Forum: Kultur
Solidarität: Plötzlich googeln wir Menschenrechte
DPA

Es gibt kleine und große Zeichen der Solidarität, derzeit sind deutliche Gesten gefragt. Im Fall Deniz Yücel geht es nicht nur um das Schicksal eines Journalisten, sondern um das Menschenrecht der Meinungsfreiheit.

Seite 1 von 8
walter_de_chepe 28.02.2017, 18:38
1. Alles etwas weniger hoch aufhängen

Menschenrechte sind keine Joker, die immer und überall stechen. Wir sollten nie mit Menschenrechten argumentieren, denn die Menschenrechte sind in der Verfassungen und allen anderen Gesetzen verwirklicht. Wenn jemand in Haft sitzt, weil er einer Straftat verdächtigt wird, dann sind nicht seine Menschenrechte verletzt. Ein rechtsstaatliches Verfahren und erträgliche Haftbedingungen sind in diesem Fall die Umsetzung der Menschenrechte. Welche Aufregung herrschte in Deutschland nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt? Ist der Türkei hat es dagegen eine Welle von Terroranschlägen gegeben. Ist es nicht verständlich, dass die Türkei jetzt entscheiden gegen Terrorismus und seine Unterstützung vorgeht und den Sachverhalt enger fasst? .

Beitrag melden
steueragent 28.02.2017, 18:48
2. Nett so ein Autokorso.

Nur bringen wird es nicht viel. Da müssen vermutlich schwerere Geschütze aufgefahren werden. Vielleicht sollte mal zum Auftakt eine Woche lang der Geldtransfer in die Türkei gestoppt werden. Diese Sprache versteht auch ein Herr Erdogan ohne Dolmetscher.

Beitrag melden
syracusa 28.02.2017, 18:53
3.

Zitat von sok1950
aber um einen Journalisten wird plötzlich ein Hyphe gemacht, als ob die Weiterexistenz des Universums davon abhängt.
Die Öffentlichkeit kann sich immer nur auf Einzelschicksale konzentrieren. Das war schon immer so, und das wird immer so sein. Sie sollten sich also selbst fragen, ob Ihr Beitrag nicht eher schon an Diffamierung einer zu Unrecht von einem undemokratischen Staat verfolgten Person grenzt. Das Schicksal der hunderte anderer in der Türkei inhaftierten Journalisten wird nicht besser dadurch. Wollen Sie in gleicher Weise auch Sophie Scholl erniedrigen, nur weil es zehntausende andere Sophie Scholls gegeben hat? Wird der Mord an hunderttausenden jüdischen Kindern kleingeredet, nur weil Anne Franks Schicksal im Bewusstsein der Öffentlichkeit im Vordergrund steht?

Beitrag melden
seamanslife 28.02.2017, 18:54
4. warum geht es hier nur einen Häftling der türk. Regierung?

Dort sind zig-tausende seit Monaten verschwunden. Wo sind sie und unter welchen katastrophalen Umständen/Zuständen werden sie in Haft gehalten. Wer ist bereits zu Tode gekommen? Wenn man bedenkt das der deutsche Junge Marcus wegen angeblicher Vergewaltigung eines engl. Mädchens mit ca. 30 Mitgefangenen in einer Zelle mehrere Monate in Untersuchungshaft gehaust hat. Das war noch der "Normalzustand" für türk. Gefängnisse. Was ist da jetzt erst los beim EU-Anwärter Türkei, dafür interessiert sich kein EU-Politiker mehr. Wieso eigentlich nicht? Wieso werden die Zahlungen an den EU-Anwärter Türkei allein aus diesem Grund nicht gestoppt bis Klarheit herrscht. Haben denn alle Angst vor diesem Mann aus Ankara, offensichtlich JA.

Beitrag melden
thequickeningishappening 28.02.2017, 18:58
5. Wo sind die ganzen Bahnhofsklatscher?

Wo ist Merkel? Menschenrechte wenn man Sie nur dann verteidigt wenn es politisch opportun ist sind Das Wort nicht wert!

Beitrag melden
noch_ein_forenposter 28.02.2017, 19:00
6.

Zitat von walter_de_chepe
Menschenrechte sind keine Joker, die immer und überall stechen. Wir sollten nie mit Menschenrechten argumentieren, denn die Menschenrechte sind in der Verfassungen und allen anderen Gesetzen verwirklicht. Wenn jemand in Haft sitzt, weil er einer Straftat verdächtigt wird, dann sind nicht seine Menschenrechte verletzt. Ein rechtsstaatliches Verfahren und erträgliche Haftbedingungen sind in diesem Fall die Umsetzung der Menschenrechte. Welche Aufregung herrschte in Deutschland nach dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt? Ist der Türkei hat es dagegen eine Welle von Terroranschlägen gegeben. Ist es nicht verständlich, dass die Türkei jetzt entscheiden gegen Terrorismus und seine Unterstützung vorgeht und den Sachverhalt enger fasst? .
Gegen Terrorismus vorzugehen ist natürlich sinnvoll und notwendig. Dabei rechtsstaatliche Prinzipien über den Haufen zu werfen, nicht. Und genau das passiert in der Türkei. Genau darum geht es. Ein Präsident (und seine Partei) nutzen Terroranschläge dazu aus, die totale Macht zu übernehmen. Das kann - und muss - man entschieden kritisieren. Die Türkei ist meiner Ansicht nach kein Rechtsstaat mehr. Die Inhaftierung diverser unliebsamer Journalisten ist da nur ein weiteres Indiz.

Im Übrigen muss man auch den (mittlerweile) Dauer- Ausnahmezustand in Frankreich kritisieren. Das ist außerhalb jeglicher Relation und kann ebenfalls zum Totalitarismus führen.

Beitrag melden
Sokrates1939 28.02.2017, 19:06
7. Eigeninteresse

Ich war letzthin auf Bildungsreise in einigen Ländern, die es - jedenfalls nach Meinung unserer Presse - mit den Menschenrechten nicht so genau nehmen, jedenfalls ein anderes Verständnis davon haben. Ich habe dort im wohlverstanden Eigeninteresse davon abgesehen, mich öffentlich zu politischen Streitfragen zu äußern und verspürte auch kein Bedürfnis danach. Ob deutsche Regierung und Presse nach den Ereignissen der jüngeren Vergangenheit berufen sind, über andere Staaten zu richten, mag dahin stehen.

Beitrag melden
Antalyaner 28.02.2017, 19:08
8. Zweierlei Maß

Man fordert zu recht Presse-, Meinungs- und Informationsfreiheit, glaubt aber ruhigen Gewissens diese Werte ausser Kraft setzen zu können, wenn ein verhasster ausländischer Staatsmann vor seinen Landsleuten sprechen möchte. Heuchelei war noch nie glaubwürdig.

Beitrag melden
Hajojunge 28.02.2017, 19:18
9. Keine Wirtschaftshilfe für die Türkei !

Wenn sogar unsere Regierung nichts ausrichten kann, dann hat es doch jeder von uns in der Hand, unaufgeregt Zeichen zu setzen. Ob bei der Reiseplanung, beim Einkauf in der Obstabteilung oder sonstwo, wir alle können ohne viel Aufhebens unsere Wahl treffen.
Die Türkei hat das Tischtuch zerschnitten, aber den weitaus kleineren Zipfel bekommen. Irgendwann sollte sie das begreifen.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!