Forum: Kultur
Sex-Dating mit Tinder: Bitte einmal willig lächeln
Anne Backhaus

Millionen Menschen suchen mit der Dating-App Tinder nach willigen Partnern für One-Night-Stands. Richtig heiß ist das Ganze nicht, findet Anne Backhaus. Genauso wenig wie der Anblick vieler Profil-Fotos.

Seite 2 von 6
Wandawoda 07.12.2014, 21:26
10. Tinder

In Österreich (Wien) wird Tinder aber nur zum normalen Daten verwendet. Natürlich kann es dann auch zu "mehr" führen, ist aber nicht Standard. Zumindest laut diesem Selbstversuch einer (jungen) österreichischen Journalistin:

http://mokant.at/1403-a-tinderella-story-tinder-date-single/

Beitrag melden
kai-ser210 07.12.2014, 21:58
11. Viele weibliche Fakes

Ich (m) nutze Tinder und muss leider feststellen, dass viele der weiblichen Kandidatinnen Fakes sind. Und zwar in der Hinsicht, dass man nach einem vermeidlichen "Zusammenpassen" (welches dann ja erst den Chat ermöglicht), eine Nachricht bekommt, die da ungefähr lautet: "Hi. Mir ist das hier zu öffentlich. Wenn Du heissere Bilder von mir sehen willst, dann komm doch zu der Seite bla bla bla, dort heiße ich Sweetbonita.. usw.." Gefolgt von einem zwielichtigem Link, auf den ich partout schon mal niemals klicken würde. Das ist also inzwischen der kleine Nachteil dieser App. Es tummelt sich inzwischen sehr viel Spam darunter. Ob es anders herum auch so ist, kann ich nicht beurteilen. Die Frauen, die ich gefragt habe, waren jedenfalls überrascht, dass viele ihrer Konkurrentinnen Fakes waren.

Beitrag melden
clift 07.12.2014, 22:02
12. schwarz/weiß

Es gibt eindeutigere Sex Apps als Tinder. Jedem das, wonach er sucht. Wie in Österreich nutzen die meisten Tinder zum Kennenlernen. Wie im wirklichen Leben kommt die Erotik früher, später oder gar nicht dazu. Immer locker bleiben.

Beitrag melden
querollo 07.12.2014, 22:43
13. Wirklich geil

ist hier vor allem der Stil des Artikels. Vielen Dank dafür. Es kommt bei SPON ja nicht so oft vor, dass man wirklich Freude am Lesen hat. Was es allerdings mit dieser Fotostrecke auf sich hat, die nur mehr Gesichter variiert, die auf Handies starren, wird wohl ein ewiges Rätsel bleiben.

Beitrag melden
Milkshake 07.12.2014, 23:08
14.

Ich kenne Tinder von Freunden eher als Kennenlern- denn als Sex-App.

Beitrag melden
carioca2012 07.12.2014, 23:26
15. warum nur Sex?

Sorry, der Beitrag geht mal völlig am Thema vorbei! Auch wenn ich Online Portalen kritisch gegenüber stehe: es geht hier vielleicht dem Typen aus dem Artikel nur um Sex, aber das hat doch nichts mit der App an sich zu tun und ebenso wenig mit den anderen Usern! Es gibt sehr viele Leute, die darüber eine Beziehung suchen.

Ich nehme also eher an, die Autorin hatte Lust auf einen reißerischen Artikel (Sex sells) und hat sich deshalb keinen Typen für das Gespräch gesucht, der eine Beziehung sucht, sondern nur Sex.

Beitrag melden
NeZ 08.12.2014, 00:59
16.

Ich bin zwar derzeit solo und solchen Portalen nicht abgeneigt, weiß aber genau, dass ich auf Tinder niemanden finden würde, da sich dort eher der weibliche Mainstream umhertreibt. Für Subkulturanhänger wie mich gibt's z.B. Metalflirt o.ä.

Das ist der Schwachpunkt an solchen gehypten Apps: Jeder Idiot meldet sich dort an. Kein Wunder, wenn man außer gelegentlichem Sex dort nichts findet.

Beitrag melden
Rolf Epfendorf 08.12.2014, 01:20
17. Was will sie sagen?

Was will uns Anne Backhaus damit sagen, als sie den Dialog von Raoul, 41, Bassist einer spanischen Punkband und Sabine erzählt? Das wir das auch haben könnten, wenn wir diese Dating-Plattform nutzen würden?

Beitrag melden
eggshen 08.12.2014, 02:30
18. Uuaaaa...

Vorweg: älter/alt werden nervt und ist gelegentlich sogar echt ätzend. Da gibt es wenig zu verklären...

Einer der wenigen Vorteile ist evtl., daß man (OK - die meisten von uns...) nicht mehr ganz so versessen darauf ist, möglichst viele Weiber zu 'beglücken' - oder (als Frau) beglückt zu werden. Als Mann kann ich Letzteres nicht beurteilen. ;-)
Aus 'biologischer Distanz' ist der ganze Artikel jedenfalls echt zum Fremdschämen. Diese beiläufige, routinierte Methodik, um mal schnell und unkompliziert 'einen wegstecken zu können' - sind die wirklich alle so notgeil...?

Am witzigsten ist jedoch die Autorin mit ihrem Spruch
"Ich nutze weder Tinder noch eine andere Sex-App. Nichts gegen Vögeln um die Ecke, aber erstens geht das wunderbar ohne Handy..."
Das erinnerte mich spontan an Typen, die durchaus wohlwollend über Viagra palavern, jedoch in jedem zweiten Satz darauf hinweisen, daß SIE das Zeug ja nicht nötig hätten... ;->

Beitrag melden
edelspamer 08.12.2014, 06:35
19. ...

Anmeldung nur mit Facebookdaten möglich. Ein Quatsch ist das...

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!