Forum: Kultur
Serienkiller-"Tatort": Dexter in Dresden
MDR/ Wiedemann&Berg

Neue Ermittlerin, neue Härte: Nachdem es im Sachsen-"Tatort" zum kreativen Aderlass gekommen ist, jagt die neu aufgestellte Mordkommission einen Psycho, der seine Opfer ausbluten lässt.

Seite 1 von 5
Augustusrex 26.04.2019, 13:03
1. Was denn?

Keine eigenen Ideen mehr? Nur Nacherzählen von bereits bekannten Plots? Das ist nicht viel. Na ja. mal sehen. Vielleicht geht es ja.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturgen-Frau 26.04.2019, 14:48
2. Wenn gar nichts mehr geht: Psychopath geht immer

Warum ist das so? Weil das Konstruieren von Plotpoints / Wendepunkten im Film wirklich Fantasie und Können verlangt. Beim Psychopathen ist das ganz einfach: der kann schließlich alles und immer machen und an jedem Ort ohne jede Begründung auftauchen. Er ist ja ein Psychopath. Das Ganze wird in Dresden, Sachsen, dann natürlich pc-gemäß vor den Landtagswahlen im Osten von den Herren Yesilkaya und Eslam (nomen est omen!) dargeboten. Nein, was Buß hier ankündigt, den Versuch eines Vorbildabklatsches, kann bei den bis auf Martin Brambach in seinen darstellerischen Fähigkeiten doch arg beschränkten Ensembles nur nach hinten losgehen. Es ist in der Vergangenheit auch immer nach hinten losgegangen. Die ARD wird halt nicht klug. Dass nun also der Rest sehenswerten Humors mit Martin Brambach aus diesem Tatort vergrault wird, ist traurig. Es wird ein ekelhaftes Blutgemantsche, das wir am Sonntagabend vor Beginn der neuen Arbeitswoche ganz sicher nicht sehen wollen. Für mich heißt das: Bella Block auf zdfneo. Muss ich diesen Tatort jetzt auch noch in die Reihe der bekämpfenswerten Produktionen übernehmen? Wir waren doch schon so froh, mit dem Abgesang der unseligen Postel dem Ziel einer seh-baren Tatortreihe so nahe gekommen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fräulein_hildegard 27.04.2019, 11:14
3. Warum immer nur Mord?

Ich bin sicher, ich bin eine der ganz wenigen, die den Hamburger Tatort mit Cenk Batu vermissen.
Da ging es auch mal um Betrug oder Erpressung, für mich jede einzelne Folge immer spannend.
Wahrscheinlich nicht Mainstream genug, daher nur noch Gemetzel, Komik oder völlig abgedreht.
Schade eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gersois 28.04.2019, 13:50
4. Tatort aus Dresden

Der große Nachteil eines Tatorts aus Dresden ist der Kommissariatsleiter, dargestellt von Martin Brambach. Brambach schneidet in allen seinen Rollen - egal ob Tatort oder andere Reihe - immer dieselben Grimassen. Seine "Schauspielerei" ist so vorhersehbar und abgenutzt, dass er endlich im TV länger pausieren müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister13 28.04.2019, 16:11
5. Bitte nicht!

Da ist aber genau die Falsche ausgestiegen und die Falsche drin geblieben.

Frau Karin Hanczewski deren Schauspiel sich darin erschöpft wahlweise wie ein Eichhörnchen mit Verstopfung drein zu blicken oder, wenn sie die richtig toughe, harte Kommissarin rauskehren will, wie ein Eichhörnchen mit ganz schlimmer Verstopfung.

Keine Ahnung wer die Dame gecastet hat. Die Messerattacke wäre doch eine wunderbare Gelegenheit gewesen sie in die ewigen Tatort Jagdgründe zu schicken. Keiner, aber wirklich keiner hätte sie vermisst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 28.04.2019, 17:54
6.

Zitat von Dramaturgen-Frau
Warum ist das so? Weil das Konstruieren von Plotpoints / Wendepunkten im Film wirklich Fantasie und Können verlangt. Beim Psychopathen ist das ganz einfach: der kann schließlich alles und immer machen und an jedem Ort ohne jede Begründung auftauchen. Er ist ja ein Psychopath. Das Ganze wird in Dresden, Sachsen, dann natürlich pc-gemäß vor den Landtagswahlen im Osten von den Herren Yesilkaya und Eslam (nomen est omen!) dargeboten. Nein, was Buß hier ankündigt, den Versuch eines Vorbildabklatsches, kann bei den bis auf Martin Brambach in seinen darstellerischen Fähigkeiten doch arg beschränkten Ensembles nur nach hinten losgehen. Es ist in der Vergangenheit auch immer nach hinten losgegangen. Die ARD wird halt nicht klug. Dass nun also der Rest sehenswerten Humors mit Martin Brambach aus diesem Tatort vergrault wird, ist traurig. Es wird ein ekelhaftes Blutgemantsche, das wir am Sonntagabend vor Beginn der neuen Arbeitswoche ganz sicher nicht sehen wollen. Für mich heißt das: Bella Block auf zdfneo. Muss ich diesen Tatort jetzt auch noch in die Reihe der bekämpfenswerten Produktionen übernehmen? Wir waren doch schon so froh, mit dem Abgesang der unseligen Postel dem Ziel einer seh-baren Tatortreihe so nahe gekommen zu sein.
Ich wundere mich wie sie Woche für Woche, quasi immer gleich negativ, einen Tatort bewerten können, den sie noch gar nicht gesehen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
28zwei27 28.04.2019, 18:31
7.

Als langjähriger Fan des "Tatort" muss ich sagen: Es reicht!
Früher waren regionale Versionen eine Abwechslung, zum Teil eine wirkliche Bereicherung.
Nach fünf (oder sechs?) "Tatort" aus Dresden erscheint es inzwischen so, als ob zwanghaft eine regionale Quote erreicht werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramaturgen-Frau 28.04.2019, 18:38
8. Dringend: Prämissen überprüfen

Zitat von Trollflüsterer
Ich wundere mich wie sie Woche für Woche, quasi immer gleich negativ, einen Tatort bewerten können, den sie noch gar nicht gesehen haben.
Erstens wissen Sie doch gar nicht, ob ich diesen Tatort nicht schon gesehen habe. Woher nehmen Sie diese Behauptung? Googlen Sie mal "Preview" und ähliches. Sie behaupten etwas und bauen dann darauf Ihre "Argumentation" auf. Merken Sie selbst, oder?! In meinem Text geht es darüber hinaus um Grundsätzliches, das sich aus dem Buß-Text und vergangene Tatorte speist. Auch hier haben Sie ganz offenbar ein arges Problem mit dem Verständnis (!) von Texten. Das aber ist, mit Verlaub, nicht mein Problem. Desweiteren zu Ihrer Info, rhetorisch gefragt: Habe ich den Dortmund-Tatort negativ bewertet? - Nein. Habe ich den letzten Borowski bewertet? - Nein. Habe ich München-Tatorte negativ bewertet? - Nein. Soll ich weitermachen? Ich wundere mich, wie jemand ohne jede Grundlage, wie Sie das tun, hier andere Forenteilnehmer angreifen darf. Aus welcher Generation kommen Sie, dass Sie ohne jede faktische Grundlage meinen "argumentieren" zu dürfen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Susi64 28.04.2019, 19:02
9. Tatort Dresden

ist beliebig, hat mit der Region gar nichts zu tun, er könnte auch in Berlin, Hamburg, .... , London, Paris, ... New York (mit entsprechender Sprache) stattfinden. Psychos mit Gruselfaktor wird also nachgestellt. Vielleicht sollte man sich mal überlegen, dass die Sokos nicht zuletzt deshalb beliebt sind, weil sie einen regionalen Bezug haben. Außerdem nervt, dass ständig großes versprochen wird und dann in aller unter Durchschnitt geliefert wird, nicht zuletzt deshalb weil es eben keine neue Story ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5