Forum: Kultur
Sat.1-Politshow "Eins gegen Eins": Stammeln im Spielhallenstudio

Mag ja eine tolle Idee sein, dass im Privatfernsehen mal eine politische Sendung läuft. Doch offenbar hat man sich bei Sat.1 gedacht, dass das Programm nur von Trotteln gesehen wird. So kommt es bei "Eins gegen Eins" zu Erstaunlichem: Man sehnt sich nach Frank Plasberg.

Seite 2 von 9
counting 22.03.2011, 10:13
10. Eins gegen Eins

Das ist schon daneben, eine politische Talkshow im Quizshows Format. Das bedingt also diese entgleist Form der Demokratie vor

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echtzeit 22.03.2011, 10:20
11. Stehe mit meiner Meinung wohl nicht alleine da...

Zitat von echtzeit
Ich habe mir die Sendung, die ja breit beworben wurde, angesehen und war positiv überrascht! Statt als Moderator ständig ein Co-Referat halten zu müssen, hat sich Herrn Strunz wohltuend zurückgenommen - das war......
Ich habe mir soeben auch den entsprechenden (Springer-)Artikel in WELt online durchgelesen und musste feststellen, dass das von mir geschriebene, obwohl ich BILD und Co. nicht allzu seriös finde, dort auch so wahrgenommen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-tan100 22.03.2011, 10:24
12. Erstens, zweitens, drittens

1.
Ein weitere Talk-Sendung, egal wo, ist so überflüssig wie ein Kropf.
2.
Die heimliche Kritik an Plasberg ist m.E. überzogen. Er sollte nur nicht kurz vor Wahlen moderieren.
3.
Ein Auftritt neben dem Schwäbischen Hausdrachen (draco goennero schwabilis) lässt Jede(n) als sich artikulierendes Wesen gut aussehen.
"Selbstbespiegelung ist erlaubt, wenn das Selbst schön ist. Sie erwächst zur Pflicht, wenn der Spiegel gut ist", Karl Kraus: Sprüche und Widersprüche. Ich bin doch nicht Guttenberg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryul 22.03.2011, 10:27
13. Kusmany

Zitat von n+1
habe ich die Sendung, weil zeitgleich Big Brother lief und ich dort abstimmen mussten, ob Leopoldine den Container verlassen muss - und das war ja wohl wichtiger. ABER: "Es ist nämlich....
Der Kerl hat schon zu einer Fotoaktion in Japan seinen geisten Erguss niedergelassen und die Menschen dort als Sklaven bezeichnet. Dementsprechend gab's eine Mail von mir mit der Aufforderung den Artikel zu überarbeiten, nichts ist passiert. Weder kam eine Antwort, noch wurde der Artikel überprüft. Eine journalistische Glanzleistung durch und durch. Die anderen Artikel des Schreiberlings haben übrigens denselben Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarthaMuse 22.03.2011, 10:27
14. Statistik

Statistik muss man verstehen, und weder Herr Strunz noch der Autor haben Statistik verstanden.

Wenn am Anfang 80 % der Zuseher für Wahlen waren und am Ende der Sendung auch, bedeutet das nicht, dass sich nichts getan hat. Die 20 %, die am Ende sagen, Wahlen sind Kokolores, können ja sehr wohl am Anfang noch Wahlen für eine tolle Einrichtung gehalten haben. Und die, die am Anfang noch Wahlen für entbehrlich hielten, können nun überzeugte Wähler sein. Und dennoch sieht die Statistik unverändert aus... klingt komisch, ist aber so. Man hätte also darstellen müssen, ob und wieviele Zuseher ihre Meinung geändert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rodelaax 22.03.2011, 10:27
15. Ach, was?

Zitat von echtzeit
Ich habe mir soeben auch den entsprechenden (Springer-)Artikel in WELt online durchgelesen und musste feststellen, dass das von mir geschriebene, obwohl ich BILD und Co. nicht allzu seriös finde, dort auch so wahrgenommen wurde.
Echt? Wie kann das denn kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bananenbieg0r 22.03.2011, 10:30
16. .

Zitat von Gani
Zum Glück habe ich diese Horrorsendung verpasst. War auch nicht schwer, denn Sat1 habe ich gar nic programmiert. Kommt ja eh nie was sinnvolles.
Falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brand-Redner 22.03.2011, 10:37
17. Spaßvogel

Zitat von spon-tan100
Ein weitere Talk-Sendung, egal wo, ist so überflüssig wie ein Kropf.
Vorige Woche behauptete ein Spaßvogel hir im SPON-Forum, auf Privatsendern gäbe es keine sinnlosen Polit-Talkshows.
Das wollte Sat.1 offenbar nicht auf sich sitzen lassen...
;-)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Pwn 22.03.2011, 10:38
18. So ...

Zitat von bananenbieg0r
Falsch.
... und jetzt noch dazu schreiben, WARUM das "falsch" ist, und wir haben einen halbwegs sinnvollen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H. Hipper 22.03.2011, 10:41
19. Finde ich nicht überraschend!

Zitat von echtzeit
Ich habe mir soeben auch den entsprechenden (Springer-)Artikel in WELt online durchgelesen und musste feststellen, dass das von mir geschriebene, obwohl ich BILD und Co. nicht allzu seriös finde, dort auch so wahrgenommen wurde.
Die Springer-Presse findet also eine Sendung mit C. Strunz gut, die auf einem der Kanäle der ProSiebenSat.1 Media AG läuft? Welch` eine Sensation!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9