Forum: Kultur
"Sommerhaus der Stars" bei RTL: Fifty Shades of Spei
Max Kohr/ TVNOW

Die Paare müssen intime Fragen beantworten, Quentin begrapscht Fremdhintern, der Wendler bringt einen zum Würgen: "Das Sommerhaus" gerät zum Rumpelkammerspiel männlicher Ekelübergriffe.

Seite 3 von 5
etude 31.07.2019, 11:49
20. Ihre Abneigung...

...gegen diese Freakshow, werte Frau Rützel, spiegelt sich in Ihrem Beitrag sehr deutlich wider. Gestern habe ich mir zum ersten Mal 5 Minuten dieser Zurschaustellung menschlicher Abgründe angetan und war ebenso erschüttert. Bereits die an Diarrhoe nach einem Schützenfestbesuch erinnernden Kacheln des ‚Badezimmers‘ erzeugten einen latenten Würgereiz, der durch die Teilnehmer und deren Dialoge nicht gelindert wurde. Wenn die propagierten Zuschauerzahlen stimmen, ist es um das Geisteswohl dieses Land offenbar schlimm bestellt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timi_moon 31.07.2019, 12:15
21.

Grimme-Preis für "Sommerhaus", dem würde ich sofort zustimmen. Leider sind aber auch die Frauen nicht unschuldig, an der Situation. Deren Hauptlebenszweck scheinen gut platzierte falsche Wimpern und perfekt lackierte Fingernägel zu sein. Mein Respekt demjenigen, (nein, die Namen werde ich mir nicht merken), der es schafft, bei allen "boah, krass, bist du dumm"-Ausfällen seiner Tussi, ruhig zu bleiben. Vielleicht kennt er auch keinen anderen Gemütszustand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bakiri 31.07.2019, 12:25
22. Danke für diesen Beitrag! :-)

Ich hab super in meiner Mittagspause gelacht. Herzlichen Dank für die erheiternden Minuten!
Solche Sendungen gehen immer an mir vorbei, aber die Kommentare auf SPON dazu sind so herrlich. Notgeile Böcke mit einem Schwung mäßig intelligenter Frauen in einem Haus einpferchen und gucken wie es läuft, da kann ja nur Sinnloses bei rauskommen. Manche Teilnehmer lassen da offenbar schon ihren strafbaren Gedanken freien Lauf, das sollten Gerichtsbarkeiten mal prüfen. Aber etwas Verwirrt mich: Wo sind die Stars? Ich kenne da keinen. Willi Herren hab ich mal wegen irgendwas mit Drogen gehört, aber sonst? Auch auf den Bildern hab ich niemanden erkannt. Sind das Lokalberühmtheiten? Wer soll denn da berühmt sein (die Frauen oder die Männer oder beides)? Geht es da wieder um das Ankurbeln von Pseudokarrieren talentfreier Menschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 31.07.2019, 12:40
23. Vermutlich...

Vermutlich brauchen die Darsteller das Geld. Wer sich das anschließend aber anschaut ist wohl selber schuld :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 31.07.2019, 12:48
24. Danke!

Bei solchen Artikeln merkt man was für harter Job TV-Kritiker sein kann. Wenigstens bleibt der Trost das man mit seinen Artikeln Menschen zum Lachen bringt.

Danke Anja Rützel, dass Sie uns Pseudo-Interessierten mit ihren Artikeln ersparen uns diesen Schwachsinn selbst anschauen zu müssen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevenspielberg 31.07.2019, 12:52
25.

Zitat von .patou
Wenn man die Abschnitte über diesen Wendler liest, kommt einem tatsächlich das Würgen. Da hat also ein Mann gereifteren Alters eine 18-jährige Freundin, die offenbar auf dem geistigen Entwicklungsstand einer 8-Jährigen ist, bietet sie anderen Männern vor Kameras zum Betatschen an und schwadroniert davon, dass Väter doch froh wären, wenn ihre Töchter finanziell ausgehalten werden? Was genau unterscheidet den Typ von einem Zuhälter?
Am witzigsten finde ich dabei die Aussage das er seine Freundin finanziell aushalten kann. Er finanziert seinen Lebensunterhalt doch nur mit Geldern von Fernsehsendern durch Auftritte wie diesen. Und für die Teilnahme an dieser Sendung brauchte er die Freundin. Also hilft sie ihm doch schon bei der Finanzierung seines Lebensunterhaltes. Wer hält da den bitte wen aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tipto 31.07.2019, 12:56
26. Eine Grundlage übergriffiger Männer...

...kann durchaus in solchen Formaten gesehen werden.

Ich vermeide es darüber nachzudenken, wie viele Männer (trotz scripted reality) diese Art Sendungen zur Bestätigung der eigenen Verhaltensstörung nutzen.übergriffiger

Die Protagonisten, allesamt weit unterhalb eines Z-Promi- Status, mögen das Geld dringend benötigen und selbst die TV Prügel noch als "geil" empfinden, zeigen damit nur ihre Persönlichkeitsproblematik und vermutlich den Grund, warum es im Leben nicht zu mehr gereicht hat.

Die Folgen ihres Handelns werden ihnen vermutlich egal sein.

Ich frage mich nur gerade, wie Herr Wendler reagieren würde, wenn seine Tochter, als Folge einer solch übergriffigen Vorbildfunktion männlicher Eitelkeit, "getäschelt" würde.
Ach ja und, ...ich käme nicht auf die Idee, diese Formate anzusehen aber es gibt sie und glücklicherweise auch Artikel, die Stellung beziehen, denn sie verändern Gehirne Richtung Mittelalter oder besser ...Steinzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krautrockfreak 31.07.2019, 13:00
27. Privatfernsehen halt, was erwartet man? Da lobe ich mir die öffentlich

-rechtlichen Programme und bezahle mit Handkuss die paar Euro im Monat für zig gute Programme, die mir geliefert werden und nicht so einen Mumpitz, wie es leider normal ist bei den Privaten. DIE sollte man abschaffen, und nicht die ÖR!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 31.07.2019, 13:33
28. da pflichte ich Ihnen bei

Zitat von krautrockfreak
-rechtlichen Programme und bezahle mit Handkuss die paar Euro im Monat für zig gute Programme, die mir geliefert werden und nicht so einen Mumpitz, wie es leider normal ist bei den Privaten. DIE sollte man abschaffen, und nicht die ÖR!
Es ist mir absolut unverständlich, dass viele Gebührenzahler in diesem unserem Lande die ÖR abschaffen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medium07 31.07.2019, 13:33
29. Müll...

Richtig, Frau Rützel, Trash-TV ist Müll, und zwar nicht nur manchmal, sondern definitionsgemäß immer. Richtiger gesagt, ist Trash-TV die Recycling-Anlage, die den Müll verwertet und weiterverarbeitet, der in einer zusehends pathologischen Gesellschaft produziert wird. Schon lange haben wir unsere Ideale, Werte und Hoffnungen aufgegeben und uns darauf verlegt, Spaß haben zu wollen. Ganz allmählich schwant uns, dass das möglicherweise kein gutes Ende nimmt, dass all die verzweifelten Bemühungen mit Piercings, Tattoos und Haarsträhnchen Persönlichkeit zu simulieren und mit Tinder, Extasy und Pop-Festivals Lebensinhalt letztlich in eine abgestandene Dumpfheit münden. Da mag es nicht verwundern, dass man sich verzweifelt daran zu weiden sucht, wie Mitmenschen zur Primetime vor der Kamera durch die gleiche Kloake gezogen werden, von der man sich selbst noch verschont wähnt obwohl man bereits drin sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5