Forum: Kultur
S.P.O.N. - Der Kritiker: Die Stunde der Wirklichkeitsverdreher

Ob Innenminister Thomas de Maizière oder Lehrer Jürgen Mannke: In Deutschland bedienen immer mehr Menschen die Vorurteile, aus denen sich der Erfolg von Populisten speist. Sie alle machen sich schuldig.

Seite 50 von 67
curiosus_ 08.11.2015, 20:23
490. Passt

Zitat von syracusa
Schön, dass sich die Ewiggestrigen immer wieder so schön outen wie Sie.
Na, da sind Sie ja in "bester" Gesellschaft:

In den frühen 1930er Jahren denunzierten beispielsweise die Mitglieder der nationalsozialistischen Kameradschaften die traditionellen Studentenverbindungen als .... „ewiggestrig“.

(Wikipedia)

Um mal wieder den vielbeliebten und in allen möglichen uns unmöglichen Zusammenhängen gern genommenen Vergleich mit unsere Vergangenheit heranzuziehen.

Beitrag melden
michel28 08.11.2015, 20:24
491. Was jetzt hier

seit Monaten abgeht, ist das Ergebnis der jahrelangen Großkotzigkeit des Westens. Ich will das nicht schaffen, was mir von Merkel u. Genossen eingebrockt wird.

Beitrag melden
Alfred-Tetzlaff 08.11.2015, 20:25
492. Die SCHULD der Andersdenkenen

Danke für diesen Unfug! Übrigens bekommt der Innenminister gerade Unterstützung von Herrn Schäuble! Die CDU ist gerade dabei die gefährlichste Frau Deutschlands abzusägen. Zu der massenhaften illegalen Einwanderung zu uns, werden unsere Kinder und Enkelkinder Fragen:"Habt ihr wirklich nichts gewusst?" Das hatten wir schon! Frau Merkel wird in die Geschichtsbücher eingehen. Frau Dr. Merkel. Treten Sie zurück!

Beitrag melden
Bätschellor 08.11.2015, 20:25
493. Kriegsgrund

Wieder nur BlaBla. Die Aggressoren müssen aufhören Krieg zu verkaufen. Dann können die Leute zu Hause bleiben.

Beitrag melden
luny 08.11.2015, 20:26
494. Kriegsflüchtlinge

Zitat von klaus meucht
Dürfen aber nicht abgeschoben werden, solange in ihrem Land noch Krieg herrscht. Es gibt allerdings kein Anrecht in Deutschland auf das Kriegsende zu warten, nur können wir auch nicht erwarten dass Europas Aussenländer alleine die Vielzahl von Flüchtlingen aufnimmt. Die allermeisten Kriegsflüchtlinge aus dem ehemaligen Yugoslawien sind wieder ausgewandert.
Hallo Klaus Meucht,

für Kriegsflüchtlinge gilt: Das nächst gelegene Land,
wo kein Krieg herrscht, gilt als SICHER.

Deutschland ist das jedenfalls nicht. Aus humanitären
Gründen "Kriegsflüchtlinge" aufzunehmen, ist natürlich
möglich, hat aber mit dem Asylrecht oder der Genfer
Flüchtlingskonvention nichts zu tun.

LUNY

Beitrag melden
hinterfragen81 08.11.2015, 20:26
495. Ähm...

Zitat von thelix
Ganz genau. Und Sie und Ihresgleichen haben mal wieder ein Problem mit Letzterem. Eure ständige 'rumjammerei, zensiert und unterdrückt zu werden, steht in krassem Gegensatz zur Realität bspw. hier im Forum. Allerorten motzen Leute wie Sie, daß man "das ja nicht sagen dürfe", und zwar IMMER unmittelbar, nachdem sie es gesagt HABEN. Die Einzigen in dieser Debatte, die zensieren und unterdrücken wollen, seid Ihr: Die Rechten (deren Standard es mittlerweile ist, sich als Opfer zu inszenieren) dulden keinen Widerspruch. So war es schon immer. Der kleine Geist scheut nun mal die Gegenrede, weil er keine Argumente hat.
...haben Sie schon mal geschaut wie oft (also prozentual) hier Foren bei wichtigen aktuellen Themen (nein der DFB etc sind nicht wichtig) einfach abgeschaltet werden...?!
Ich würde sagen von 10 wichtigen Themen ist eines zur Diskussion freigegeben - ich finde nicht, dass, das ein "krasser Gegensatz" zur Realität ist wenn sich jemand über eine Tendenz zur Zensur beschwert.

Beitrag melden
vitamim-c 08.11.2015, 20:26
496. Der Schwarze Kanal aus DDR-Zeiten

lässt grüssen, wie kann man nur so eine verbohrte Meinung vertreten Herr Diez. Das hat was mit Gehirnwäsche zu tun.

Beitrag melden
vonmeinemheuhaufen 08.11.2015, 20:27
497.

Liebe SPON Redaktion,

im Gegensatz zur Zeit, Welt und vielen anderen Medien werden bei Ihnen Kommentare zum Flüchtlingsthema wegen "abweichender" und "diffamierender" Ansichten oft komplett gesperrt.
Kann es nicht auch sein, dass die in Ihrer Redaktion herrschende Meinung nicht mehr offen und gegenwartstauglich ist?

Beitrag melden
nordlys 08.11.2015, 20:27
498.

unerträglich, dieses geschreibsel. ich habe an der stelle aufgehört zu lesen, wo herr diez behauptete, de maiziere wolle frauen und kinder in gebiete zurückschicken, wo sie von fassbomben zerfetzt würden.
herr diez macht sich schuldig, wenn hier in unserem land durch seine unterstützung ein nährboden für bürgerkrieg bereitet wird.

Beitrag melden
syracusa 08.11.2015, 20:27
499. Wie viele Syrer wollen Sie sterben lassen?

Zitat von RioTokio
Wer so argumentiert, kann eigentlich nur die komplette syrische Bevölkerung bei uns aufnehmen.
Wenn das tatsächlich sein müsste, weil sich alle anderen Staaten ihrer humanistischen Pflichten entziehen und allen Syrern im eigenen Bürgerkriegsland der Tod droht: Was spricht denn dann dagegen, alle Syrer bei uns aufzunehmen? Oder ein Fall aus der Vergangenheit: wie vielen jüdischen Flüchtlingen aus Nazideutschland hätten die Zielstaaten dieser Flüchtlinge denn die Aufnahme verweigern dürfen, ohne als ethische Totalversager dazustehen?

Oder dieselbe Frage anders gestellt: wie viele Syrer würden Sie denn durch vorsätzlich unterlassene Hilfeleistung verrecken lassen? Wenn Sie an einem Verkehrsunfall vorbeikommen, verweigern Sie den Opfern da auch jede Hilfe, nur weil Ihr weißer Hemdkragen dabei einige Blutflecken abbekommen könnte?

Oh Mannomann, mir graut vor Ihnen.

Beitrag melden
Seite 50 von 67
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!