Forum: Kultur
Sexuelle Aufklärung: Sind Nazis gegen Sex?
Attila Husejnow/ SOPA Images/ Getty Images

Es gibt das Klischee, dass Rechte prüde und verklemmt sind. Doch wenn sie vor sexueller Verdorbenheit warnen, haben sie dabei vor allem alles Queere im Sinn, was nicht direkt der Fortpflanzung dient.

Seite 7 von 11
ford_mustang 23.10.2019, 09:34
60. Was antworten denn diese Kinder?

Zitat von Veritas!!
Fragen Sie mal die Kinder Alleinerziehender, was sie von der sexuell liberalisierten Gesellschaft halten. Komisch auch, dass die Linken bei Wirtschafts- und Finanzthemen immer gegen freie Märkte und für Umverteilung, aber bei Partnerschaften und Sex immer für den freien Markt und gegen Umverteilung sind.
Sie meinen wahrscheinlich, dass Sie lieber nicht geboren wären? 1. Leisten Alleinerziehende meistens hervorragende Arbeit und die Kinder fühlen sich wohl. Das liegt unter Anderem daran, dass sich Deutschland verändert hat. in den 60er-Jahren war man erledigt als alleinerziehende Frau, eine Schlampe eben. 2. Sie scheinen ja eher aus dem konservativen Lager zu sein, wie Ihre Wortwahl vermuten lässt. Dabei unterstellen Sie diesen Kindern, dass sie wohl lieber abgetrieben worden wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 23.10.2019, 09:51
61.

Zitat von konrad3416
zu den Geburtenraten zeigen, dass es wohl eher die linken/grünen Großstädter gegen Sex sind. Sie reden halt viel lieber über Sex als ihn zu praktizieren. Vielleicht liegt es an der oftmals fehlenden Sozialkompetenz. Wobei bei Frau Stokowski für mich nicht so ganz klar ist, ob ihre Definition von Nazi einer näheren Begutachtung standhalten würde. Wie sie jetzt allerdings eine Verbindung zwischen Nazis zu einer anscheinend real vorhandenen RECHTEN Sexualpolitik ( weil da ja immernoch Mädchen, Frauen, queere Menschen drunter leiden ) zieht, erschließt sich mir nicht. Soll damit angedeutet werden, dass die Nazis noch immer Politik machen oder ist rechte Politik sofort Nazi? Das würde ja schon fast unter Hetze und Spaltung der Gesellschaft laufen.
Ich weiß nicht ob es ihnen entgangen ist, aber Sexualität und Fortpflanzung sind dank moderner Verhütungsmethoden heute nicht mehr ein- und dasselbe.
Rechtskonservative Sexualpolitik zeichent sich vor allem durch Übergrifflichkeit in die Rechte des Individums aus. Das gilt sowohl für die rein nationale Rechte, besonders aber für die erzreligöse Rechte aus. Dem kann man nur mit Aufklärung begegnen, dazu gehört auch der Sexualkundeunterricht an Schulen. Dieser muss auch vor dem erreichen der sexuellen Reife beginnen, sonst ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 23.10.2019, 11:12
62. Interessanter Text

Interessanter Text. Wollte ihn erst gar nicht lesen, weil ich denke das jeder seine eigene Einstellung haben darf zu Sex und wie und wo darüber zu sprechen ist.

Aber gute Schlussfolgerung. Ganz meiner Meinung. Klischees und Nebelkerzen haben in einer vernünftigen Diskussion nichts zu suchen, weil sie vom eigentlichen Problem ablenken.

Sehr gut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juttakristina 23.10.2019, 11:30
63. Inwiefern?

@5 bangkobangko,

Zitat: „bangkobangko gestern, 18:09 Uhr
5. Etwas weit hergeholt
Mein Eindruck ist, dass Nazis soviel und so gerne Sex haben, wie andere auch. Vor allem lassen sie andere damit in Ruhe. Ganz anders hingegen die Christen und ihre Kirche. Bei denen ist es fast schon eine Obsession, sich in dir Angelegenheiten von anderen einzumischen. Allen voran ihr imaginärer Freund der bei allem zusieht. Meinem Empfinden nach einfach nur abartig und pervers.“

Wo haben Sie das denn her, dass Nazis Andere damit in Ruhe ließen? Homosexuelle landeten schon mal im KZ, jüdischen Chefs wurde per se unterstellt, sich an arischen Angestellten zu vergehen, Behinderte und Minderheiten wie Sinti und Roma zwangssterilisiert, SS-Angehörige dazu angehalten, sich möglichst oft mit blonden Frauen fortzupflanzen, dafür gab’s z. B. in Norwegen auch Heime, laut meiner Oma wurden Abtreibungen bei ledigen Frauen wohl schon mal ohne Betäubung vorgenommen, was sie (verheiratet, medizinische Indikation) zu meinem Entsetzen Jahrzehnte später noch richtig fand, Vergewaltigungen gab es zu Hauf, ganz zu schweigen von den „Rassegesetzen“, bei denen Sie festlegten, wer mit wem darf und wer nicht usw. usw. Das ist keine Einmischung???? Und die heutigen Rechten sind da nicht anders, zeigt schon das Geschwurbel von Reinheit, Rasse, Umvolkung und die „Politik“ rechter Gruppierungen auf dem Land...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray05 23.10.2019, 12:23
64.

Mahlzeit. Tjoh, auch der autoritäre Charakter scheint irgendwie Sex zu haben, der Kollege Bondurant hat das ja oben freimütig per Selbstauskunft nicht nur eingeräumt sondern affirmativ bestätigt (erster Ekelanfall meinerseits heute, och, es werden noch viele kommen). So wie ich auf die Einlassungen des Kollegen Bondurant in mindestens zehn gemeinsamen Forenjahren nie geantwortet habe (Selbstachtung und -hygiene, nie ein Germanwings-Erfrischungstuch zur Hand), so sollte ich eigentlich der politisch korrekten Fairness halber auch zu den gleichsam idiosynkratisch-bescheuerten Einlassungen Stokowskis die Klappe halten - allein: Stokowskis Stuss ist mir nachgerade erzsympathisch und löst niemals Ekel aus, höchstens Erheiterung. Auch der holprigste Feminismus macht scho au Spaß, und "der Spaß ist mir heilig" (Kant, zu seinem Hausdiener Lampe). :)

Die Kolumnistin triggert mich, über das Sexualverhalten von Rechtskonservativen bis Nazis nachzudenken (nächster Ekelanfall). Dieser Kohorte habe ich immer das Homosexuell-Männerbündlerische zugeschrieben, aber ich weiß natürlich auch, dass der autoritäre Charakter ein sadistischer ist; das weiß eigentlich jedes arme Schwein, das in einem kleinbürgerlichen Haushalt groß wurde (nächster Ekelanfall). Aber das große Wort führen ja Weidel, Gauland, Storch, Höcke und Meuthen, lauter Großbürger. Ich seh da freudianisch und foucaultiamesisch nur vormoderne Irrenhäuser und die Lust der Wärter am Piesacken. Gaulands Hundekrawatte sagt frei nach Jung: die Hatz hat gerade erst angefangen, und wehe, wenn euch der Zwinger droht. Aber nichts gegen Gaulands feuchte Träume, der Zwinger ist besser als der Kerker, für dessen Höllenqualen Storch sicher gerne zuständig sein wird. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phleon 23.10.2019, 12:56
65.

Zenon von Kition war ein antiker Philosoph und er war dafür bekannt, dass er nicht so viel Wert auf sein Äußeres legte, wenn man den Überlieferungen von Diogenes glaubt. Man kann annehmen, dass er damit nicht viele Zuspruch bei den Sexualpartnern fand. Wahrscheinlich musste er sich auch ein wenig vor den anderen beweisen um nicht verspottet zu werden. Aber Zenon kannte sich mit Philosophie aus. Also erklärte er natürlich, dass diese ganze sexuelle Sache eigentlich etwas schlechtes für das wahre menschliche Denken seien! Für die REINE Vernunft. Dieser Gedanken gefiel Zenon so sehr, dass er weiter daran feilte bis er selber daran glaubte und damit die Stoa begründete die zu einer ethischen Weltanschauung heranwuchs und durch das Christentum abgelöst wurde. Das Christentum nahm diese Ideen in sich auf und verbreitete sie weiter.
Dieses ganze Gefasel hat alles hier seinen Ursprung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AbtrünnigerSozialdemokrat 23.10.2019, 13:00
66. Falsche Dimension

Politik hat mehrere Dimensionen, und bei dem Thema verlaufen die Fronten zwischen Konservativen und Progressiven, statt zwischen Links und Rechts. Weder sind Rechte besonders Prüde, noch Linke besonders pervers. Die NSDAP z.B. hat gegen den Zwickelerlass gestimmt und Ernst Röhm war schwul, während die SED erst in dem 80ern den §175 abgeschafft hat. Auch ist FKK ein Überbleibsel der Blut und Boden Bewegung (Vorgänger von NSDAP und B90/Die Grünen). Auch ist in sozialistischen Staaten Prostitution und Pornographie in der Regel verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 23.10.2019, 13:12
67. Bitte nicht vergessen...

Bitte nicht vergessen: Die Nazi's hatten die "Lebensborn" Häuser, dort wurden ranghohe Personen zur "Erholung" hingeschickt. Blonde Mädchen aus den besetzten Gebieten dienten zur "Erfreuung", und natürlich zum Zeugen arischen Nachwuchses. Soweit steht es in der Historie. Was dort selten steht und lieber verschwiegen und vergessen wird: Es wurden keineswegs nur junge Mädchen in diese Heime gesteckt, um die hohen Herren zu befriedigen. Da wurden auch eine ganze Menge Jungs hin verfrachtet. Beim Volk wurden Homosexuelle verfolgt, während die hohen Offiziere etc sich mit kleinen Jungs vergnügten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phleon 23.10.2019, 13:24
68.

Zitat von shardan
Bitte nicht vergessen: Die Nazi's hatten die "Lebensborn" Häuser, dort wurden ranghohe Personen zur "Erholung" hingeschickt. Blonde Mädchen aus den besetzten Gebieten dienten zur "Erfreuung", und natürlich zum Zeugen arischen Nachwuchses. Soweit steht es in der Historie. Was dort selten steht und lieber verschwiegen und vergessen wird: Es wurden keineswegs nur junge Mädchen in diese Heime gesteckt, um die hohen Herren zu befriedigen. Da wurden auch eine ganze Menge Jungs hin verfrachtet. Beim Volk wurden Homosexuelle verfolgt, während die hohen Offiziere etc sich mit kleinen Jungs vergnügten.
Das ist wirklich sehr interessant, wenn das stimmt. Vielen Dank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iris b. 23.10.2019, 13:30
69. @ Hermann Baer / 48

Ob Sie ein Nazi sind, weiß ich nicht. Wenn ja, dann nicht weil Sie in einer traditionellen Ehe leben. Falls Sie jedoch der Meinung sein sollten, dass Ihre Lebensform die einzig richtige und wahre ist und außerdem der Meinung, dass alle anderen genauso wie Sie leben sollten und alles andere nicht tolerabel ist, sondern am besten durch den Staat unterdrückt werden sollte, dann könnten Sie mal darüber nachdenken, wozu Ihre Meinung passt. Da kommen sicher auch noch andere als Nationalradikale in Frage (z.B. streng gläubige Muslime).
Wenn Sie allerdings zudem noch der Meinung sein sollten, dass nur deutsche traditionelle Familien, aber nur solche mit reindeutschem Stammbaum bis 1773 und christlichen Glaubens, speziell bezüglich Kindersegens gefördert und untersützt werden sollten, kommt allerdings nicht viel mehr anderes in Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 11