Forum: Kultur
Spielfilm "Timbuktu": Die Schrecken der Scharia
Arsenal

Die Islamisten kämpften gegen Musik und Fußball, führten Zwangsehe und Ganzkörperschleier ein: Nach wahren Begebenheiten erzählt der Film "Timbuktu", wie der Terror in die Wüstenstadt kam.

IronSky 08.12.2014, 17:05
1.

und das sind genau die gründe, weswegen der westen sich weiterhin und noch stärker einmischen sollte. über die grenzen der länder hinweg zu intervenieren und ggf. mit allen möglichen mitteln, westliche werte einzuführen. auch gegen den willen der bevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pallmall78 08.12.2014, 18:21
2. Bedrohung

Die größte Bedrohung unseres gesellschaftlichen Systems geht m.E. nach nicht länger von radikalen politischen ideologien, sondern von radikalen religiösen Ideologien aus, die ihren Weg in die Politik in Form von Etablierung totalitärer theokatischer Systeme finden. Diese gilt es genau so zu bekämpfen, wie totalitäre, radikale politische Auffassungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kommentator222 08.12.2014, 18:45
3.

Ich habe das an anderer Stelle schon mal geschrieben. Hier finde ich es auch wichtig, weil viele Leute sich scheuen, eine Anti Islamische und Anti Extremistische Position zu vertreten (das gilt für alle undemokratischen gesellschaftlichen Tendenzen). Der Staatsphilosoph Karl Popper hat folgernde These vertreten. "In einer offenen Gesellschaft ist Vieles erlaubt. Nur nicht sie abzuschaffen." Wir sollten wissen, dass wir nicht das Recht haben Extremisten auszugrenzen, sondern die Verpflichtung dazu. Sonst sehen wir dabei zu, wie unsere Gesellschaft sich von innen heraus auflöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dalejd 09.12.2014, 01:03
4. Sharia, römisches Recht und so.

Will hier nicht Euro-Zentrismus anprangern, aber die Grundlage des verwendeten Rechts in der EU kommt von Zeiten wo Sklaverei und so.
In anderen Worten, wenn sich ein "europäischer Patriot" beruft auf die lokalen "Grundlagen" und dabei von z.B. Bulgarinnen erwartet dass deren Platz doch ganz klar einer im Puff ist, dann hört sich das ganze für mich nicht wirklich als krasses Gegenteil oder so an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 09.12.2014, 05:52
5. Die Besprechung klingt vielversprechend.

Aber der Trailer sieht dann doch eher nach gestelzt-langweiligem Arthouse-Film aus. Schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matokla 09.12.2014, 08:05
6. Das ist kein Wunder...

Zitat von kommentator222
Ich habe das an anderer Stelle schon mal geschrieben. Hier finde ich es auch wichtig, weil viele Leute sich scheuen, eine Anti Islamische und Anti Extremistische Position zu vertreten (das gilt für alle undemokratischen gesellschaftlichen Tendenzen). Der Staatsphilosoph Karl Popper hat folgernde These vertreten. "In einer offenen Gesellschaft ist Vieles erlaubt. Nur nicht sie abzuschaffen." Wir sollten wissen, dass wir nicht das Recht haben Extremisten auszugrenzen, sondern die Verpflichtung dazu. Sonst sehen wir dabei zu, wie unsere Gesellschaft sich von innen heraus auflöst.
...die Menschen treten solchen Strömungen nicht entgegen, weil sie dann von der Presse als 'Rechtspopulisten' diffamiert werden.
Politiker handeln nur noch reaktiv, da die 'Volksmeinung' erst ausgelotet werden muss - sprich: "Was schreibt die Presse?"
Da diese auf Machterhalt ausgelegte Reaktiv-Politik von selbst nicht aus der Deckung kommt, fließt der Main-Stream Presse wesentlich mehr Macht zu, als noch zu Zeiten von Kanzler Schmidt.
Fazit: unsere Gesellschaft wird vor allem kaputt geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kriskross 09.12.2014, 08:14
7. ?

Was ist denn "eine strenge Form der Scharia"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me-privat 09.12.2014, 08:21
8.

Menschen foltern und ermorden?
Kein Problem (siehe Saudi Arabien)!
Aber gegen Fußball sein...
Nein, das geht gar nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowerhaed 09.12.2014, 08:39
9. Religionswahnsinn

In der Religion kann jeder groß werden das Religionsgespenst setzt sich in die Hirne von Klein kriminellen die sich Bewaffnen und die Bevölkerung drangsalieren. Der Wahnsinn lässt sich nur durch Waffen und der Bevölkerung Stoppen. Da kann kein Staat von Außen eingreifen , es muß von innen geregelt werden .
Gebt der Bevölkerung Waffen um dieses Monster Religion zu stoppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren