Forum: Kultur
Sat.1-Politshow "Eins gegen Eins": Stammeln im Spielhallenstudio

Mag ja eine tolle Idee sein, dass im Privatfernsehen mal eine politische Sendung läuft. Doch offenbar hat man sich bei Sat.1 gedacht, dass das Programm nur von Trotteln gesehen wird. So kommt es bei "Eins gegen Eins" zu Erstaunlichem: Man sehnt sich nach Frank Plasberg.

Seite 8 von 9
ABN 22.03.2011, 13:04
70. RTL&Co

Zitat von hollo43
...man sollte in Bezug auf BILD zwischen politischer Ausrichtung, Unterhaltungswert und intellektuellem Anspruch unterscheiden. Tut man das nicht, gibt es solche Glaubensschocks.
Wieso? Die politische Ausrichtung ist ziemlich beliebig, die Bild stand sowohl hinter Schroeder als auch Guttenberg. Ob sie dabei Meinungen in der Masse fuehrt oder ihnen folgt, ist umstritten und mir persoenlich ziemlich egal.

Intellektueller Anspruch? Ich glaube, das ist ziemlich unstrittig. Vermutlich sitzen da auch ein paar ziemlich faehige Leute in der Redaktion, aber was sie produzieren, ist Schmutz.
Unterhaltungswert? Die paar Moepse, die da immer auf Seite 2 oder 3 sind?
Zitat von hollo43
Ich meine mal gelesen zu haben, dass BILD sogar einen erklecklichen Akademikeranteil in ihrer Leserschaft haben. Insofern ist Ihre Schlussfolgerung nicht ganz sauber (sofern Sie "geistiger Tiefflieger" nicht sehr speziell definieren).
Ja und? Es gibt genug Akademiker, die geistige Tiefflieger und Vollpfosten sind. Nee nee, fuer mich gibt's da keine Unterscheidung. Bildzeitung ist genau so ein Unterschichtenmedium wie RTL&Co. Nur, da gebe ich Brand-Redner recht, "Unterschicht" im geistigen, nicht zwangslaeufig im sozialen Sinne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gianpaolo77 22.03.2011, 13:09
71. keine Erwartungen

Zitat von Coolie
..Sie aber auch von einem Moderator, der 8 Jahre lang Chefredakteur bei BILD am Sonntag war? Doch nicht etwa ernsthaften Journalismus mit Blick hinter die Kulissen? Ich bitte Sie....
Von BILD-Machern (aktuellen wie auch ehemaligen) erwarte ich in der Tat ausser Populismus, Lügen und Agitation nichts, was in irgendeiner Form Substanz haben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe_blow 22.03.2011, 13:13
72. ..

Zitat von einszweidrei
Man hätte die Sendung noch unterhaltsamer gestalten können. Dazu hätte man drei zufällig ausgewählte Zuschauer aus dem Publikum auf die Bühne gebeten. Der erste Zuschauer sollte ....
Am "Libyen" buchstabieren wären die wahrscheinlich schon gescheitert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hollo43 22.03.2011, 13:19
73. Ich sehe schon, ich kann Sie nicht überzeugen...

Zitat von ABN
Wieso? Die politische Ausrichtung ist ziemlich beliebig, die Bild stand sowohl hinter Schroeder als auch Guttenberg. Ob sie dabei Meinungen in der Masse fuehrt oder ihnen folgt, ist umstritten und mir persoenlich ziemlich egal. Intellektueller Anspruch? Ich glaube, das ist ziemlich unstrittig. Vermutlich sitzen da auch ein paar ziemlich faehige Leute in der Redaktion, aber was sie produzieren, ist Schmutz. Unterhaltungswert? Die paar Moepse, die da immer auf Seite 2 oder 3 sind? Ja und? Es gibt genug Akademiker, die geistige Tiefflieger und Vollpfosten sind. Nee nee, fuer mich gibt's da keine Unterscheidung. Bildzeitung ist genau so ein Unterschichtenmedium wie RTL&Co. Nur, da gebe ich Brand-Redner recht, "Unterschicht" im geistigen, nicht zwangslaeufig im sozialen Sinne.
...wenn Sie keine politische Ausrichtung erkennen, stimmtdas nachdenklich. Mit dieser Aussage stehen Sie ziemlich alleine da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 22.03.2011, 13:22
74. Wenn ich das so lese

und die Behauptung "in dieser Sendung war Westerwelle der Sympathieträger" sehe, zweifle ich doch ernsthaft an der seriösität dieser Sendung.
Mal davon abgesehen, das auf den Privaten in der Masse eher laues politisch brauchbares geboten wird, hat man hier evtl komplett überzogen.
Wollte da jemand noch auf den letzten Metern dem BundesGuido und seiner Partei ein positives Image geben, damit sie nicht wie bei Wahl am Wochenende überall direkt rausfliegen?
Den Grund das er sowas wie den Außenminister spielt (und das allerdings eher schlecht und unbegabt) kann doch kein Grund gewesen sein ihn schon wieder einmal irgendwo zu präsentieren.
Gibt es wirklich noch eine zählbare Gruppe von Wählern, die ihm ernsthaft irgendwas glauben oder bevorzugen sie ihn nur deswegen um unseren Land und den Bürgern kräftig eins reinzuwürgen und in eigenem Interesse kräftig abzukassieren?
Auf jeden Fall eine Sendung die man getrost vergessen kann.
Sat1 muss sich (soweit ich mich richtig erinner) aufgrund der schlechten Einschaltquoten neu erfinden. Aber so?
Da wird sicherlich auch der Dramafilm mit V. Maschmeyer-Ferris heute auch nicht mehr viel helfen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eggshen 22.03.2011, 13:24
75. Westerwelle...

Zitat von
Steingart kritisiert Westerwelle dafür, dass er damals ja den Irak-Krieg befürwortet habe, das passe doch nicht mit seiner heutigen Haltung zusammen. Westerwelle kontert, er sei niemals für den Irak-Krieg gewesen.
Hat der wirklich behauptet, er sei niemals für den Irak-Krieg gewesen?
Dann sollte er vielleicht mal in seinem eigenen Reden-Fundus stöbern:
http://www.guido-westerwelle.de/Rede...i37/index.html

Zitat u.a.:
Zitat von
Diese Bundesregierung hat Deutschland wirtschaftspolitisch ruiniert und ist jetzt dabei, dieses Land auch noch außenpolitisch zu isolieren. Das Beste für dieses Land wären zügige Neuwahlen. Dafür sollten Sie Ihren Platz frei machen, meine sehr geehrten Damen und Herren.
Neuwahlen...das war ja quasi sein Mantra...

Unabhängig davon windet sich ein (typischerweise) aalglatter Politiker wie Westerwelle selbst in Anbetracht seiner damaligen Position ('Raketen-Westerwelle'...) irgendwie heraus.
Aber was soll's - mir wären Eigenschaften wir Glaubwürdigkeit und Integrität vermutlich auch wurscht, wenn Unaufrichtigkeit Teil meines Jobs, bzw. eine Grundvoraussetzung hierfür wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul Korcz 22.03.2011, 13:29
76. Soziale Unterschicht?

An die Herren/Damen Brand-Redner und ABN:

Warum setzen Sie den Begriff der "sozialen Unterschicht" mit der "Schicht" gleich, die wenig Einkommen hat? Woher kommt überhaupt die - zugegebenermaßen weit verbreitete - Gleichsetzung von sozial = arm? Es ist zwar erfreulich, dass Sie schon mal einen Unterschied zur "geistigen Unterschicht" ziehen, aber dennoch gefällt mir der "Missbrauch" des Wortes "sozial" in diesem Sinne nicht.
Man nehme die Begriffe "Sozialtransfer", "Sozialleistung", "Sozialamt" und so weiter. "Sozial" heißt es deshalb, weil es eine soziale Leistung ist, den einkommensschwachen Menschen zu helfen. Die Gesellschaft verhält sich "sozial", indem sie hilft. Im Unterschied dazu handelt jemand, der egoistisch oder kriminell ist, "asozial".

"Arm" ist weder "sozial" noch "asozial", es ist etwas völlig anderes. Zählen Sie denn einen gebildeten Menschen, der sich außerdem in jeder Beziehung sozial verhält, indem er sich für andere einsetzt und womöglich in gesellschaftlich wichtigen Institutionen ehrenamtlich tätig ist, zur "sozialen Unterschicht", nur weil er aus Arbeitsmarkt- oder Krankheitsgründen ein so geringes Einkommen hat, dass er ergänzende Sozialleistungen benötigt? Dem tun Sie mit Ihrer Definition mit Sicherheit Unrecht. Da reicht es nicht, dass Sie ihn immerhin nicht zur "geistigen Unterschicht" zählen.

Ich denke, über diese Terminologie sollte noch ein gesellschaftlicher Konsens herbeigeführt werden.

Mal davon abgesehen: Dass es da bemerkenswerte Korrelationen gibt, möchte ich nicht in Abrede stellen. Aber die Pauschalierungen sind nicht angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ABN 22.03.2011, 14:11
77. welcher politische Hintergrund?

Zitat von hollo43
...wenn Sie keine politische Ausrichtung erkennen, stimmtdas nachdenklich. Mit dieser Aussage stehen Sie ziemlich alleine da.
Wo sehen Sie denn die politische Ausrichtung der BILD und worauf gruenden Sie das? Das sagen Sie ja auch nicht.
Ich halte das mittlerweile fuer ein Klischee, dass die BILD so erzkonservativ und CDU-nah sein soll. Das war sie mal. Sie ist heute ein Massenblatt und versucht, die Meinung der Masse einzufangen und wohl auch zu steuern, und diese Masse ist ziemlich beliebig.

Ein ziemlich bekannter und etwas zynischer Professor meinte mal, die Massen sind im Grunde wie Strassendreck, den man mit der geeigneten Schippe einfach von rechts nach links oder umgekehrt schippt. Das war zwar nicht in Deutschland, hat aber etwas universelles. Und in diesem Sinne versucht auch die BILD zu agieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ABN 22.03.2011, 14:16
78. Begrifflichkeit

Zitat von Paul Korcz
An die Herren/Damen Brand-Redner und ABN: Warum setzen Sie den Begriff der "sozialen Unterschicht" mit der "Schicht" gleich, die wenig Einkommen hat?
Weil man eine gemeinhin verstandene Begrifflichkeit braucht, um jene Bevoelkerungsschicht mit wenig Einkommen und voellig ohne Vermoegen zu bezeichnen. "Soziale" Unterschicht eignet sich dafuer am besten und wird auch gemeinhin verwandt.
Und der Begriff enthaelt im uebrigen auch keinerlei Wertung, warum jemand zu dieser Schicht zaehlt und wie z.B. sein Bildungsgrad ist.

Zugegeben, der Begriff ist nicht perfekt, weil "sozial" natuerlich sehr viel mehr ist als nur das Einkommen, aber gibt es einen besseren Begriff?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alburdy555 22.03.2011, 14:34
79. Meinungsabgabe ohne Hintergrund ?

Ich bin erschrocken wieviele Leute hier im Forum offen zugeben die Sendung überhaupt nicht gesehen zu haben, und sie anhand des Spiegel Artikel voll schei... finden.
Also mit wem kann man hier über die Sendung diskutieren ?
Ich habe die Sendung gesehen, und muß sagen das der Spiegel Artikel wesentlich schlechter und unsachlicher ist als es die Sendung war.
Warum der Spiegel die Sendung ggf. schlecht macht, haben andere Forumsmitglieder bereits angezeigt.
Ich kann nur sagen:
Die Moderation fand ich hartnäckig und gut, und ohne Selbstherrlichkeit (wie z.B. die eines Herrn Plaßberg) sehr angenehm
Die Diskussion war stehts sachlich / fachlich, und besser Besetzt als viele andere Polit-Talks.

Die Abstimmungsfrage und dessen Prozedere hat mich nicht interessiert, schmälert aber nicht die Qualität der Sendung ansich.
Das ist nur meine Meinung, Danke für ihre Interesse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9