Forum: Kultur
Sci-Fi-Thriller "Inception": Der Feind in meinem Traum

Träumst du noch oder stirbst du schon? Batman-Regisseur Christopher Nolan stellt in seinem clever verschachtelten Thriller "Inception" die Frage nach der Echtheit der Realität. Eine bildstarke Hommage an die Illusionsmacht des Kinos, die ganz ohne 3-D-Mätzchen fasziniert.

Seite 1 von 4
Celegorm 27.07.2010, 16:45
1. ...

Zitat von sysop
Denn mit "Inception" knüpft Nolan fast nahtlos an seinen psychologisch tiefgehenden Spielfilm "Memento" an, der - komplett rückwärts erzählt - von einem Mann handelt, der kein Kurzzeitgedächtnis besitzt.
"Memento" läuft - entgegen verbreiteter Fehlannahme - übrigens nicht rückwärts, sondern die Szenen bewegen sich alternierend vom chronologischen Ende und Beginn auf die Mitte zu, welche die geschichtliche Klimax bildet.

Aber ansonsten netter Artikel, insbesondere kann man der Schlussfolgerung zustimmen. Dass so ein Film noch möglich ist und die Gunst der Zuschauer findet kann sicher als positiv eingestuft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1259431123276 27.07.2010, 17:46
2. Analogue Inception

Wie berichtet wird, verzichtet Nolan komplett auf product placement, Marken, Technik Spielereien, Computer, Gimmicks - und schafft so Zeitlosigkeit für den Film « http://adactio.com/journal/1680/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hého 27.07.2010, 18:00
3. Natürlich ist

Interception schön und recht spannend gemachtes Enternment und Paris zusammengeklappt ist ja schönes surreales Bild. Vielleicht hätten ja übrigens auch Breton & comp. Gefallen daran gefunden. Aber man muss schon sagen, dass Nolan vielleicht doch etwas zuviel Spass an der Freude gehabt hat. Auf alle Fâlle wird einem zum Ende - wenn Cobb Saito auf Traumebene (4/5 ?) - wiedertrifft, dann doch angst & bange, es könnte noch weitergehen. Aber es stimmt, man kommt von Bilder wie betrunken zurück auf die Strasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stormking 27.07.2010, 18:13
4. .

Zitat von Celegorm
Aber ansonsten netter Artikel, insbesondere kann man der Schlussfolgerung zustimmen. Dass so ein Film noch möglich ist und die Gunst der Zuschauer findet kann sicher als positiv eingestuft werden.
Ich freue mich schon drauf. Mit Ausnahme von "Insomnia", mit dem ich irgendwie gar nichts anfangen konnte, hat Nolan bisher immer exakt meinen Geschmack getroffen.

Was ich mich beim lesen der Kritik allerdings gefragt habe: Was soll die völlig unsinnige Erwähnung von "2001"? Ist das der einzige anspruchsvolle Science-Fiction-Film, den der Autor kennt? Es gibt in diesem Genre sicher zahllose Werke, die die Realität hinterfragen. Aber ausgerechnet "2001" gehört nicht dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
systemfeind 27.07.2010, 20:28
6. Beutewelt als Film ....

Zitat von sysop
Träumst du noch oder stirbst du schon? Batman-Regisseur Christopher Nolan stellt in seinem clever verschachtelten Thriller "Inception" die Frage nach der Echtheit der Realität. Eine bildstarke Hommage an die Illusionsmacht des Kinos, die ganz ohne 3-D-Mätzchen fasziniert.
...würde mich eher interessieren als der ewige us plot "schlauer Junge raubt geheime Infos"

es gibt in den usa keine schlauen Jungs sondern nur übergewichtige Idioten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Intelligenz_93 27.07.2010, 20:52
7. Leo

Zitat von Celegorm
Aber ansonsten netter Artikel, insbesondere kann man der Schlussfolgerung zustimmen. Dass so ein Film noch möglich ist und die Gunst der Zuschauer findet kann sicher als positiv eingestuft werden.
Klar ist so ein Film noch möglich. Genügend PR, ein Star-Regisseur, ein Schönling.

Aber ich werde mir den Film am Donnerstag anschauen. Und hoffentlich so begeistert sein von Di Caprios Darstellung wie ich es auch schon in Shutter Island war!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuchenbob 27.07.2010, 22:38
8. .

Werde mir Inception am Wochenende anschauen. Nach den unendlich vielen, stumpfen Big-Budget Idiotenfilmchen der letzten Zeit, wäre es toll endlich mal wieder zufrieden und angepieckst aus dem Kino zu kommen. Bin gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 28.07.2010, 06:28
9. Gut gesagt

Zitat von systemfeind
...würde mich eher interessieren als der ewige us plot "schlauer Junge raubt geheime Infos" es gibt in den usa keine schlauen Jungs sondern nur übergewichtige Idioten
So ist es .-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4