Forum: Kultur
"Star Wars" in den USA: "Die letzten Jedi" schafft zweitbesten Kinostart aller Zeiten
REUTERS

Nur ein Kinofilm hat in den USA am Startwochenende noch mehr Geld eingespielt als die achte Folge der "Star Wars"-Reihe: "Die letzten Jedi" brachte an den Kinokassen rund 220 Millionen Dollar.

Seite 1 von 2
Micirio 18.12.2017, 02:37
1. Einnahmen bereinigen

Wie schon oft an anderer Stelle gesagt: Star Wars darf in der Regel von den Kinos in fen ersten Wochen nur in 3d und damit mit einem entsprechenden Preisaufschlag gezeigt werden. dieser geht nahezu 1:1 an den Verleih Disney. So produziert man genau solche Schlagzeilen. Wichtiger ist meiner Meinung nach die Zuschauerzahl, die aber seit der Einführung dieses schrecklichen 3D anscheinend immer unwichtiger wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 18.12.2017, 04:15
2.

Amerikanische Medien hatten vorher über 450 Millionen Dollar am ersten Wochenende gemunkelt.

Stürzt jetzt der Disney-Aktienkurs ab?

Und dann noch eine Trilogie? Alles wird totgeritten wie Moores Pferd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex300 18.12.2017, 07:38
3. Na ja. Das ist eher wegen der Geheimhaltung.

Aber, wenn es weiter so geht, ist die Star Wars Reihe eher am Ende.
Bis jetzt DER schlechteste Film der Saga.
Mit Abstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hefe21 18.12.2017, 08:10
4. Wer Sturmtruppen sät...

Im Supermarkt auf fast jeder Produktgruppe ein Abbild des Infantilschmarrens. Das ist wahrer Kulturimperialismus, eigentlich unfassbar, welche Deals da hinter den Kulissen bis ins kleinste abgeschlossen werden. Die Nachkriegszeit wird erst enden, wenn dieser Sturmtruppen(man fasst es nicht!)-Müllangriff aus dem Weltraum endlich abgewehrt worden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beegee 18.12.2017, 08:53
5. In der regel läuft...

Zitat von Micirio
Wie schon oft an anderer Stelle gesagt: Star Wars darf in der Regel von den Kinos in fen ersten Wochen nur in 3d und damit mit einem entsprechenden Preisaufschlag gezeigt werden. dieser geht nahezu 1:1 an den Verleih Disney. So produziert man genau solche Schlagzeilen. Wichtiger ist meiner Meinung nach die Zuschauerzahl, die aber seit der Einführung dieses schrecklichen 3D anscheinend immer unwichtiger wird.
... der Film hier bei uns zwei Mal am Tag in 2D und einmal am Tag in 2D im Originalton. Klar, er läuft zig mal in 3D, was ich auch bei einem solchen film durchaus okay finde. Aber nix mit nur 3D dürfen und Preisaufschlag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 18.12.2017, 08:58
6.

Zitat von Micirio
die aber seit der Einführung dieses schrecklichen 3D anscheinend immer unwichtiger wird.
So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker. Ich gehe gerade wegen 3D wieder ins Kino, alles andere kann ich auch zu Hause sehen...

Allerdings wurde mir Star Wars VIII abgeraten, somit wird es wohl ein anderer Film.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 18.12.2017, 09:33
7.

Zitat von hefe21
Im Supermarkt auf fast jeder Produktgruppe ein Abbild des Infantilschmarrens. Das ist wahrer Kulturimperialismus, eigentlich unfassbar, welche Deals da hinter den Kulissen bis ins kleinste abgeschlossen werden. Die Nachkriegszeit wird erst enden, wenn dieser Sturmtruppen(man fasst es nicht!)-Müllangriff aus dem Weltraum endlich abgewehrt worden ist.
Sie wissen aber schon dass durchaus noch andere " richtige Kriegsfilme" im Kino laufen? Mir fallen in diesem Jahr spontan Hacksaw Ridge und Dünkirchen ein.
Wenn man also das Nachkriegsende an Filmen festmachen möchte wäre Star Wars wohl der falsche Anhaltspunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BeatDaddy 18.12.2017, 09:49
8. Die Einspielergebnisse

sagen rein gar nichts über einen Film, eher über den Geschmack und das charakterliche Strickmuster der Besucher. Diese Familiensaga ist bereits seit dem ersten dritten Teil fertig erzählt. Die neueren drei Prequel-Teile dienten nur dem "Aufquell" von Lucas` Portemonnaie und zum Preistreiben vor dem Verkauf der Film- und Verwertungsrechte an Disney. Und die Leute rennen hin, wie verrückt...wollen sich von der bösen Realität ablenken und schauen Disney(!) - Kriegsfilme aus einer anderen, lächerlich kleinen Ecke des riesigen Universums an...

Für jeden echten Science-Fiction-Fan und friedliebenden Menschen ist diese Reihe pure Blasphemie und flach wie ein Landser-Roman! Dagegen ist Machete richtiger "Tiefgang". (Gruß an den Neu-Breacher Danny Trejo;)

In diesem Sinne, lebt lange und in Frieden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hr.lich-daemlich 18.12.2017, 09:54
9. Naja

Ich hab mir den Film angesehen und warte eigentlich nur noch darauf, dass im nächsten Teil gesungen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2