Forum: Kultur
S.P.O.N. - Der Kritiker: Die Hass-Logik
DPA

Der Anschlag von Köln zeigt: Die Gefahr von rechts darf nicht verharmlost werden. Auf die Verrohung des Denkens und der Sprache folgt die Gewalt.

Seite 33 von 33
amdorf 19.10.2015, 07:54
320. Wehrlos

Die linken Gutmenschen haben unseren Staar wehrlos gemacht und da wundere ich mich über die jetzigen Auswüchse nicht. Aber ist der Staat wirklich nur auf einem Auge blind? Werden nicht immer die 1. Mai Demos in Berlin geduldet? Deutschland wird bunt und versinkt in Chaos und Anarchie. Bald rufen die Menschen wieder nach einem starken Mann. Nicht nur im Osten, auch im Westen haben immer mehr Menschen von der Demokratie, die jetzt in Deutschland herscht die Nase voll und ich auch.

Beitrag melden
Nabob 19.10.2015, 08:05
321. Lieber Herr Diez,

irgendwelche gesellschaftlichen Geschehnisse unreflektiert an die Wand zu projizieren, um darauf wieder neue Vorurteile aufzubauen, ist nicht nur schlechter Stil, qualitativ unzureichend für die Erfassung eines Themas und zudem schlechter Journalismus, wenn man sich dauerhaft - so wohl auch Sie - auf die journalistischen Freiheiten beruft.
Sie würden Ihrer beruflichen Entwicklungsfähigkeit mehr nützen, wenn Sie nicht plakativ arbeiten, sondern sich mit Ursachen beschäftigen würden. Das ist der nun schon zu lange anhaltende Schwachpunkt der deutschen Journaille.

Wenn es Hass gibt, dann gibt es auch dafür Gründe. Ob diese zu rechtfertigen sind oder nicht, steht auf einem anderen Blatt Papier.
Die Marktschreierei langweilt. Es geht - wenn überhaupt - um die Selbstreflektion der Bundesrepublik Deutschland, welche Gesellschaft sie schuf, dass sie Extremismus heute mehr als früher schuf, Ursachen für Völkerwanderungen nach Europa, bevorzugt Deutschland und eben nicht um die werbungsgeneigte Tabuisierung eben dieser interessierenden Ursachen, für die die Verfassung dem Berufsstand des Journalismus mehr Raum gewährte.

Also beginnen Sie bitte Ursachen reflektiert aufzuarbeiten, bevor Sie etwas schreiben.

Beitrag melden
Seite 33 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!