Forum: Kultur
Social-Media-Trend in China: Handy schlägt Handlung
REUTERS

In China können Kinogänger ihre Kommentare zum Film ins Mobiltelefon tippen und an die Leinwand projizieren lassen. Bullet Screen heißt der Trend, er verändert das Filmerleben radikal.

Seite 1 von 3
Mach999 21.08.2014, 18:06
1.

Zitat von
Und das direkt im Kino und ganz ohne die anderen Besucher zu stören.
Hört sich nicht wirklich danach an, als blieben die anderen Besucher ungestört, wenn vom Film nichts mehr zu sehen ist.
Urheberrechtlich dürfte das zumindest in Deutschland auch problematisch sein, weil der Film dadurch verändert wird. Aber es spricht eigentlich nichts dagegen, sowas neben die Leinwand zu projezieren. Eine nette Idee.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aat80967 21.08.2014, 18:34
2. Ist doch perfekt,

Dann kann Generation "Ich komme keine zwei Minuten ohne mein Smartphone aus." sich gegenseitig mit völlig obsoleten Hirnlosnachrichten das Kinoerlebnis "versüßen" und der Rest bleibt künftig (hoffentlich) von leuchtenden Bildschirmen und nervtötenden Benachrichtigungssounds verschont. Klassische Win/Win-Situation.

Eventuell ließe sich mithilfe dieser Methode auch der Schulunterricht wieder reizvoller gestalten. Der Großteil hängt währenddessen ohnehin am Kasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1219501434637 21.08.2014, 18:39
3. Multitasking

Ja, es überfordert immer mehr menschen, sich auf eine sache zu konzentrieren. dann auch noch (im schnitt) 90 minuten lang. da muss ablenkung her. der nächste schritt ist sowieso werbung in allen erdenklichen formen, nicht mehr nur vor, natürlich auch während des "kinovergnügens". ganz ehrlich, es interessiert mich einen dr... was andere im saal über den film/das theaterstück etc. denken, während ich selbst schaue. bitte bitte kein neuer trend...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinJemand 21.08.2014, 18:39
4.

Witzige Sache, solang's optional ist und man normale Kinos findet... und evtl. sollt man dem Regisseur auch die Wahl eines opt-out lassen...

Also ich würds gern mal ausprobieren, wenn auch eher bei einem klassichen Hollywood-Film ohne all zu wichtige Handlung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian_pichel 21.08.2014, 18:45
5. Grenzwertig

Damit kann man auch den Zuschauern den ganzen Film kaputtmachen. Man stell sich zum Beispiel den Film "Die üblichen Verdächtigen" vor und jemand der den Film schon gesehen hat schreibt : "Der krüppel wars!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakam 21.08.2014, 18:46
6.

Das wäre mein persönlicher Albtraum, mir Kommentare der Besucher dazu geben zu müssen. Das wäre sicherlich mein letzter Kinobesuch, sollte ich so einen Mist mal erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeFFM 21.08.2014, 18:53
7. Was ein Schwachsinn

Ich zahle doch nich teuer Geld für einen Kinofilm in HD um dann besch. Kommentare anzusehen die über die Leinwand flackern! Von mir aus kann sich jeder unter einem Hashtag zum Film auf Twitter austauschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veremont 21.08.2014, 18:55
8. Hilfe

Eine furchtbare Vorstellung im Kino von den belanglosen Gedanken anderer belästigt zu werden.
Also dafür bin ich glaube ich zu alt. Das kann und muss ich wohl nicht mehr verstehen... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linebacker1962 21.08.2014, 19:10
9. Normale Kinos

Zitat von EinJemand
Witzige Sache, solang's optional ist und man normale Kinos findet...
Normale Kinos? Die gefallen mir sehr, solange da auch "normale", Smartphones (jedenfalls für die Dauer des Films) verschmähende Zuschauer drin sitzen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3