Forum: Kultur
Sondierungs-Talk bei Jauch: "Selten so viel Unsinn"
DPA

In Berlin wird sondiert - und getalkt. Bei Günther Jauch saßen Vertreter von Union und SPD und stritten die These kaputt, eine Koalition beider Lager sei eine heimliche Liebesheirat. Und was führt eigentlich Hannelore Kraft im Schilde?

Seite 5 von 14
brux 07.10.2013, 09:57
40. -----------------

Es ist ziemlich offensichtlich, dass Frau Kraft hier ihre eigene Agenda betreibt. Allerdings sollte sie erst einmal in NRW Erfolge nachweisen, bevor sie von der Kanzlerschaft träumt.

Und warum sollten wir Frau Merkel durch eine Frau ersetzen, die vielleicht noch volkstümlicher, aber deutlich weniger gebildet ist? Mich schüttelt es doch so manches mal, wenn Frau Kraft die deutsche Sprache vergewaltigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bosemil 07.10.2013, 09:58
41. Was war denn das?

Zitat von sysop
In Berlin wird sondiert - und getalkt. Bei Günther Jauch saßen Vertreter von Union und SPD und stritten die These kaputt, eine Koalition beider Lager sei eine heimliche Liebesheirat. Und was führt eigentlich Hannelore Kraft im Schilde?
Der Edeljournalist Michael Jürg war anscheinend in der falschen Sendung. Der wollte unbedingt Gulasch kochen. Anstatt die Möglichkeit einer Minderheitenregierung zu diskurieren wurden die Koalitionsmöglichkeiten durchgekaut die jeder schon längst kennt. Nichts Neues. Als Vertreter der CDU/CSU, mit Altmaier und Waigel , war die Kompetenz auch sehr dürftig. Zumal die Kinderstube von Waigel gegenüber von Bueb sehr zu wünschen übrig ließ.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katerramus 07.10.2013, 10:05
42. gut gemacht, Hannelore !

Was wird eigentlich von der SPD erwartet?

Sie drängt sich nicht eine große Koalition - warum auch ?

Die CDU hat Angst vor einer Alleinregierung und sucht händeringend einen Deppen, sprich Mehrheitsbeschaffer -
also muß die CDU sich tummeln und die SPD kann genüßlich abwarten.

Frau Kraft hat ihre Sache gut gemacht - warum sollte sie mit Altmeier schleimen ?
Dazu besteht gar kein Anlass ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plutinowski 07.10.2013, 10:11
43. "Selten so viel..."

Zitat von irrealis
Wenn Frau Kraft bescheidener wäre könnte sie einen Erkenntnisgewinn verzeichnen Man vergleiche Bayern mit NRW. Ein wunderschönes Land mit funktionierendem Gemeinwesen und florierender Wirtschaft gegen hässlichste Städte wie Herne etc. riesige soziale Probleme, Verbrecherbanden, die durchs Land ziehen. Wirtschaftlich ist NRW ebenso am Boden wie hinsichtlich der Bildung. Welche Parteien haben diese Länder die letzten Jahrzehnte dominiert, Frau Kraft? Setzen: 6!
Ok, Herne ist keine Augenweide, das hängt aber auch mit der Industriegeschichte der Region zusammen. Das SPD-regierte NRW hat eine höhere Wirtschaftsleistung als z.B. Bayern. Wirtschaftlich und hinsichtlich Bildung am Boden? Durchs Land ziehende Verbrecherbanden? Manche Bayern-Glorifizierer scheinen sich hier in Absurditäten zu versteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 07.10.2013, 10:13
44. Noch 'ne Mutti,

offensichtlich sehnen sich die deutschen Wähler wieder in den Schoß der Mutter. Erst Merkel, jetzt Kraft und darüber weht ein Hauch von frisch aufgebrühtem Filterkaffee, wie bei Karin Sommer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.mhabele 07.10.2013, 10:13
45. Niedriges Niveau

Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass Günther Jauch ein großartiger Unterhalter bei Sendungen wie "Wetten, dass?" ist, im anspruchsvollen Politik-Talk aber jämmerlich versagt. Es war ein Fehler, Anne Will durch Günther Jauch zu ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja-sager 07.10.2013, 10:16
46. Liebe Frau Kraft,

in NRW weis man es schon lange, im Bund muss man hoffentlich nicht diese Erfahrung machen. Wer 3 mal in Folge keinen verfassungskonformen Haushalt hinbekommt, der hat im Bund nichts verloren, und schon überhaupt nichts in den Ministerien der Finanzen und Wirtschaft. Ich kann nur sagen, hoffentlich schwarz-grün!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linksruck 07.10.2013, 10:16
47. Kanzlerin Kraft

Zitat von opaerwin
Frau Kraft ist das beste, was der SPD passieren konnte. Sie wird die nächste Kanzlerin.
Das könnte wirklich passieren. Aber nicht, weil sie eine so gute Politikerin ist.
Da zählen eher optische Gründe. So gesehen ist sie nämlich eine Merkel 2.0.
Im Laufe ihrer Amtszeit hat sie sogar ihre Frisur weitgehend angepasst. Insgesamt kommt sie so, rein optisch, Merkel immer näher. Wirkt aber fröhlicher, agiler, ist aber immer noch der Mutti-Typ. Und der scheint bei vielen Wählern angesagt zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja-sager 07.10.2013, 10:21
48. Liebe Frau Kraft,

in NRW weis man es schon lange, im Bund muss man hoffentlich nicht diese Erfahrung machen. Wer 3 mal in Folge keinen verfassungskonformen Haushalt hinbekommt, der hat im Bund nichts verloren, und schon überhaupt nichts in den Ministerien der Finanzen und Wirtschaft. Ich kann nur sagen, hoffentlich schwarz-grün!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 07.10.2013, 10:23
49. Erkenntnisgewinn: NUll

Die Aufgabe einer Polit-Talk-Show ist eigentlich, dem Zuschauer zu neuen Erkenntnisse zu verhelfen. Bei Jauch aber wurden mit Hingabe Argumente wiederholt, die in letzter Zeit hundertmal vorgetragen und selbst für den letzten Politmuffel ein alter Hut waren. Die Sendung war demzufolge ebenso inhaltsleer und langweilig wie überflüssig. Manchmal sehnt man sich sogar nach Anne Will zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 14