Forum: Kultur
Schöner Fernsehen: Der Harald Schmidt der Generation ROFL
ZDF

Jan Böhmermann wandert im kommenden Jahr mit seinem "Neo Magazin" ins Hauptprogramm des ZDF. Warum das eine gute Idee ist, lässt sich derzeit beim digitalem Spartenkanal ZDFneo besichtigen. Dort startete die dritte Staffel der Sendung.

Seite 1 von 2
heiko1977 24.10.2014, 07:16
1.

Eine großartige Sendung, unter vielen bei den verachteten "Spartensendern". Hoffentlich begeht er nicht den Fehler von Joko und Klaas, die ihr damals sehr gutes Konzept von MTV Home (später NeoParadise) für die Positionierung bei Pro7 als Halligalli vollständig verhunzt haben. Wenn Böhmermann sich treu bleibt wird die Sendung frischen Wind ins ZDF Programm bringen und den Sender für neue Zuschauergruppen öffnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berney 24.10.2014, 07:26
2. Ich

freu mich wie bolle. Die Sendung ist eigentlich eine einzige große Referenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgermeister_horst 24.10.2014, 07:28
3.

Ich mag ihn. Und ich mag Soundgarden. Das Lied heisst "Black hole sun", nix mit "old".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telltaleheart 24.10.2014, 08:19
4.

"Es wird sich weisen, ob Jan Böhmermann wirklich der Harald Schmidt der Generation ROFL ist. Oder nur der Ingolf Lück."

Weder noch, hoffe ich. Aber wenn alles gut geht ist und bleibt er der Jan Böhmermann. Und da freue ich mich schon drauf. Zwar gehöre ich zur Generation die auch schon "Einer wird gewinnen" und "Am laufenden Band" gesehen hat, und ich verstehe auch nicht alles worauf dieser Satire-Fascho anspielt - wer zur Hölle ist Kay One? - aber Spasssss machts und der Entkalkung des ZDF wird es allemal dienlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 24.10.2014, 08:48
5.

Böhmermann ist ein klein wenig zu intelligent, um Erfolg auf der Weichspülwelle des ZDF zu segeln. Es gab mal eine Zeit, als Jürgen von der Lippe oder Harald Schmidt sehr erfolgreich so waren, wie Böhmermann jetzt ist. Lippe hat sich die feine Ironie bewahrt, Schmidt ist in die selige Vergessenheit eigener Größe abgewandert.

Ich denke er wird keinen großen Erfolg haben und den braucht er zum Glück nicht. Weil er die intellektuelle Zielgruppe mit seiner Präsenz beglückt. Er ist sozusagen das 3.Sat unter den Moderatoren - immer auf dem Sprung aber willentlich niemals da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LH526 24.10.2014, 09:23
6.

Endlich! Die Prophezeiung, daß Jan Böhmermann Harald Schmidt beerben würde whet schon seit Roche & Böhmermann durch die Feuilletons.

Beide haben die perfekt Balance zwischen Gag und Seriösität. Beide fundieren ihren Sarkasmus und Ihren Witz aus einer bodenständigen Seriösität gepaart mit der wunderbaren Fähigkeit, Anzüge im deutschen TV tragen zu können, als wäre es eine Selbstverständlichkeit. Eine Mischung, die weder Pocher noch Raab jemals erreichen werden.

Gebt ihm noch 5 Jahre für mehr Kultur und Allgemeinwissen und er ist es!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kloppskalli 24.10.2014, 09:28
7.

'ei get sie eironie' und 'ich pame mein fäis' - nach dem ich das gelesen habe muss ich mir das glaub ich schon nicht mehr antun. Seltsamer wanabe juvenile denglish slang ... dann guck fast lieber noch mal alte H.Schmidt sendungen aus den 90ern auf youtube an ... aber eigentlich hab ich doch was besseres vor. !-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anyone 24.10.2014, 09:35
8.

Habe die Sendung noch nie gesehen und nach der Beschreibung im Artikel damit offenbar etwas verpasst. Nachste Ausstrahlung vorgemerkt, auch wenn ich (Gruftie) wahrscheinlich nicht alles, worauf Bezug genommen wird, kapieren werde ;-)
Jedenfalls gut, dass man sich beim ZDF mal etwas traut - Verjüngung dringen notwendig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don_Draper 24.10.2014, 09:44
9.

Ich hoffe mal nicht, dass er wie Harals Schmidt ist. der hat sich komplett überholt und ist nur noch ein Zyniker. Und die Zeit der ewigen Ironie sind auch vorbei. Endlose Ironie ist langweilig, nichts ernst nehmen ist langweilig. Warum hat die Heute Show so einen Erfolg, weil sie realen Dinge der Welt auf die Schippe nimmt, hat nichts mit Ironie zu tun.
Harald Schmidt hat zu Heute-Show gesagt, politisches Kabarett langweilt ihn und ist überholt.
Aber seine ewige Ironie und sein Zynismus offensichtlich auch, sonnst wäre er ja nicht weg vom Fenster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2