Forum: Kultur
Satire-Streit: Hallervorden besingt Erdogan
DPA

Dieter Hallervorden schaltet sich in die Debatte über Satirefreiheit ein - mit einem eigenen Song: "Erdogan, zeig' mich an" ist unwesentlich freundlicher als das umstrittene Gedicht von Satiriker Jan Böhmermann.

Seite 3 von 37
gekreuzigt 11.04.2016, 09:31
20. Omg

H. erkennt Satire doch nicht mal dann, wenn sie ihn anspringt. Der Meister des klamaukigen Stumpfsinns versucht witzig zu sein. Das ist nicht mal mehr drollig. Im Übrigen wäre es sicher interessant, ob er auch so gut gelaunt reagiert hätte, wenn in Böhmermanns Werk statt Erdogan Gauck als Ziegenficker betitelt worden wäre.

Beitrag melden
Big_Lebowski 11.04.2016, 09:32
21. Gut gemacht Didi!

Künstler sollten sich zusammen schließen und alle gegen den Erdowahn loslegen.
Rammstein-Songtexte eignen sich gut: „Deine Größe macht mich klein – du darfst mein Bestrafer sein." Und auf Thomallas Hintern kann Lindemann noch ein Schmähtattoo platzieren ... die BLÖD wird's zeigen!
Spaß beiseite ... das Schönste daran ist, dass der Hosenanzug jetzt in's Schwitzen kommt! Didi Hallervordens Meinung wird von der älteren Gesellschaft sehr geschätzt ... dumm gelaufen Mutti!

Beitrag melden
Yoroshii 11.04.2016, 09:32
22. Es ist wohl nicht die ganz große tolle Literatur!

Das weiß Didi und das ist gut so. Es hieße Perlen vor die Säue werfen, einen derart rückwärtsgewandten Menschen mit großen Worten niedermachen zu wollen.
Die Kanzlerin hat es ja nicht gerade mit der elitären Textvariante. Satire geht gar nicht. Schon gar nicht bei einem IS-Versteher, der sich als Sultan geriert.

Beitrag melden
l.augenstein 11.04.2016, 09:33
23. Tja, Herr Erdogan ...

wer die Geister rief ....:-)

Der türkische Ministerpräsident wird sich vermutlich bald wünschen, besser gelassen auf die Satire reagiert zu haben.

Dass in Böhmermann's Gedicht Erdogan auch persönlich beleidigt wird, dürfte schon klar sein. Aber halt auch in einer sehr raffinierten Darbietungsform.
Und dieser § 103 StGB ist auch ein Fakt.
Das wird sicher eine spannende Sache.

Beitrag melden
dr.haus 11.04.2016, 09:33
24.

Weiter so, bravo. Auf die Reaktion von Erdogans Freundin in Berlin bin ich gespannt,warte schon seit zwei Wochen,bisher vergeblich.

Beitrag melden
Annabelle1811 11.04.2016, 09:33
25. Von mir aus

jeden Tag einen neuen Erdogan-Song, solange ich ihn nicht unbedingt hören muß. Hauptsache, unserer Mutter Theresa wird klar, daß Erdogan nicht in die EU gehört und keine Visafreiheit für die Türkei erteilt wird.

Beitrag melden
asedky 11.04.2016, 09:33
26. erdogan

ohne wiederspruch, erdogan ist eine sehr kontroversielle person und politiker.
nichtsdestotrotz sehe ich nicht welches recht ein deutscher hat sich ueber die politiker eines anderen landes zu eschoffieren.
es waere emfehlenswert sich an die eigene nase zu fassen, zu hause ist auch vieles nicht anders oder besser.

Beitrag melden
Thunder79 11.04.2016, 09:33
27.

Respekt vor dem Altmeister des Klamauks. Ich finds gut!

Beitrag melden
juba39 11.04.2016, 09:34
28. War doch abzusehen

Sollte die Kanzlerin also die Dummheit begehen, Erdogans Strafantrag durchzuwinken, wird ihre nächste Zeit mit der Beschäftigung von Anträgen diverser Staatsmänner aus aller Welt bestehen.
DEN Spaß würde ich mir als chinesischer, afrikanischer oder russischer Politiker machen. Genug Beleidigungen und Verdächtigungen für Verleumdungsklagen liegen sicher vor.

Beitrag melden
j1958 11.04.2016, 09:34
29. Gut so!

Man sollte eine Webseite aufbauen auf der jeder Erdogan aufs uebelste beleidigen darf, aber nur unter voller Namensnennung. Soll die deutsche Staatsan-waltschaft doch Millionen von Ermittlungsverfahren eroeffnen.
Das Magazin Charlie Hebdo hat genau diesen geschmacklosen Stil seit Jahren und wie sind unsere Bundespolitiker vor die Kameras gegangen und haben diese (sicherlich diskussionsfaehige) Art von Meinung verteidigt. Sind wir in Griechenland einmarschiert als Merkel dort als Nazi-Groesse dargestellt wurde?
Sowas auszusitzen, mit Wuerde auszusitzen ist Teil des Jobs als Spitzenpolitiker.

Beitrag melden
Seite 3 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!