Forum: Kultur
S.P.O.N. - Der Kritiker: Realitätsverlust von rechts

Sie verdrängen die Vernunft mit immer neuen Schulden, sie halten Steuern ebenso für Teufelswerk wie die multikulturelle Gesellschaft: Die Ideologen des 21. Jahrhunderts kommen nicht von links, sie verbiegen die Realität von rechts - zur Not mit Gewalt.

Seite 1 von 48
Incognito 05.08.2011, 15:17
1. Nicht Vermögen im Wert von 2,5 Billionen Dollar wurden

Anfang August vernichtet, sondern lediglich die Hoffnung der Spekulanten
auf einen Gewinn in dieser Höhe. Genau der war bereits in diesen Aktien
bereits eingepreist. Was mich zum nächsten Rettungsschirm bringt.

Um der Wiederholung eines solchen, von willfährigen Politikern vermutlich
als "Desaster" titulierten Ereignisses zuküftig vorzubeugen, schlage ich die
Einrichtung eines Rettungsschirms für übertriebene Zocker-Hoffnungen vor.

Den "European Investors Expectation Stabilisation Facility", kurz EIESF
genannten Rettungsschirm für notleidende Millardäre würde ich umgehend
mit mindestens 150.000.000 Phantastilliarden ausstatten, vorzugsweise von
Deutschland und Deutschland zu erbringen.Vielleicht auch von Deutschland.
Oder von Deutschland. Jedenfalls nicht von Griechenland, Portugal, Irland,
Italien, Zypern, Spanien, Belgien....

Den Selbstbedienungsladen in spe würde ich als eine "Societé Anonyme" in
Luxemburg registrieren (Caymans wäre zu auffällig, das würde der deutsche
Steuerzahler sofort durchschauen) und von dem flügellahmsten - und nach
Möglichkeit nicht allzu hellsten - abgehalfterten Europolitiker leiten lassen.
Damit bekäme dieser Betrug ein harmloses Gesicht und einen Schuldigen,
der zunächst von seinem Glück noch gar keine Ahnung hat.

Kommt ihnen das irgendwie schon bekannt vor? Dann entschuldigen Sie bitte,
dass ich Sie jetzt gelangweilt habe.

Beitrag melden
olicrom 05.08.2011, 15:22
2. Also dann aber auch so konsequent sein und sich eingestehen, dass die Lösung.

... im Umgang mit den vom Autor beschriebenen Personenkreis - zumindest in ihrer ideologischen Spitze - längst existierte, aus drei Buchstaben bestand und durch eine späte Jahreszeit unter Hinzufügung ihrer Nation ein Synonym fand.

Oder?

Beitrag melden
vorschau 05.08.2011, 15:24
3. Der Autor...

...hat nichts verstanden. Er sollte weiter über Theater, Literatur, die Beatles und die Rolling Stones schreiben.
Rechts und Links, vorn und hinten... das alles ist auch wirklich nicht einfach.

Beitrag melden
luckystarc 05.08.2011, 15:25
4. Multikulti und Schuldenstaat Realität ja

aber nicht unabänderlich. Auch in Europa haben sich die Menschen in erster Linie von ihren Nationalinteressen leiten lassen. Nur in Deutschland wurde uns das Europa aufgepfropft.
- Schulden bekämpft man nicht mit noch mehr Steuern, sondern mit einem Staat, der seine Ausgaben zurückführt.
- Multikulti können Politiker beschließen, akzeptieren muss es aber der Souverän

Wie hieß es so schön, der Euro ist ein Friedensprojekt. Sag doch gleich wir Deutschen müssen Europa bezahlen, damit wir Frieden behalten können.

Wie lange lässt sich der deutsche Michel das noch alles bieten?

Beitrag melden
hausmeister hempel 05.08.2011, 15:27
5. Sorry,

Zitat von sysop
Sie verdrängen die Vernunft ...
Selten so einen ideologischen Kommentar, fernab jeglicher Realitäten gelesen.
Zitat von
sie halten die multikulturelle Gesellschaft für Teufelswerk ...
Wer Geschichte und die angeborenen menschlichen Verhaltensmuster kennt, der weiß, dass diese Aussage wahr ist.
Die Ideologen arbeiten heute genau so, wie in allen Zeiten, in denen Realitätsverdrängung und Größenwahn herrschten...

Beitrag melden
kimba2010 05.08.2011, 15:27
6. ...

Gefährlich sind eher jene, die alles was rechts der CDU stehen als "gefährlich" und "indiskutabel" verdammen. Sowas nenne ich intolerant.

Beitrag melden
Miss Ann Trophy 05.08.2011, 15:28
7. ...

Was würden wir nur machen, wenn uns die superguten Linken
nicht an die Hand nähmen und uns immer wieder erklären,
wie die Welt funktioniert.

Was würden nur die Linken machen, wenn es nicht die superbösen
"Rechten" gebe, mit denen sie das Versagen ihrer Gesellschaft-
experimente entschuldigen könnten.

Zur Erinnerung, Gendermainstreaming, Laissez-faire Erziehung,
Selbstverwirklichung-auf-Teufel-komm-raus u.s.w. sind keine
"rechten" Erfindungen.

Aber nach 40 Jahren 68iger-Propaganda weiss auch das dümmste
Schaf: Links= supergut; rechts= superböse...

Beitrag melden
Mondaugen 05.08.2011, 15:28
8. Hervorragend

Eine hervorragende Analyse, denn so langsam geht die Vernunft und das rationale Handeln flöten. Rechte Ideologen kritisieren "Ideologie", wenn sie "Realität" meinen. Vielen Dank für die klaren Worte!

Beitrag melden
andy69 05.08.2011, 15:34
9. halt!

Zitat von sysop
Sie verdrängen die Vernunft mit immer neuen Schulden, sie halten Steuern ebenso für Teufelswerk wie die multikulturelle Gesellschaft: Die Ideologen des 21. Jahrhunderts kommen nicht von links, sie verbiegen die Realität von rechts - zur Not mit Gewalt.
Das mag für die USA zutreffen, für Deutschland ganz gewiss nicht. Realitätsverbiegung z.T mit Gewalt kommt hier mehrheitlich von links.
Stichworte wie Boni-Bänker oder Erderwärmung geben viel Spielraum ins Extreme - bis hin zu Ansätzen, die uns in die Steinzeit bomben würden.

Beitrag melden
Seite 1 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!