Forum: Kultur
Schweiger-"Tatort": Tschiller weiß, was gut und böse ist
Gordon Timpen/ NDR

Eine Geiselnahme im "Tagesschau"-Studio, ein koksender Innensenator, außerdem ein "total irrer" und "total müder" Nick Tschiller: Im neuen Schweiger-"Tatort" gibt es nicht einmal Selbstironie ohne dicke Hose. Die Sendung im Check.

Seite 3 von 16
wiesnase111 04.01.2016, 07:24
20. tatort

Normale menschen sterben wenn sie zig mal angeschoessen,durch Holzboeden fallen,ko geschlagen und immer wieder hin und her gruettelt werden. Auch nach 5 tagen Schlafentzug sind hier die Leute putz munter. Alles sehr an den Haaren her bei gezogen.

Beitrag melden
fisch.kopp 04.01.2016, 07:32
21. Deutlich einer der besseren Tatorte

Lieber einen unter komplexen, aber spannenden und unterhaltsamen Tatort als einen jener Tatorte, die sich mehr um das Binnenverhältnis der Kommissare kümmern als um eine Story.

Beitrag melden
Mikrohirn 04.01.2016, 07:33
22. Ziemlich aufwändig und kurzweilig

gemachter Tatortzweiteiler, aber worum es ging (irgendwas mit dem Hamburger Hafen und was wer mit dem vorhatte) habe ich nicht verstanden.

Beitrag melden
pseudacacia 04.01.2016, 07:52
23. Also ich fand das gut!

Wer keine Lust auf Action-Filme hat, der kann ja Bella Block oder Rosamunde Pilcher schauen. Und JA! ! ! Ich finde "eindimensionale" Vatergefühle und echte Männerfreundschaften auch klasse.

Beitrag melden
redepest 04.01.2016, 07:57
24. überflüssiges, dumpfes Geballer

mit einem, wie immer, überschätzten Till Schweiger in einer wirren Handlung mit zum Teil nicht nachvollziehbaren Wendungen (Wo findet man schon zufällig eine Panzerfaust und kann man so ein Ding in 5 Sekunden startklar machen und abfeuern?). Wieso kippt sich eigentlich der Innensenator vom Balkon, wo es doch gar kein Pornovideo gab? Und überhaupt: was hat eigentlich ein Innensenator mit dem Verkauf des Hafens zu schaffen? usw. usw.
Meine Empfehlung: noch ein paar explodierende Gebrauchtwagen dazu und das ganze Ding als "Kobra 11" Folge verkaufen. unterstes Niveau......

Beitrag melden
hansa54 04.01.2016, 08:14
25. Begeistert

haben mich beide Teile nicht. Aber ich ordne diese Filme nicht als "Tatorte" ein, sondern eher als "nur Unterhaltung". Aber der Artikel über diesen Film ist nicht annähernd so gut. Man spürt aus jeder Zeile, dass dies ein Verriss werden muss/soll! Arno Frank hat ein Problem und/oder einen Auftrag! Dieser springt mich aus jeder Zeile an! Unschöner Artikel.

Beitrag melden
alles_klar27 04.01.2016, 08:15
26. Solange

sogen. "Darsteller" wie z. B Ulmen, Tschirner, M.Becker, Tukur etc. sich im Tatort tummeln dürfen, ist ein Schweiger ja wohl einsame Klasse und kinotauglich. Ich frage mich seit langer Zeit, wie man diese "rollende Kugel sowie die lächerliche Figur des Pathologen aus Münster" für das absolute Highlight in der Tatort-Familie halten kann. M.A.n. nur durch die Presse initiiert. Peinlich für den Spiegel, dass er sich in diese zum Teil dümmliche Berichterstattung nahtlos einreiht.

Beitrag melden
dodgeall 04.01.2016, 08:15
27. An alle, die sich über den Tatort beschweren.....

..... Es gab vor vielen Jahren Tatorte im ähnlichen Stil. Auch da hat ein harter Ermittler gegen viele Regeln verstoßen und viele gebauten, hatte Erzfeinde, die immer wieder in den Folgen auftraten und bekämpft werden mussten, kämpfte im Alleingang gegen das System.

Auch wenn Heuchelheim der Nachbarort meines Herkunftortes ist und ich weiß, daß da nicht die Härtesten herkommen.... Finde ich es sehr gut, dass mal wieder ein Schimanski die manchmal sehr trägen Tatort-Folgen auflockert. Nach dem letzten Buchowski-Gestottere mit pseudo-kunstlerischem Anspruch tat die Basuka in Schweigers Händen der Zuschauer-Seele gut....

Beitrag melden
Erich91 04.01.2016, 08:17
28. Es geht doch schon lange nicht mehr um Krimi

Es geht doch nur um Selbstdarstellung dieses Egomanen.
In irgeneiner dieser Sendungen wird demnächst
sicherlich der Komissar min nem Panzer vorfahren, oder nen Kampfjet fliegen.

Beitrag melden
Geri Reig 04.01.2016, 08:24
29. Es ist halt ein Tatort

und kein Dokufilm, so schlecht war er doch gar nicht.
Schön, dass sich die Reihe so vielfältig zeigt, der Hamburger so, der Münsteraner oder Dortmunder wieder ganz anders.
So ist für jeden etwas dabei...
Das Einzige, was an diesem Tatort doch genervt hat, ist die Tatsache, dass Herr Schweiger jedesmal seine völlig untalentierte und drittklassig spielende Tochter platzieren muss. Muss das sein?

Beitrag melden
Seite 3 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!