Forum: Kultur
"Silence" von Martin Scorsese: Wenn Gott schweigt
Concorde

Zwei christliche Missionare scheitern an der brutalen Anti-Globalisierungspolitik Japans im 17. Jahrhundert: Mit seinem Passions-Epos "Silence" stellt Regisseur Martin Scorsese erneut die Glaubensfrage.

Seite 3 von 3
Sumerer 03.03.2017, 08:42
20.

Zitat von benmartin70
Warum? Da er sich selbst nicht äussert kann keiner das Gegenteil behaupten.
Das sehe ich doch noch etwas anders.
Es gibt so viele verschiedene niedergeschriebene Worte (Vulgata, Septuaginta, Luther-Bibel, etc.) des Allmächtigen, dass der sie interpretierende Mensch nur noch Wortfetzen Gottes brabbeln kann und sich auch noch die Frage zu stellen hat, aus welcher Version der Bibel er es tut - hilfsweise könnte er vielleicht auch noch den Koran heranziehen und auch das altägyptische Totenbuch (wegen der altehrwürdigen Herkunft der Gebote) und auch noch die jüdischen Überlieferungen.

Beitrag melden
Sumerer 03.03.2017, 09:00
21. Ergänzung

Zitat von Sumerer
Das sehe ich doch noch etwas anders. ...
Wenn man ernsthaft den vorgeblichen Worten des Allmächtigen näherkommen will, dann ist es sicher auch nicht unangebracht sich mit der koptischen Kirche näher zu befassen. Das hat aus anderen Gründen Champollion (Entzifferung der Hieroglyphen) schon weitergebracht. Jedenfalls verwendet diese Kirche immer noch ein Kreuz, das dem altägyptischen Ankh-Zeichen gleicht.

Bibelhebräisch wäre auch noch emfehlenswert, um sich der Gottesentwicklung anzunähern.

Beitrag melden
benmartin70 03.03.2017, 09:20
22.

Zitat von Sumerer
Das sehe ich doch noch etwas anders. Es gibt so viele verschiedene niedergeschriebene Worte (Vulgata, Septuaginta, Luther-Bibel, etc.) des Allmächtigen, dass der sie interpretierende Mensch nur noch Wortfetzen Gottes brabbeln kann und sich auch noch die Frage zu stellen hat, aus welcher Version der Bibel er es tut - hilfsweise könnte ....Überlieferungen.
Wenn man glauben mag dass er selbst oder jemand dem er sich mitgeteilt hat diese Texte verfasst hat, dann ja.
Ich bezweifle das aber, bzw GLAUBE das nicht.

Beitrag melden
Koda 03.03.2017, 10:15
23. Sie haben ein altes Kirchenbild

Zitat von Luna-lucia
Die Kirchen, insbesondere die RK würden gerne noch heute in ihre alten Strukturen wandeln! Denn noch heute werden im Vatikan Exorzisten ausgebildet. Und wer sind nun die Ausbildner? Kirchen fordern Glauben ein! Und versuchen echtes Wissen, mit frommen Märchen zu ersticken! In der japanischen Kultur finden sich viele Götter. gute, wie böse, oder strafende. Und was tun ......
Mir ist noch kein Pastor hinterhergelaufen und hat von mir den Glauben eingefordert.

Beitrag melden
Sumerer 03.03.2017, 10:24
24.

Zitat von benmartin70
Wenn man glauben mag dass er selbst oder jemand dem er sich mitgeteilt hat diese Texte verfasst hat, dann ja. Ich bezweifle das aber, bzw GLAUBE das nicht.
Die Wort-Gottesbildung kommt ja gerade durch ihre nachvollziehbare Vielfalt transparenter zum Ausdruck. Menschen verschiedener Kulturen und Epochen haben den schweigenden Gott fiktiv skizziert und zwecks ökonomischer Nutzung dienstbar in die Gehirne der Menschen gebracht. Ich denke, wenn man diesen Vorgang transparenter macht, dann wirft dies eher deutliche Fragen auf - auf die man selbst Antworten finden kann - wenn man sie denn auch sucht.

Kurzum: Gottes Bild entsteht im Gehirn des Menschen durch entsprechend erzeugtes Neuro-Feedback (man hört sich einen Gottesdienst an, liest in der Bibel, geht zu einer Geburtstagsfeier, Trauung oder auch Beerdigung). Mit dem Erlernen einer Sprache kann das durchaus verglichen werden.
Ich finde Scorseses Filmtitel interessant. Er zielt auf den schweigenden Gott ab. Da Gottes Kindlein ständig durcheinander brabbeln, höre ich ihn sehr deutlich - wenn auch nicht persönlich.

Natürlich meine ich auch: Den Schöpfer hat es nie gegeben. Den fiktiv erdachten Schöpfer allerdings gibt es. Er ist mitten unter uns und hat uns teilweise im Würgegriff.

Beitrag melden
Sumerer 03.03.2017, 10:35
25.

Zitat von Koda
Mir ist noch kein Pastor hinterhergelaufen und hat von mir den Glauben eingefordert.
Ein Exorzismus ist schon ein Extremfall als Beispiel. Wobei ich mir sogar bei Kirchenvätern durchaus Begeisterung vorstellen kann - ob solch einer Besessenheit, die nach einer Behandlung (ideell gedacht) förmlich schreit (wobei schon ausreichen würde sich den Gedanken zu entziehen, die solch eine Entwicklung begünstigen).

Ein Chefexorzist des Vatikans hat einmal sinngemäß zum Ausdruck gebracht: Dass gerade im Vatikan und in der Kirche der Teufel mit Vorliebe werkelt. Das erstaunt mich wenig. Es wird von ihm ja gerade da mit Vorliebe gesprochen.

Beitrag melden
neeanders 03.03.2017, 11:52
26. Schweigen Gottes

Zitat von Sumerer
Kurzum: Gottes Bild entsteht im Gehirn des Menschen durch entsprechend erzeugtes Neuro-Feedback (man hört sich einen Gottesdienst an, liest in der Bibel, geht zu einer Geburtstagsfeier, Trauung oder auch Beerdigung). Mit dem Erlernen einer Sprache kann das durchaus verglichen werden. Ich finde Scorseses Filmtitel interessant. Er zielt auf den schweigenden Gott ab. Da Gottes Kindlein ständig durcheinander brabbeln, höre ich ihn sehr deutlich - wenn auch nicht persönlich. Natürlich meine ich auch: Den Schöpfer hat es nie gegeben. Den fiktiv erdachten Schöpfer allerdings gibt es. Er ist mitten unter uns und hat uns teilweise im Würgegriff.
Nun ja, die "Überzeugung" dass Gott eine reine Schöpfung des Menschen ist und deshalb nur im Kopf der Menschen existiert, ist letztlich auch nur ein unbeweisbarer Glaube.

Aber der Ansatz ist durchaus richtig.
Laut katholischer Lehre war Gottes direkte Einflussnahme auf die Welt bereits mit dem Schöpfungsakt beendet (die RK hat mit dem "Urknall" nie Probleme gehabt und die Evolution bereits vor fast 70 Jahren als grundsötzlich richtig anerkannt!).
Für sein weiteres Wirken auf Erden hat Gott laut katholischer Lehre den Menschen den freien Willen gegeben und nimmt deshalb nur noch Einfluss über die Menschen selber.
Das "Schweigen Gottes" ist deshalb letztlich nur ein Schweigen des Menschen zu den Dingen und Schrecknissen dieser Welt.

Beitrag melden
Sumerer 03.03.2017, 12:32
27.

Zitat von neeanders
Nun ja, die "Überzeugung" dass Gott eine reine Schöpfung des Menschen ist und deshalb nur im Kopf der Menschen existiert, ist letztlich auch nur ein unbeweisbarer Glaube. Aber der Ansatz ist durchaus richtig. Laut katholischer Lehre war Gottes direkte Einflussnahme auf die Welt bereits mit dem Schöpfungsakt beendet (die RK hat mit dem "Urknall" nie Probleme gehabt und die Evolution bereits vor fast 70 Jahren als grundsötzlich richtig anerkannt!). Für sein weiteres Wirken auf Erden hat Gott laut katholischer Lehre den Menschen den freien Willen gegeben und nimmt deshalb nur noch Einfluss über die Menschen selber. Das "Schweigen Gottes" ist deshalb letztlich nur ein Schweigen des Menschen zu den Dingen und Schrecknissen dieser Welt.
Selbst der fiktiv entwickelte Schöpfungsakt wird in den sogenannten "Heiligen Schriften" schon durchaus verschieden beschrieben.

Ich denke auch, dass die Erzeugung einer Gottvorstellung im Gehirn des Menschen in Kürze beweisbar sein wird.

Ich persönlich sehe ein "Schweigen Gottes" eigentlich weniger. Es sei denn, man meint damit den greifbaren Allmächtigen.

Ein Link zu Pater Gabriele Amorth und seinen Vorstellungen:

http://www.katholisches.info/2016/09/pater-gabriele-amorth-der-hauptexorzist-von-rom-ist-tot-30-jahre-im-kampf-gegen-den-teufel/

Es lohnt sich auch die Kommentare aufzuklappen, um feststellen zu können, was sich so in den Gehirnen der Gläubigen abspielt.

Beitrag melden
binismus 03.03.2017, 13:27
28. Wenn

"Gott" muss schweigen, derweil "Gott" nicht reden kann, weil er keinen Mund hat. Wie wäre es mit dem:
!?Geist Gottes?! Dies ist nicht der willentliche "Geist" (Verstand) eines Gottes in Menschengestalt! Denn "Gott" ist nichts anderes, als die schöpferische (reaktionsfähige) Energie an sich.
Treffen Energiefelder aufeinander reagieren sie auf dieses Aufeinandertreffen in gebotener Weise. Diese "gebotenen Weisen" sind die natürlichen Verhaltensweisen (Naturgesetze) dieser "göttlichen" Energie!
Einer Energie, welche nach dem Prinzip von "Trial and Error" also, "Versuch und Irrtum" funktioniert.
Und so "Gott" selbst ist. Diese Naturgesetze dieser "göttlichen", schöpferischen Energie, sind also nichts anderes, als ganz natürliche aber prinzipielle "Reaktionen", die "Energiefelder" zeigen, wenn sie aufeinandertreffen. (Wie Menschen, die aufeinandertreffen und die reagieren, je nachdem, ob sie sich sympathisch finden oder nicht!) Dieser "Geist" der Energiefelder hat den "Trieb" sich mit gegensätzlichen aber sich ergänzenden, "sympathischen" Energiefeldern (+/-) zu vereinigen! (Wie z. B. Mann und Frau!)
Diese "passende Verbindung" kann man als "binäre" Verbindung bezeichnen. Eine solche "Verbindung" ist die Grundlage und der "An-Trieb" einer jedweden Weiterentwicklung! Also zu Atomen und somit zu Materie und in der Folge zu Lebewesen. Bis hin zu vernunftbegabten Wesen welche in der Lage sind, ihre Grundlage (Archetyp) also Herkunft, Entwicklung, den Geist und den Trieb und somit sich selbst zu erkennen. Wie auch, dass die göttliche, universelle, binäre Ausgewogenheit die Voraussetzung für Existenz und Weiterentwicklung ist.
Und somit auch für die Erkenntnis, dass jeder Mensch selbst von dieser Energie erschaffen ist.
Und ebenso auch von dieser Energie, ihren Gesetzen und Trieben beseelt und somit ein Gottesgeschöpf ist!
Welches sich jetzt nur noch vom "Vernunftbegabten" zum "Vernunftgeleiteten" hin entwickeln muss. Denn ...
Der Mensch denkt und handelt nicht logisch! Sondern psychologisch! Und erst wenn der Mensch das weiß und aufgrund dessen (immer) seine Emotionen rational kontrolliert, nicht unterdrückt, ist er, wenn er dabei, ausgewogen, human und umweltbewusst denkt, ein von Vernunft geleiteter Mensch! Wie auch, in diesem Sinne, gleich mit Gott! Weil er so sich selbst, die göttliche Schöpfung und deren Weiterentwicklung schützen kann! Dies ist der grundsätzliche, göttliche Sinn und die Aufgabe eines jeden von Vernunft geleiteten Wesens!
Dazu gehört lebenslange Bildung, die Begrenzung menschlicher Fortpflanzung (Armut) und des Kapitalismus (Inhumanität)! (Binismus.de)

Beitrag melden
Seite 3 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!