Forum: Kultur
SPD-Spitzenkandidat bei Illner: Mehr Genosse Peer
AFP

Kanzler werden: Will er das wirklich, so richtig? Im TV-Talk von Maybrit Illner hatte Peer Steinbrück die Chance, mit einem Solo-Auftritt seine Entschlossenheit zu demonstrieren. Doch der SDP-Kandidat wirkte, als schreibe jemand anderes seine Antworten vor.

Seite 1 von 22
MütterchenMüh 14.06.2013, 07:01
1. alles gesagt

Zitat von sysop
Kanzler werden: Will er das wirklich, so richtig? Im TV-Talk von Maybrit Illner hatte Peer Steinbrück die Chance, mit einem Solo-Auftritt seine Entschlossenheit zu demonstrieren. Doch der SDP-Kandidat wirkte, als schreibe jemand anderes seine Antworten vor.
.."Mehr Hilfe für die Krisenländer gut möglich.............."
Dies bedeutet früher oder später die Beteiligung des Sparers und/oder Steuerzahlers. Eine Antwort die mir gar nicht passt.
Goodbye ....................!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 14.06.2013, 07:07
2. Woran liegt Steinbrücks Missmutigkeit?

Er hat von hohen Genossen gesteckt bekommen, dass falls es nach der Bundetagswahl für Rot-Grün nicht reicht, es eben Rot-rot-Grün sein muss. Auf seine Antwort "Ohne mich!" kam ein "Aber sicher!".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiserbubu1 14.06.2013, 07:10
3. Wie im richtigen Leben

Das Steinbrück nicht funktioniert als Wahlhelfer der SPD war doch klar. Aus diesem Grund hat der bürgerliche Mainstream in ja gefordert, gefördert und jetzt sanktioniert. Wie im richtigen Leben. Steinbrück hat jede Wahl verloren. So lange die SPD weiter an die Agenda Lüge glaubt und den vergifteten Applaus aus der Mitte erhält ist sie schlechter wie das Original aus Union und FDP. Keiner brauch diese Partei mit diesen Funktionären, die sich als Totengräber der Sozialdemokratie erwiesen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wqa 14.06.2013, 07:13
4.

Zitat von sysop
Die Antwort auf die Frage, wie Herr Steinbrück Kanzler werden will, steht jedenfalls weiterhin aus.
Finde ich nicht. Er redet einfach zu schnell. Da kommt der eine oder andere, offensichtlich auch ihr Redakteur, nicht mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfred.nicklaus 14.06.2013, 07:14
5. Merkels Lieblingsminister

Merkel muss mit Schäuble mehr ringen, als sie das je mit Peer Steinbrueck musste. Der gibt sich gerne kantig. Nach Berlin kam er aber nur, weil er in NRW gegen Rüttgers verloren hatte. Dort gab er Mamas Liebling. Und "Kanzlerkandidat" ist er nur, weil die anderen von der ehemaligen Volkspartei noch weniger Chancen hätten. ..
So ist es wie bei der SPD immer: vor der Wahl links blinken...danach Hartz-Gesetze, Riester Rente, Förderung der Hedge-Fonds. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrmink 14.06.2013, 07:15
6. Er wird nie Kanzler

Das traurige Bild, das Steinbrück abgibt ist eine Schande für die SPD und Deutschland. Es sieht fast so aus als wäre das Kalkül einen Kanzler Kandidaten aufzustellen der von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen eilt und gar nicht gewinnen will und kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michibln 14.06.2013, 07:16
7. Steinbrück muss in der Mitte gewinnen

Normale Menschen wissen wirklich nicht, warum sie den wählen sollen. Was hat er zu bieten? Wie wäre es denn mal mit einer Steuerreform, die nicht nur nimmt sondern auch gibt? Aber selbst dazu zu feige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bezahler 14.06.2013, 07:18
8. Der will garnich

Der Peer will gar nicht Kanzler.Weia,weia! Was kommt da in den kommenden Jahren auf uns zu wenn die Opposition in der Opposition bleiben will? Vielleicht wäre es für alle Werktätigen besser schnellstens davonzulaufen bevor uns die wohl unaufhaltbare Eurorettung finanziell den Garaus macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grobzeug 14.06.2013, 07:23
9. Steinbrück

Wie lange sollen diese, illegalen, SPD Werbeveranstaltungen auf Kosten der Gebührenzahler noch weitergehen?
Der Rotfunk sollte sich damit abfinden das es keinen besseren Kanlzlerkandidaten gibt und sich die Qualität des Herrn Steinbrück durch gesponserte Medienmassenauftritte nicht bessert. Aus einem
sauren Mosel wird durch Sponsoring und Massenangebote keine Qualitative Spätlese.
Ausser Sprüchen ist da nix dahinter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22