Forum: Kultur
Schlimmste Veranstaltungen der Welt: Millionen Pudel können nicht irren
DPA

Die deutsche Event-Landschaft hat viel Grausames zu bieten. Die SPIEGEL-Redakteure Ann-Kathrin Nezik und Alexander Kühn gehen trotzdem hin. Diesmal: zum Konzert von Stargeiger André Rieu.

Seite 1 von 33
Fräulein P. 10.03.2017, 06:58
1. Musik der Alten?

Warum unterstellt man alten Menschen immer einen solchen Musikgeschmack? Die heutige Altengeneration ist mit Jazz, Rock'n Roll, Hard Rock alt geworden. Und für viele ist es eine Tortur, Musik im Stile André Rieus hören zu müssen.

Beitrag melden
Seneca 10.03.2017, 07:05
2. Diffamierung ???

Ich konnte aus dem Artikel nicht herauslesen, warum ein Konzert von André Rieu zu den schlimmsten Veranstaltungen der Welt gehören soll. Kein Wort zur Qualität des Orchesters, zum Programmaufbau, zur Moderation. Dafür aber zu bonbonfarbene Sissi-Kleidern und Kunstblumen. Der Autor kann den künstlerischen Wert der Veranstaltung vielleicht gar nicht beurteilen. Er unterscheidet nur zwischen: "gefällt mir" und "gefällt mir nicht". Für eine Kultur-Kritik ist das ein wenig anspruchslos. Ich kenne André Rieu nur vom Hörensagen, aber ich muß sagen: das Konzept und vor allem die Musik gefallen mir.

Beitrag melden
nestor88 10.03.2017, 07:17
3. unangemessen, arrogant und bessewisserisch

Um es klar zu machen...ich mag Rieu nicht und bei dem Gedanke ein komplettes Konzert von ihm anhören müssen gruselt es mir.
Trotzdem finde ich den Artikel vollkommen unangemessen, arrogant und bessewisserisch.
Sie stellen, meiner Meinung nach, Fans der Musik quasi als Idioten dar die zu blöd sind zu erkennen, dass Rieu doofe Musik mach.
Seine Musik zu kritisieren ist als Standpunkt legitim. Ich erwarte von Journalisten aber auch die Akzeptanz von Menschen denen das gefällt.
Ich habe Bekannte die ihn mögen und diese bekommen von mir auch ab und an blöde Bemerkungen diesbezüglich^^Ich freue mich aber auch für sie, das sie einfach Spaß an seinen Konzerten haben. Ich kann auch anerkennen, dass Rieu seinen Platz gefunden hat und wahrscheinlich auch sehr viel dafür arbeitet obwohl ich seine Musik grauenhaft finde. Aber etwas weniger Gehässigkeit bei gleicher Aussage würde dem Artikel gut tun.

Beitrag melden
Mister Stone 10.03.2017, 07:21
4.

Dauergast im TV? Dann muss er gut sein. So gut wie unsere Starköche und Spaßmacher. So gut wie unsere Reality Shows. So gut wie unser TV.

Beitrag melden
felisconcolor 10.03.2017, 07:28
5. Neiiin

ich bin kein Fan von Andre Rieu. Aber bevor man sich hier so weit aus dem Fenster lehnt. Die Söhne Mannheims, Xavier Naidoo, Revolverhelden und was sonst noch so auf dem deutschen Popmarkt rumgeistert ist doch noch unterirdischer. Texte die an Grenzdebilität nicht mehr zu überbieten sind. Reim dich oder ich beiss dich. Nach H4 TV kam der H4 Pop. und das ÖR Radio wird nicht müde in den 6 Stücken (können auch sieben sein) die über den Tag verteilt rauf und runter gedudelt werden, 90% damit zu füllen. Warum werden nicht mal andere deutsche Bands wie Heldmaschine gespielt. Aber das ist ein anderes Thema. Deutsche Popkultur ist ansonsten ein Bild des Grauens

Beitrag melden
guenther2009 10.03.2017, 07:32
6. Diese Musiker

ist das Richtige für die Wähler von Populismus!!!

Beitrag melden
ltsch 10.03.2017, 07:34
7. Hat mehr Platten verkauft als fast alle deutschen popstars

kann also wohl gar nicht so schlimm sein .

Beitrag melden
philk21 10.03.2017, 07:35
8. Treffen

Ich war letztens aufgfund des Auftrittes meiner Freundin auf dem Semperopernball in Dresden und hörte im Vorfeld meine Familie über einen gewissen André Rieu schwärmen. Ich hatte mit meinen 17 Jahren natürlich keine Ahnung, wer dieser angebliche Prominente ist. Als ich auf dem Weg zur Oper, in der Hotellobby eine Garderobe mit der Aufschrift "Garderobe André Rieu" und einen riesen Tourbus mit seinem Namen vor dem Hotel stehen sah, musste ich diesen Herren mal googlen. Schnell sah ich die Bilder auf Google und dann fiel der Groschen: André Rieu ist der alte, dicke Herr, den ich im Aufzug mit einem lässigen "N'abend" begrüßte. Er erwiderte mit einem entspannten "Hey". Nach der Oper habe ich mir dann sein Konzert im Fernsehen angeschaut.:D

Beitrag melden
prof.unrat 10.03.2017, 07:37
9.

Ich gehe mal davon aus, dass Herr Rieu wirklich Ahnung von Musik hat. Nun bleibt aber die Frage, ob er das gegenüber denjenigen, die keine Ahnung von Musik haben, schamlos ausnutzt oder ob er den Ahnungslosen wirklich die Musik näher bringen will und dann doch so langsam das Niveau steigern kann?

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!