Forum: Kultur
Schluss mit Ego: Von der Relevanz des Weltuntergangs

Flüchtlingskatastrophen, Völkerwanderung, Bürgerkriege: Da draußen steht die Hölle vor der Tür - und wir beklagen uns über Kopfschmerzen? Uns Menschen ist eben eine ganz besondere Fähigkeit gegeben: die der Verdrängung.

Seite 1 von 20
michaeladrian 17.10.2015, 12:59
1. Verdrängung ?

…….bleibt die Frage ob die Welt so wir sie sehen auch wirklich so existiert.
Was ist die Realität ?

Beitrag melden
Knossos 17.10.2015, 13:02
2. Politische Korrektheit

ist inzwischen weitgehend gleichgesetzt mit unselbständigem Denken und Nachplappern von Vorgaben.

Dazu gehört definitv nicht die Wahrnehemung vom sechsten großen Artensterben und jenem Zeitfenster von allenfalls 5 Jahren, nach dem der Zusammenbruch der Biosphäre unabwendbar wird, wenn keine grundlegenden Maßnahmen egriffen werden.

Wer diesen Umstand u.a. einordnet, ist weder über die Bedrohung des Planeten informiert, noch darüber im Bilde, daß Wirtschafts- und / oder Religionskriege, Demographie, Staatsverschuldung, Emanzipation etc., ganz zu schweigen vom iPhone 6 oder der neuesten Spielkonsole Bedeutungslos sein werden, wenn der Planet stirbt.

Ja, es gibt kein wichtigeres und brennenderes Thema als die Umweltvernichtung, und es ist bizarr, daß so etwas als Priorität erst herausgestellt werden muß (, um dennoch nicht begriffen zu werden).

Beitrag melden
Dr. Kilad 17.10.2015, 13:07
3. Was für Schockstarre?

250.000 Menschen haben letzte Woche z.B. gegen TTIP demonstriert und die erforderliche Stimmen für ein EU-Bürgerbegehren sind längst erreicht. Noch nie löste eine Wirtschaftspolitik nach dem Krieg so viel Widerstand aus. Und das ist nur ein Beispiel dafür, dass sich durchaus was bewegt. Stimmt: Manche sind vor Angst erstarrt, aber viele bewegen sich auch erst jetzt. Deshalb verstehe ich die einseitige Sichtweise im Beitrag nicht.

Beitrag melden
weltbetrachter 17.10.2015, 13:12
4. relevante Probleme ?

Ja, die haben wir. Darf man ein ganzes Staatsgefüge auseinanderbrechen lassen ? Darf man das komplette Sozialsystem eines Landes zerstören ? Darf man binnen Monate die Zukunft der Kinder und Rentner verzocken ? Man zeige mir noch ein Land, außer Deutschland, auf dieser Welt das das mit sich machen läßt. Das zum Thema relevante Probleme.

Beitrag melden
weltbetrachter 17.10.2015, 13:26
5. aber was hilfts ?

Zitat von Dr. Kilad
250.000 Menschen haben letzte Woche z.B. gegen TTIP demonstriert und die erforderliche Stimmen für ein EU-Bürgerbegehren sind längst erreicht. Noch nie löste eine Wirtschaftspolitik nach dem Krieg so viel Widerstand aus. Und das ist nur ein Beispiel dafür, dass sich durchaus was bewegt. Stimmt: Manche sind vor Angst erstarrt, aber viele bewegen sich auch erst jetzt. Deshalb verstehe ich die einseitige Sichtweise im Beitrag nicht.
Nur was helfen die ganzen Petitionen, wenn sich die Politiker nicht daran halten, ja sogar ignorieren. Wenn die Politikerelite mal auf die Bevölkerung hören würde, dann hätten wir längst einen neuen Kanzler/Kanzlerin.

Beitrag melden
recando 17.10.2015, 13:39
6. Ein schöner Gedanke

In der Tat hängen die Informationen die uns erreichen, davon ab, welche die Journalisten für uns aussuchen. Leider steigt der Druck in der Gesellschaft sich politisch korrekt zu verhalten und die Medienwelt wird davon nicht verschont. Den Fokus bitte auf einen Punkt setzen, alle gemeinsam, wir senden jetzt, nur nicht aus der Reihe tanzen. Siehe Eva Hermann.
Was gerade nicht opportun erscheint wird nur zu gerne ausgeblendet.
Weil alle irgendwo den Gleichklang suchen, berauben wir uns der Freiheit.
Auch wenn die Medien erkannt haben, das 6,5 Millionen Schmiergeld momentan wichtiger sind als die 1,5+X Millionen Flüchtlinge …
Ein Hoch auf die Vielfalt und Freiheit, die unabhängige Presse
und den Menschenverstand.
Danke es war wie immer ein Vergnügen von Ihnen zu lesen.

Beitrag melden
wittand1956 17.10.2015, 14:02
7.

Es kann ja nicht jeder, gut entlohnt einmal die Woche auf betroffen machen, wie Frau Berg.
Etwas launigen Blogpost dazu gefunden: https://warumesregnet.wordpress.com/2015/04/08/kost-ja-nix/

Beitrag melden
agua 17.10.2015, 14:21
8.

Hier in Portugal geht gerade die Welt unter in Form eines sehr heftigen Unwetters,somit treten für uns gerade alle anderen Probleme in den Hintergrund:)

Beitrag melden
Tolotos 17.10.2015, 14:27
9. Der Mensch ist nur als Individuum intelligent!

In "Korrupptistan" müssen Sie für fast alles jemanden bestechen, - möglicherweise, weil dass die einzige Art zu überleben ist. Das führt dazu, dass es anzahlmäßig ein großes Maß an Bestechung gibt.

In Deutschland hingegen die risikolose Bestechlichkeit auf einen erlesenen Personenkreis bestehend aus Volksvertretern und eine kleine Gruppe von Funktionären beschränkt. Da dieser "ehrenwerten Gesellschaft" nur eine geringe Anzahl von Personen angehört ist die Bestechung anzahlmäßig sehr gering! Würde man hingegen die durch Bestechlichkeit verteilten Werte als Maß ansetzen wäre Deutschland wohl sehr viel höher in der Rangfolge der Korruption einzuordnen!

Auch z B. der VW-Skandal hat seine Ursache darin, dass deutsche Politiker das kriminelle Verhalten der Konzerne gedeckt haben!

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!