Forum: Kultur
Starfotografin Leibovitz: Ein Bild von einer Pleite

Sie ist die berühmteste Fotografin der Welt, bekannt für ihre aufwendigen Shootings. Jetzt ist Annie Leibovitz wegen ihrer enormen Schulden selbst ins Visier geraten: Eine mächtige Finanzfirma will den kompletten Besitz der New Yorker Künstlerin versteigern - es geht um Millionen.

Seite 1 von 2
eurocentric 06.08.2009, 15:53
1. Schlimmer als Sommerloch??

Danke für die 3 minuten die sie mir geklaut haben beim lesen dieses nonsense. Ist auch gerade sommerloch in NY?

Beitrag melden
DorisP 06.08.2009, 16:00
2. Na so was ?!

Zitat von sysop
Sie ist die berühmteste Fotografin der Welt, bekannt für ihre aufwendigen Shootings. Jetzt ist Annie Leibovitz wegen ihrer enormen Schulden selbst ins Visier geraten: Eine mächtige Finanzfirma will den kompletten Besitz der New Yorker Künstlerin versteigern - es geht um Millionen.
Und ich dachte Bernhard Madoff hätte ihr Geld geklaut ;-$

Beitrag melden
Cortado#13 06.08.2009, 16:24
3. Leibovitz, wer ist das?

Vielleicht weiss nur Moses alleine, warum die Leibovitz angeblich die beste Fotografin der Welt sein soll? Und wer behauptet das, wer hat das entschieden?

Grössenwahn kommt vor dem Fall!

Beitrag melden
marypastor 06.08.2009, 16:43
4. Leibovitz

[QUOTE=sysop;4133984]Sie ist die berühmteste Fotografin der Welt, bekannt für ihre aufwendigen Shootings. Jetzt ist Annie Leibovitz wegen ihrer enormen Schulden selbst ins Visier geraten: Eine mächtige Finanzfirma will den kompletten Besitz der New Yorker Künstlerin versteigern - es geht um Millionen.

Die meisten Genies konnten nicht mit Geld umgehen. Dafuer hinterliessen sie der Welt wunderschoene Produkte. Finanzgenies und deren Hinterlassenschaften sind hier nicht eingeschlossen.

Beitrag melden
Peggy Bundy 06.08.2009, 17:07
5. xxx

Das Blöde an der menschlichen Natur in Bezug auf Erfolg ist, dass man glaubt, dass es ewig so weiter geht, was in diesem Zitat sehr treffend formuliert wurde:

Zitat von
"Erfolgreiche Individuen sind empfänglicher für den Glauben, dass es immer genug Geld gebe. Sie gehen bemerkenswerte Risiken ein und glauben, dass sich schon alles richten wird."
Das Schicksal von Frau Leibovitz ist ja nicht einmalig in der Krise. Es tut mir leid für sie und auch, dass man ihre Geschichte in die Öffentlichkeit zerrt.
Ihr als Fotografin mangelndes Finanzverständnis anzulasten, ist etwas merkwürdig, nachdem die größten Finanzcracks der Welt das Bankensystem ruiniert haben.
Na ja, wenigstens wurden hier einige von ihren bemerkenswerten Fotos veröffentlicht. Die werden unvergesslich sein. Es wird zwar Frau Leibovitz in der Lebenslage kein Trost sein, aber viele großen Künstler sind bettelarm gestorben. ;-)

Beitrag melden
aku ankka 06.08.2009, 17:16
6. Exklusivinfo

Zitat: "Die eine Hälfte zeigt ein Covergirl, die andere einen Coverboy, beide starben im Juli: Farrah Fawcett und Michael Jackson."

Michael Jackson starb also im Juli ... so, so ...

Beitrag melden
Pablo alto 06.08.2009, 17:50
7. Spitzweg lässt grüßen

[QUOTE=marypastor;4134660] Zitat von sysop
Die meisten Genies konnten nicht mit Geld umgehen. Dafuer hinterliessen sie der Welt wunderschoene Produkte. Finanzgenies und deren Hinterlassenschaften sind hier nicht eingeschlossen.
Entweder Genie - oder mit Geld umgehen können? Auch so eine schöne urbane Legende, die der Wirklichkeit nicht standhält. Sie kennen offenbar keine amerikanischen Genies oder geniale Amerikaner.

Beitrag melden
jjjekyll451 06.08.2009, 20:48
8. Juristischer Nonsens

Eine Zahlungsklage vor Fälligkeit? Gerichtsvollzieherbesuche ohne Urteil?

Sorry, liebe Spiegelmacher, aber einen derartigen juristischen Nonsens gibt es nicht einmal in den USA. Der Artikel ist doch gaga! Betreibt ihr die Recherche nur noch per Google?

Beitrag melden
berns 06.08.2009, 21:25
9. "Star?"Fotografin?

Die Leibovitz wird von Leuten hochstylisiert, die sehr wenig Ahnung haben von guter Fotografie.
Ich kenne keine/n einzige/n guten Fotograf/in, die oder der durch seinen Beruf zu Wohlstand gekommen ist.
Das war um 1900 herum möglich, aber schon seit langer Zeit nicht mehr.
Spätestens seitdem aber neunmalgscheite "Werbepsychologen", die weder von guter Fotografie noch von guter Gestaltung eine Ahnung haben, in Werbeagenturen vorgeben, was gut zu sein hat, werden Fotografen hochgejubelt, die wie die Leibovitz ganz einfach schlecht sind.

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!