Forum: Kultur
Serienkiller-"Tatort" aus München: Liebe, abgeschlachtet
BR/ Hagen Keller

Ein sadistischer Mörder, ein eskalierender Gefangenentransport, zwei ruinierte Kommissare: Der München-"Tatort" ist ein Serienkillerthriller - mit einem Plädoyer für die etwas andere Liebe.

Seite 1 von 2
wi_hartmann@t-online.de 28.04.2017, 14:27
1. Tatort München

Die beiden alten Grauköpfe wären im Polizeialltag schon lange in denverdienten Ruhestand.
Nur im Staatlichen Fernsehen spielen diese Darsteller aufgrundbestehender Verträge auch mit 7o Jahren noch Polizeikommissar.
Vielleicht noch in einer Comicshow als Groteske unterzubringen.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 28.04.2017, 14:41
2. Na ja,die..

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Die beiden alten Grauköpfe wären im Polizeialltag schon lange in denverdienten Ruhestand. Nur im Staatlichen Fernsehen spielen diese Darsteller aufgrundbestehender Verträge auch mit 7o Jahren noch Polizeikommissar. Vielleicht noch in einer Comicshow als Groteske unterzubringen.
..Herren aus Münster spielen ja heute schon den Tatort als Comicshow.

Beitrag melden
i.dietz 28.04.2017, 14:50
3. Ich

Zitat von mundusvultdecipi
..Herren aus Münster spielen ja heute schon den Tatort als Comicshow.
jedenfalls liebe die Münsteraner Tatorte !
"Faber" dagegen ist eine Zumutung !

Beitrag melden
roenga 28.04.2017, 15:34
4.

Zitat von wi_hartmann@t-online.de
Die beiden alten Grauköpfe wären im Polizeialltag schon lange in denverdienten Ruhestand. Nur im Staatlichen Fernsehen spielen diese Darsteller aufgrundbestehender Verträge auch mit 7o Jahren noch Polizeikommissar. Vielleicht noch in einer Comicshow als Groteske unterzubringen.
Nemec ist 62, Wachtveitl 58 Jahre alt. Beide wären im wahren Polizistenleben noch einige Jahre von der Pension entfernt. Erst googeln, dann g'scheit daherredn'

Beitrag melden
matteo51 28.04.2017, 15:56
5.

ist und bleibt höchstwahrscheinlich mein lieblingsteam:) - ich freu mich schon - auf Subversives und Paartherapeutisches:):) und: auf München..die schön ausschaut, aber unter der zuckerschicht.....

Beitrag melden
peter_rot 30.04.2017, 22:18
6. Unrealistisch und abstrus

Es fängt interessant und spannend an, dann aber wird es so etwas von unlogisch und unrealistisch, dass man am liebsten ausschalten würde, nur das Interesse, wie sich der Quatsch dann auflöst verhindert den Druck auf den Ausknopf. Es gibt heute Handys, damit kann man den Polizeinotruf oder Rettungswagen rufen, offensichtlich unbekannt für unsere beiden Helden. Wenn man aus 2 - 4 Meter Höhe rücklings auf Betonboden fällt ist man meist schwerstverletzt und hüpft nicht wieder rum. Man sollte die Tatortserie einfach mal kritisch hinterfragen. Diese Ein-Mann/Frau-Show ist doch Quatsch. Bei Tötungsdelikten ermitteln Teams. Schaut doch mal in die englischen Serien - da wird das wesentlich realistischer gemacht, ohne dass Spannung und Unterhaltung - je nach Serie - verloren geht.

Beitrag melden
salamicus 01.05.2017, 07:22
7. @peter_rot

Da unterschreibe ich mal jedes Wort. Sicher, ein Krimi generiert seine eigene Wirklichkeit und muss wahrlich kein Dokumentarfilm sein. Die Kunst besteht ja gerade darin, dem Leser/Zuschauer eine artifizielle Welt zu präsentieren, die trotzdem glaubwürdig ist: so hätte es passieren können. Dieser Tatort war eine (geflüsterte) Aneinanderreihung von Unwahrscheinlichkeiten. Selbst das kann ich noch bis zu einem gewissen Grad verzeihen, wenn ein Film wenigstens spannend ist. Das traf nicht zu. Dieser Tatort war furchtbar langweilig und furchtbar schlecht gebaut.

Beitrag melden
alwalis 01.05.2017, 13:28
8.

Zitat von salamicus
Da unterschreibe ich mal jedes Wort. Sicher, ein Krimi generiert seine eigene Wirklichkeit und muss wahrlich kein Dokumentarfilm sein. Die Kunst besteht ja gerade darin, dem Leser/Zuschauer eine artifizielle Welt zu präsentieren, die trotzdem glaubwürdig ist: so hätte es passieren können. Dieser Tatort war eine (geflüsterte) Aneinanderreihung von Unwahrscheinlichkeiten. Selbst das kann ich noch bis zu einem gewissen Grad verzeihen, wenn ein Film wenigstens spannend ist. Das traf nicht zu. Dieser Tatort war furchtbar langweilig und furchtbar schlecht gebaut.
Biite, bitte, gewöhnen Sie sich an, von SICH zu schreiben und nicht Ihre Sicht als die allgemeingültige zu verkaufen. Das nervt. SIE fanden den Film nicht spannend, und bitte schreiben Sie das auch so. Es gibt daneben durchaus Menschen, die den Film anders empfunden haben als Sie. Ich fand den Film durchaus spannend und auch interessant. Ich mag diese Figuren und da ist es für mich nicht so wichtig, ob der Film jetzt Logiklöcher hat. Ich gucke ja nicht die Tagesschau!

Beitrag melden
Yves Martin 01.05.2017, 13:31
9.

Ich fand den Plot durchaus bemerkenswert und spannend. Allerdings stören mich handwerkliche Fehler: Zum Beispiel, dass Batics blutverschmiertes Hemd zwei verschiedene "Schmiermuster" hat und im Lauf der Handlung scheinbar "sauberer" wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!