Forum: Kultur
Schweizer Antisemitismus: Muss man doch mal alles sagen dürfen

Eine Dame kann dem Land der Juden den Kampf ansagen. Und ein gepflegter Rechtsradikaler kann, einfach so, den Arm in die Luft heben: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in der Schweiz mit Propaganda begrüßt werden.

Seite 1 von 17
spmc-135322777912941 25.05.2014, 10:14
1. Die kluge Frau Berg ist entweder nicht so klug wie sie vorgibt

oder sagt bewusst schlicht und ergreifend die Unwahrheit: Der Hitlergruß zum Zwecke der Propaganda ist nach wie vor strafbar.

Beitrag melden
HalfPastNein 25.05.2014, 10:23
2. ich freue mich schon,

auf die ganzen rechten Kommentare die jetzt diesen Artikel anprangern werden. Wird lustig sich den ganzen Unsinn anzusehen.

Beitrag melden
cmann 25.05.2014, 10:23
3. Und was lehrt uns dieser Artikel?

Zitat von sysop
Eine Dame kann dem Land der Juden den Kampf ansagen. Und ein gepflegter Rechtsradikaler kann, einfach so, den Arm in die Luft heben: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in der Schweiz mit Propaganda begrüßt werden.
In der Schweiz ist halt "Alles anders" und wen interessiert dieser Umstand in Deutschland, auf den Antisemitismus bezogen? Antwort: Niemand!

Beitrag melden
umuc 25.05.2014, 10:36
4. Bla Bla. Und?

Was will uns dieser Artikel sagen? Dass die Schweiz nun mal ihrem Volk mehr Rechte einräumt? Dass die Schweiz davon überzeugt ist, dass eine starke Demokratie auch solche Dinge aushalten muss? Vorberg, ihr Artikel hätte fundierter ausfallen dürfen und müssen.

Beitrag melden
rathals 25.05.2014, 11:03
5. kurz und richtig

wäre ein Schlußwort: Uns D wäre mit der Schweizer Demokratie mancher Politikerverdruss gepaart mit politischem Unvermögen/Lobbyismus erspart bleiben.

Beitrag melden
Spax73 25.05.2014, 11:06
6. Hm

Was will uns der Artikel sagen? Dass Meinungsfreiheit offenbar unschön ist? Dass es uncool ist, wenn man dem gemeinen Volke Entscheidungen überlässt? Dass es Leute gibt, die viel besser wissen, was für ein Volk gut ist, als das Volk selbst? Dass Menschen bestimmter Gesinnung am besten in ein Konzentrationslager gesperrt gehören? Man weiß es nicht recht. Was der Artikel in jedem Fall deutlich macht, ist die Vorstellung der Autorin von Demokratie. Ob man diese Idee positiv, oder negativ deutet, ist wohl ganz demokratisch dem Leser überlassen.

Beitrag melden
Steve Holmes 25.05.2014, 11:07
7.

Zitat von sysop
Die Schweizer haben sich ein kleines Paradies der Freiheit geschaffen für die man sie bewundern und auch beneiden kann.

Beitrag melden
schelmig13 25.05.2014, 11:09
8. @spmc-135....

Der H-Gruß ist in der BRD verboten, aber auch in der seligen Schweiz? da bin ich mir nicht so sicher.

Beitrag melden
herner 25.05.2014, 11:11
9. herrlich...

eine frau macht auf das unrecht in israel aufmerksam und wird als person dargestellt die dieses land aus ihrem (suggerierten) judenhass vernichten will...

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!