Forum: Kultur
Sensationsauktion in New York: Munchs letzter Schrei
Sothebys

Edvard Munchs "Der Schrei" verführte Diebe, Horror-Regisseure und Ramschhändler. Jetzt versteigert Sotheby's eine von vier Versionen und hofft auf einen Preisrekord, bis zu 200 Millionen Dollar gelten als möglich. Reiche Interessenten durften das Bild vorab zur Probe in ihre Wohnzimmer hängen.

Seite 1 von 3
krautkraut 02.05.2012, 14:31
1. Nicht zu fassen...

Na, Kunst kommt von Koennen. Vielleicht ist meine Meinung nicht so wichtig, aber dieses Geschmiere wuerde ich bestenfalls im Keller aufhaengen. Aber wenn jemand dafuer 200 Mio bezahlt muss es ja etwas ganz hervorragendes sein...
Uebrigens, ich male auch, als Amateur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 02.05.2012, 14:45
2. hmm...

Zitat von sysop
Edvard Munchs "Der Schrei" verführte Diebe, Horror-Regisseure und Ramschhändler. Jetzt versteigert Sotheby's eine von vier Versionen und hofft auf einen Preisrekord, bis zu 200 Millionen Dollar gelten als möglich. Reiche Interessenten durften das Bild vorab zur Probe in ihre Wohnzimmer hängen.
...ich hab einen Picasso neben der Mona Lisa im Wohnzimmer hängen. Hat mich 30 Euro gekostet, plus Rahmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frigor 02.05.2012, 14:58
3. Sie haben Recht!

Zitat von krautkraut
Vielleicht ist meine Meinung nicht so wichtig, aber dieses Geschmiere wuerde ich bestenfalls im Keller aufhaengen.
Ihre Meinung ist in diesem Fall nicht so wichtig. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hägar72 02.05.2012, 15:10
4. 200 Mio!

Zitat von sysop
... Reiche Interessenten durften das Bild vorab zur Probe in ihre Wohnzimmer hängen.
Es ist in diesen Zeiten extrem unanständig, wenn sich jemand für 200 Millionen ein Bild fürs Wohnzimmer kaufen kann und das auch tut. Ich weiss nicht, ob ich da einen Gendefekt habe, aber bin ich wirklich der Einzige, den das prinzipiell stört? Ich bin sprachlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vineland 02.05.2012, 15:19
5. ::

Zitat von krautkraut
Uebrigens, ich male auch, als Amateur.
Nach Zahlen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Just4fun 02.05.2012, 15:23
6.

Zitat von hägar72
Es ist in diesen Zeiten extrem unanständig, wenn sich jemand für 200 Millionen ein Bild fürs Wohnzimmer kaufen kann und das auch tut. Ich weiss nicht, ob ich da einen Gendefekt habe, aber bin ich wirklich der Einzige, den das prinzipiell stört? Ich bin sprachlos!
... aber nicht schreibfaul ... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 02.05.2012, 15:23
7. Nicht gerade der letzte Schrei

Wenn man die Fotos der vier Versionen nebeneinander legt. zeigt sich schnell, dass es sich hier um die schwächste Fassung handelt. Die eindrucksvollste Version, die jeder kennt, hängt nach wie vor in Norwegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliaxe 02.05.2012, 15:46
8. ....

Zitat von hägar72
Es ist in diesen Zeiten extrem unanständig, wenn sich jemand für 200 Millionen ein Bild fürs Wohnzimmer kaufen kann und das auch tut. Ich weiss nicht, ob ich da einen Gendefekt habe, aber bin ich wirklich der Einzige, den das prinzipiell stört? Ich bin sprachlos!
Was soll daran verkehrt sein? Wenn das Werk jemand haben möchte, der dafür 200 Millionen ausgeben möchte, bitte. Mich stört das keinesfalls. Was haben Sie dagegen. Oder regt Sie einfach auf, dass jemand für solch ein Bild mal locker 200 Millionen übrig hat?
Der Markt bestimmt den Preis.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 02.05.2012, 16:01
9. SuperProllKustbanause

Zitat von sysop
Edvard Munchs "Der Schrei" verführte Diebe, Horror-Regisseure und Ramschhändler. Jetzt versteigert Sotheby's eine von vier Versionen und hofft auf einen Preisrekord, bis zu 200 Millionen Dollar gelten als möglich. Reiche Interessenten durften das Bild vorab zur Probe in ihre Wohnzimmer hängen.
Herrlich, jetzt kann ich mich wieder als SuperProllKustbanause outen, aber hinge das Bild in eienm Kidergarten, es würde niemandem auffallen. Ha eigenlich jemals jemand versucht die Mechanismen aufzudecken, wie iein Picasso oder Much gemacht wird? Ein Ableben soll ja nicht schaden, muss aber nicht unbedingt sein. Sine es gewiefte Kunsthändler? Zeitgeist? Schon interessant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3