sollte, auch als Mann das Opfer verstehen und sich in seine Situation versetzen zu können. Oder sehen Sie in jedem Film eine Aussage über "die Männer" und "die Frauen" und können nichts nachvollziehen, was nicht Ihrem Geschlecht entspricht (ich gehe einfach mal davon aus, dass Sie ein Mann sind)? Dann ist es wahrscheinlich besser, dass Sie Ihren Fernseher abgeschafft haben.

Beim Rest der Welt ist es aber eben nicht so, dass man alles so reduziert. Nicht auszudenken, was sonst Filme wie "Kill Bill" ausgelöst hätten ... oder von mir aus auch "300".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pixie48 20.11.2012, 08:44
12. wie im richtigen Leben,

Zitat von immernachdenklicher
Und wenn Ihnen die Arbeittsbedingungen nicht passen, draussen stehen Tausend Andere die gern unter diesen Bedingungen arbeiten wollen.
nur - im richtigen Leben geht es oft schlimmer zu. Woher weiss ich das? Erfahrung, Erfahrung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter_Lublewski 20.11.2012, 08:52
13. Klischee

Zitat von inver
Es ist wirklich erstaunlich, dass dieses wichtige Thema erst jetzt filmisch dargestellt wird!
Und dann noch von Sat1. Da können wir uns ja auf einen völlig klischeefreien Film freuen - oder noch besser: Den Fernseher nicht einschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eviathan 20.11.2012, 09:02
14. :)

Zitat von KilgoreTrout
Nein. EI böser Mann, EINE gute Frau. ... die in einer Situation dargestellt werden, in der die Rollenverteilung meistens tatsächlich so ist wie dargestellt -- erstens gibt es tatsächlich weniger ....
Nun, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Schauen Sie sich den Kommentar ein bisschen weiter oben doch mal an.

Zitat von
Wenn es aber mehr Frauen in den Chefetagen gäbe, dann wäre auch dieses Problem kleiner.
Da wird (erwartungsgemäß, siehe mein Eingangskommentar) eine Frauenquote gefordert, um derartigen - augenscheinlich also als flächendeckend wahrgenommenen - Zuständen abzuhelfen.
Das wäre wohl kaum der Fall, wenn dieses Filmchen so aufgefasst würde, wie Sie es darstellen.
Ist so eine Sache mit der Wahrnehmung, wissen Sie?

Zitat von KilgoreTrout
Beim Rest der Welt ist es aber eben nicht so, dass man alles so reduziert. Nicht auszudenken, was sonst Filme wie "Kill Bill" ausgelöst hätten ... oder von mir aus auch "300".
Wäre ich sofort dabei.
Man stelle sich die Feministinnen vor: "Unsere Pfeile werden den Himmel verdunkeln!"

Antwort: "Dann kämpfen wir eben im Schatten!"

Und dann noch solche Klamotten... Goil.

Und dann muss man denen natürlich noch helfen, den blöden Bogen zu spannen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 20.11.2012, 09:10
15. Wo hat sich die Schwarzer eingeschlichen?

Zitat von micromiller
sollte man unbedingt weiter entwickeln.. z.b. katholische pfarrer und die 50.000 knaben .. das liebesleben der bischhoefe .. z. b. salzburg .. hatte 4 frauen 10 kinder oder mehr .. sehr saftig .. etc
Richtig, richtig, ich sehe für Sie schon eine hochdotierte Festanstellung als Drehbuchautor bei Sat 1, denn der Sender ist soweit unten, die können jeden Vorschlag ganz dringend brauchen.

Bei SPON scheint das Thema "Manner sind alle Schweine" jetzt zum Standard gehören, erst die Berg aus Zürich mit ihren Nuttenversen, dann die Burmester aus Berlin mit ihrer x-ten Männerbeschimpfung und jetzt auch noch Sat 1, der mit seiner Hurentrilogie den einzigen Quotenerfolg der letzten 20 Jahre hatte, habe den Verdacht, daß sich Alice Schwarzer wie weiland Günther Wallraff als Trojanisches Pferd bei SPON eingechlichen hat.

Übrigens hat es vor einigen Jahren in den USA zu diesem Thema auch mal Anzeigen von Frauen gegeben, die nicht sexuell belästigt wurden und sich dadurch in ihrer Ehre als Frau verletzt gefühlt hatten.
Soll es ja auch in Deutschland noch geben, daß Frauen nicht von Männern belästigt werden bzw. wurden, habe ich jedenfalls mal gehört:-)
Aber wie gesagt, bewerben Sie sich mal bei Sat 1 und am besten gleich eine Quotenerfolgsbeteiligung in den Vertrag schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elster22 20.11.2012, 09:14
16. Nun ja ?

Hört sich nicht nach bundesdeutscher Wirklichkeit im Jahre 2013 an. Eher nach überholten Klischees. Aber die Realität ist bestimmt zu langweilig für einen Film.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
every_day 20.11.2012, 09:16
17. ..

Zitat von Goldes
Schön, daß mal wieder sämtliche Klischees bedient werden. Das Opfer ist nicht die arme Hella sondern unsere Gesellschafts-Ordnung, die hier ein weiteres Mal madig gemacht wird. Ein mutiger Film wäre gewesen, ausnahmsweise mal etwas anderes zu erzählen, als diesen Klischee-Käse, den wir seit Jahrzehnten vorgesetzt bekommen.
oh, es gäbe eine ganze Reiher weiterer existenter Probleme und Realitäten in unserer Gesellschaft die man filmisch anpacken könnte/müsste/sollte. Nur das wäre dann sozial bzw. politisch inkorrekt weil es das mühevoll aufgebaute Lügengebäude gewisser Richtungen ankratzen würde. Anstelle dessen filmt man sich denn so durch solche Themen, weil das ist gut. Böser böser Mann vs. arme Frau....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sinta 20.11.2012, 09:23
18.

Zitat von herbert
Mal wieder der Mann als Fummler ! Das es aber auch Frauen gibt, die ihrem Chef hinterherrennen und ihm an die Wäsche gehen um vielleicht mal Frau Chef zu sein wird ganz ignoriert. Im übrigen sind die Frauen heute soweit in der Selbstbefreiung, das
1994 'Enthüllung' - Demi Moore als die Böse. Geht es Ihnen jetzt besser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietmr 20.11.2012, 09:40
19. Danke ...

... für den TV-Tip, aber nicht für die unzähligen Spoiler (etwas weniger oder eine Warnung wären angebracht gewesen). Zumindest de Nacherzählung ab "Doch die zieht aus Angst ..." war komplett verzichtbar und raubt wirklich noch das letzte bisschen Spannung. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5