Forum: Kultur
Star-Architekt Richard Neutra: Bauen fürs Reich der Sinne

Klang, Geruch, Gefühl: Richard Neutra gilt als einer der wichtigsten Architekten der Moderne. Seine Gebäude sprechen vor allem die Sinne an - ein gutes Bauwerk galt dem in den USA berühmt gewordenen Österreicher als Arznei. Eine große Ausstellung zeigt jetzt erstmals sein europäisches Spätwerk.

Seite 1 von 2
Silvia 08.05.2010, 11:27
1. Erstaunlich

Immer wieder erstaunlich, was Architekten unter "sinnlich" verstehen. Diese betonierte Schuhkarton-Architektur hat sich bis heute leider gehalten. Fürchterlich!

Beitrag melden
Spiegel-trhekrev 08.05.2010, 12:05
2. the new and old brutality

Zitat von Silvia
Immer wieder erstaunlich, was Architekten unter "sinnlich" verstehen. Diese betonierte Schuhkarton-Architektur hat sich bis heute leider gehalten. Fürchterlich!
Kann dem nur zustimmen. Man fragt sich umgehend, was für Architekten dann ein "unsinnliches" Bauwerk wäre. Sehen möchte man das aber nicht. Der Spiegel könnte sich auch ruhig etwas mehr Mühe geben und ein paar bessere Beispiele für gelungene Architektur bringen, in der sich Menschen durchaus wohl fühlen können, anstatt diese Scheusslichkeiten der sogenannten Moderne immer wieder aufzuwärmen. Im Gegensatz zu Architekten, die leider immer noch einer intensiven Gehirnwäsche wärend ihres Studiums ausgesetzt sind, kann sich der Rest der Bevölkerung ein wesentlich besseres und unbefangeneres Bild von dem machen, was Architektur sein oder nicht sein sollte.

Beitrag melden
dr.humus 08.05.2010, 12:25
3. "erstaunlich"...

Zitat von Silvia
Immer wieder erstaunlich, was Architekten unter "sinnlich" verstehen. Diese betonierte Schuhkarton-Architektur hat sich bis heute leider gehalten. Fürchterlich!
... dass auf den Bildern kein einziges betoniertes Gebäude zu sehen ist. :)

und übrigens: die Beurteilung der "Sinnlichkeit" (was auch immer das sein soll) liegt ja wohl bei den Bewohnern. Hätte alle Neutras Baute als unsinnlich abgelehnt, hätte er wohl kaum so viele Privathäuser (über 300) gebaut.

Sobald man sich der deutschen Wohnstube nähert entbrennen grässliche Grabenkämpfe, die eine sachliche Diskussion unmöglich machen. Schade

Beitrag melden
Osis 08.05.2010, 12:30
4. Bla?

Sinne?

Ahja. energetische Alpträume sind das. Mal abgesehen davon das sie regionale Identitäten ignorieren.

Diese "Überallarchitketur" ist nur noch grausam. Warum keine Farbbilder der Scheußlichkeiten?

Es mag eine nette Lösungen für den Indivudalisten darstellen, ist aber im Kern vollkommen losgelöst aus der Umgebung.

Die Bauten auf den Photos wirken wie Fremdkörper. Zeitlos fremd.

Ich empfinde die weder raumlich(klimatisch) angepasst noch ästhetisch gelungen.

Wergwerfarchitektut, die vermutlich kaum 100 Jahre alt werden wird.

Beitrag melden
takeo_ischi 08.05.2010, 13:05
5. .

Zitat von Spiegel-trhekrev
Kann dem nur zustimmen. Man fragt sich umgehend, was für Architekten dann ein "unsinnliches" Bauwerk wäre. Sehen möchte man das aber nicht. Der Spiegel könnte sich auch ruhig etwas mehr Mühe geben und ein paar bessere Beispiele für gelungene Architektur bringen, in der sich Menschen durchaus wohl fühlen können, anstatt diese Scheusslichkeiten der sogenannten Moderne immer wieder aufzuwärmen.
Blöd nur, dass die Klassiker der Moderne bei ihren Bewohnern so beliebt sind, dass sie faktisch niemals verkauft werden.

'Sinnlich' wird ein Bauwerk durch ein Spiel von richtigen Proportionen, Materialien und Oberflächen in Verbindung mit einer funktionalen Erlebbarkeit in deren Mittelpunkt immer der jeweilige Mensch als Nutzer stehen muss.
Zitat von Spiegel-trhekrev
Im Gegensatz zu Architekten, die leider immer noch einer intensiven Gehirnwäsche wärend ihres Studiums ausgesetzt sind, kann sich der Rest der Bevölkerung ein wesentlich besseres und unbefangeneres Bild von dem machen, was Architektur sein oder nicht sein sollte.
Dann klären Sie uns bitte auf und verlinken mal Ihr Bild oder beschreiben es zumindest. Ich bin gespannt ob Sie mein Gehirn aus der Waschmaschine bekommen...

Beitrag melden
doctor manhattan 08.05.2010, 13:07
6. Allen Freunden

von Neutras Stil sei die typografische Hommage von House Industries empfohlen, die Neutraface…

http://www.houseind.com/fonts/neutraface

Beitrag melden
Celestine 08.05.2010, 13:16
7. Wegwerfarchitektur

Zitat von Osis
Wergwerfarchitektut, die vermutlich kaum 100 Jahre alt werden wird.
Wegwerfarchitektur? So wie Bauhaus oder z.B. der finnische Architekt Alvar Aalto, Neutras Zeitgenosse? http://www.google.de/images?hl=de&rl...ed=0CE0QsAQwAw

Ihre Häuser und Gebäude werden nach wie vor benutzt, sehen unverändert zeitlos und modern aus. Seit Generationen pilgern Architekturstudenten aus der ganzen Welt, um z.B. Aaltos Werke vor Ort in Finnland zu sehen.

Es ist erstaunlich und bewundsernswert, dass Menschen, die zwischen 1890 und den 70er Jahren gelebt haben, die Architektur so dermaßen beeinflussen konnten, dass ihre Stilrichtung in der modernen Architektur bis heute heute maßgeblich ist.

Diese Architekten waren ihrer Zeit weit voraus, haben Werke geschaffen, die immer noch modern wirken, elegant und funktionell sind.
Es ist bemerkenswert, dass auch im Design für Inneneinrichtung wie z.B. Stühle oder für Glas, Keramik oder Küchenutensilien, die in der Zeit geschaffenen Werke in ihrem Design bis heute herausstechen und begehrte Kunstobjekte für Sammler geworden sind.

Ich selbst mag für mich persönlich ältere Häuser und einen anderen Baustil, aber es wäre vermessen und ignorant über „Wegwerfarchitektur“ zu reden in Verbindung zu Architekten, deren erste Werke im nächsten Jahrzehnt tatsächlich Hundert Jahre alt werden und nach wie vor für die moderne Architektur wegweisend sind.

Beitrag melden
Celestine 08.05.2010, 13:50
8. eine Frage an die Kritiker ...

Was für einen Baustil mögen Sie denn?

Ich kann mir die Welt ohne den modernen Baustil nicht vorstellen. So sehr ich alte Gebäude auch mag.

Außerdem muss man z.B. die Wohnhäuser on location sehen - aus den Fotos kann man den Eindruck nicht vollständig gewinnen. Was Aalto dabei z.B. schaffte - genau so wie Neutra, war die harmonische Integration in die Natur. Für mich besitzen die Häuser in dieser Hinsicht einen Zauber, den ich mit Worten nicht fassen kann. Am Wasser in Finnland könnte ich mir kein altes Haus, z.B. aus der Gründerzeit überhaupt nicht vorstellen - das wäre ein absolutes Fremdkörper.

Beitrag melden
Koksnutte 08.05.2010, 16:43
9. Vorstadt

Zitat von Silvia
Immer wieder erstaunlich, was Architekten unter "sinnlich" verstehen. Diese betonierte Schuhkarton-Architektur hat sich bis heute leider gehalten. Fürchterlich!
Ja? Was finden Sie denn so sinnlich? Frankfurter Pfanne auf dem Krüppelwalmdach? Oder den Heimatstil aus dem 3. Reich?
Armes Deutschland.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!