Forum: Kultur
Serie "Das Wort": Spaßgesellschaft und Stahlgewitter
Getty Images

Bei der EM hat er wieder seine Grimasse gezeigt, seinetwegen wird sich geschämt: der Hooligan. Aber wer ist dieser Spielverderber, der sich um die Feierlaune der Nationen nicht schert?

Seite 2 von 2
rainer82 03.07.2016, 23:27
10. Der Autor übersieht,

dass es in der Fußballszene auch Hooligangruppierungen gibt, die mit den hier beschriebenen (ausser dem Outfit) nichts zu tun haben: politisch links, antirassistisch, gewaltlos, geachtete Mitglieder im Vereinsleben. Mit den rechten Hau-drauf-Hools mit oft kriminellem Hintergrund wollen sie nichts zu tun haben. Man findet sie bei einigen Deutschen und auch ausländischen Vereinen, z.B. beim FC St. Pauli.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemster 04.07.2016, 16:20
11. Also

wenn mich einer nach Gruppierungen gefragt hätte, die ihre, häufig zu Tage tretende, Gewalttätigkeit politisch begründen, hätte ich ja zuerst an die Polizei gedacht, einfach weil sie - sei es auf Demonstrationen, sei es im Stadion - häufig Ausgangspunkt der Gewalt ist. Aber wer schert sich schon um Realitäten, wenn man schön, bildungsbürgerlich ein wenig Extremismustheoriegesabbel unterschieben kann. Und @rainer82: das sind dann wohl eher Ultras. Werden zwar gern mit Hools verwechselt, haben aber doch eine ziemlich andere Agenda.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomquixote 17.07.2016, 15:13
12. Happy Hooligan in der Geschichte

Leser können hier etwas über die Geschichte dieses Begriffs finden:

https://en.wikipedia.org/wiki/Happy_Hooligan

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2