Forum: Kultur
"Star Wars"-Streit: George Lucas entschuldigt sich bei Disney
DPA

In einem Interview hatte George Lucas die neuen "Star Wars"-Macher von Disney "Mädchenhändler" und Episode VII einen "Retro-Film" genannt. Nun rudert der Schöpfer der Reihe zurück.

Seite 1 von 18
Ge-spiegelt 01.01.2016, 10:15
1. er hat recht, es ist ein Retro Film.

Dieselben Schauspieler, Figuren, Raumschiffe, Story Muster, Sounds.., keine Innovationen bis auf einen neuen weiblichen Jedi und einem schwarzen, abtrünnigen Stormtrooper.
Der Todesstern ist nun ein Planet und zapft die Sonne an, unbeweglich und unpraktisch.
Die Raumjäger fliegen immer noch nicht autonom. -- Aber sehr gut gefilmt und animiert. In den nächsten Starwars Film gehe ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 01.01.2016, 10:20
2. Meldung?

ist das eine Meldung wert??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorkh@n 01.01.2016, 10:20
3. Nun denn ...

... auch die Wahrheit darf das Marketing nicht stören. Lucas hat so recht mit seiner Kritik, wobei mir der Film trotzdem gut gefallen hat. Wenn er bei heute 13-jährigen die gleiche Begeisterung auslöst wie bei mir in dem Alter Episode IV, dann hat Disney letztlich alles richtig gemacht. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 01.01.2016, 10:22
4.

"............aber es ist mir wichtig, klarzustellen, dass ich begeistert darüber bin, dass Disney das Franchise hat und es sich in eine so aufregende Richtung entwickelt""

lese ich da eine gewisse Ironie raus? Lob des Franchise, nicht das des Films und der Geschichte. So wie man in einer Bewerbung weglässt, was eigentlich zwingend rein gehört, weil man es aus rechtlichen Gründen nicht sagen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nikos K. 01.01.2016, 10:25
5. Leider schlecht

Ich kann mir gut vorstellen, dass der siebte Teil George Lucas nicht gefallen konnte. Wie denn auch. Jetzt rudert er zwar zurück, hat allerdings im ersten Statement seine wahren Gefühle gezeigt.

Was war der siebte Teil denn eigentlich? Nichts als der Plot des vierten Teils, mit einem noch größeren Todesstern, einem etwas anderen Droiden und wieder einem Bösewicht, der eine Maske trägt. Die er aber lieber anbehalten sollte, weil er ohne nicht besser aussieht. Und dieser Typ soll Solos Sohn sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobalt666 01.01.2016, 10:26
6. ich bin......

.....heilfroh, dass der neue Star Wars-Film geworden ist, wie er ist und nicht so ein Kinderfilm-Kitsch-Schrott mit schauspielerischen Leistungen auf GZSZ-Niveau wie die Episoden 1 bis 3.
Ich habe sicher nicht auf ein "Rückkehr der Jedi-Ritter Teil 2" gehofft, aber auf einen Zeitgemäßen Film mit klaren Bezügen zu den Klassikern Episode 4 bis 6. und das hat JJ Abrams geschafft.
Nochmal so ein Stuss von George Lucas wie 1 bis 3 hätte ( für mich) den Mythos Star Wars endgültig gekillt!

Frohes neues Jahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mathematissima 01.01.2016, 10:28
7. Retro? Retro!

George Lucas kann zurückrudern wie er will, Recht hat er trotzdem. Der Film ist nett, mehr nicht. Wenn man bedenkt, welche zusätzlichen technischen Möglichkeiten den Machern zur Verfügung standen, ist es doppelt schade. Disney wird hoffentlich die Marke "StarWars" nicht als Franchisewerbefilme mit einem Cliffhanger nach dem anderen verbrennen. Ich fände das sehr schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurpfaelzer54 01.01.2016, 10:34
8. Klar, dass er das zurücknimmt

...denn Disney dürfte sehr ungehalten gewesen sein und finanzielle Einbußen gefürchtet haben. M.E. hat er aber "sehr unangemessen" den Kern getroffen. Ich empfand den Film inhaltlich eher schwach und in der Zusammenfassung eine Art Aufguss der vorherigen Folgen. Die Werbekampagne war allerdings hervorragend organisiert und man dachte das wäre sonst was für ein Oscar verdächtiges Meisterwerk. Bei genauer Betrachtung bleibt eine Gelddruckmaschine für die Disney-Aktionäre mit der Botschaft: Fortsetzung folgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usa911 01.01.2016, 10:36
9. Was neues war es nicht

Ich hatte damals die 3 Original Filme gesehen und danach die anschließenden nicht.
Aber als ich jetzt den 7. Teil gesehen habe muss ich sagen, Storytechnisch war da nichts neues. (Der Film ist gut gemacht und unterhält) aber ich wurde komplett an alle 3 Original erinnert. Held muss gefunden werden... Vater trifft auf Sohn, einer wird vom anderen im Kampf getötet. Es gibt eine Superwaffe, die auch noch wie der Todesstern aussieht und auch auf ähnliche Weise funktioniert. Der Held der erst gefunden wurde zerstört den Todessern 2.0...
Ein einfacher Story abklatsch mit anderen Charakteren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18