Forum: Kultur
Straches Verteidigungsstrategie: Der Hassprediger
Michael Gruber/ AP

Der gefallene Star der österreichischen Rechten, Heinz-Christian Strache, hat sich entschuldigt für sein im Ibiza-Video dokumentiertes Verhalten. Die Schuld aber schob er gleichzeitig bösen, verdeckt agierenden Mächten zu. Das hat Methode.

Seite 13 von 28
JensJacob 19.05.2019, 16:56
120. Kaum...

ein anderes Blatt schlachtet diese Geschichte so aus wie die Initiatoren dieser. Also hier und bei dem sauberen Blatt Süddeutsche.
Es tut mir leid, die Sache ist mies und Strache hat das einzig Richtige getan und ist gegangen. Die Tatsache das dieses Video aber schon seit 2 Jahren vorlag und gerade jetzt irgendwie seinen Weg in dieÖffentlichkeit geschafft hat stinkt zum Himmel. Wie das ganze Ding zum Himmel stinkt. Wenn man das seriös recherchiert nennt, na dann bin ich gespannt was da noch so kommt. Gut das diese Blätter kaum noch Reichweite haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ms_sche 19.05.2019, 16:57
121. Rechte sind Opfer. Immer und überall

Strache ist in seiner Opferrollle bei den Nationalradikalen keine Besonderheit. Opfer zu sein und aus dieser Opferrolle heraus gegen alles zu schießen, was anders ist und stört, ist Bildungselement der Nationalradikalen. Hier wir die Verteidiger von was auch immer, und da die Anderen, die Bedrohlichen, Andersartigen, Fremden Störenden.

Nein Strache ist nicht schukd an seinen Willkürphantasien und seinem Grundkorrupten Naturell. Schuld sind... der Bömermann, der Moslem an sich, der...egal wer. Auf jedenfalls nicht Strache und sein Büchsenspanner.

Sind die Nationalradikalen von der AfD auch nur ein Jota anders? Auch sie träumen von Willkür als Alternative zur Demokratie, reden von der Lügenpresse und träumen von ungarischen Verhältnissen.
Ihre "Alternative für Deutschland" ist Willkür. Ihr Hass muss befriedigt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 19.05.2019, 16:58
122. Wo liegt der Skandal im "Skandalvideo"?

Wo liegt der Skandal im "Skandalvideo"? Liegt er darin, was Strache im Suff sagte, oder liegt er darin, daß Straches Privatsphäre verletzt wurde?

Ich persönlich habe noch selten "Enthüllungsvideos" oder "Enthüllungsnachrichten" zu Gesicht bekommen, die mir über bekannte Politiker tatsächliche etwas relevant neues "enthüllt" hätten. Denn es steht schon in der Bibel: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!". Wozu brauche ich ein "Enthüllungsvideo" über einen Politiker, wenn öffentlich ist, für welche Gesetze er stimmt, gegen welche Gesetze er stimmt, welche Gesetze er einbringt, wie er sich zu Gesetzen öffentlich äußert und was er sonst politisch so tut. Wenn ein Politiker länger im Amte ist, dann liegt offen auf dem Tisch wes Geistes Kind er ist und was man bekommt, wenn man ihn wählt. "Enthüllungsvideos" über solche Politiker enthalten weder Neues noch für den Wähler relevantes.

Cem Özdemir zum Beispiel hat nach dem körperlichen Angriff auf Magnitz in Bremen sinngemäß geäußert, so etwas solle natürlich nicht sein und müsse verurteilt werden, auf der anderen Seite sei es aber auch so, daß Magnitz sich bei seinen politischen Aktivitäten nicht zu wundern brauche. Das hat Özdemir öffentlich so geäußert - und er ist bis heute dafür nicht zurückgetreten. Da braucht man kein Enthüllungsvideo. Und das ist in der Politik allgemein so. Die Anschauungen von Politikern, die länger im Amt sind, sind für die Öffentlichkeit offensichtlich - auch ohne "Enthüllungsvideos".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wertheo 19.05.2019, 17:02
123. Sachlich zur Sache:Bitte, bitte beweisen!

Zitat von Spiegelkritikus
Das Ganze trägt geheimdienstliche Handschrift und verweist auf mächtige (internationale) Drahtzieher. Es handelt sich nicht nur um den Sturz einer Regierung, sondern auch um den Versuch der Manipulation der EU-Wahlen: die nationalkonservativen Kräfte sollen diskreditiert und geschwächt werden. Falls die Rechnung aufgeht, profitieren die Globalisten des Kapitals und der Linken, also die (noch) herrschenden Eliten. Der Schuß kann aber leicht nach hinten losgehen, weil sie die Bürger immer weniger für dumm verkaufen lassen und das objektive Politikversagen für alle sichtbar ist.
Es hat ja System, dunkle Mächte für allerlei verantwortlich zu machen. Wenn eine solche Hypothese nicht bloßer Verdacht, Phantasie, Mythos, ja Lüge bleiben soll: bitte erbringen Sie Nachweise, legen Sie relevante Beweise vor und lassen Sie diese vor allem so prüfen, dass ein Bürger wie ich Ihre Idee für plausibel halten kann.

Anders gesagt: Bitte machen Sie es wie der Spiegel und andre Medien in diesem Fall, indem sie nicht nur Dinge behaupten, sondern diese auch handfest belegen. Wenn ich Ihre Hypothese von mächtigen (internationalen) Drahtziehern auch nur im Ansatz für wahr halten soll, brauche ich mehr als nur einen allgemeinen, offenbar politisch motivierten Verdacht.

Solange keine Beweise vorliegen, werde ich wie 80-90 % der Bürger Ihnen einfach nicht glauben können. Und auch nicht rechtspopulistisch wählen. Und daran haben dann nicht die obskuren "Drahtzieher" Schuld, sondern Sie selber - mangels überzeugender Beweise eben. Weil sich 80-90 % der "Bürger immer weniger für dumm verkaufen lassen", nämlich von Rechtspopulisten, werden Sie kein Gehör finden.

Es sei denn, Ihnen gelingt der Nachweis. Aber ich wiederhole mich.

P.S. Bitte nicht argumentieren, dass der Beweis für die (internationalen) Machenschaft nicht erbracht werden könne, weil eben diese dunklen Mächte die Beweisführung verhinderten. Dieses Argument ist zu billig. Damit könnten Sie alles, aber auch wirklich alles scheinbar beweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sibbi78 19.05.2019, 17:02
124. Dass Sie ein Linker sind,

Zitat von vliege
Wer meint, solche "Hinterzimmer" existieren nicht auch in Deutschland oder betrifft nur die bösen "Rechten" irrt. Das schreibe ich als Linker. Strache hat sich aus Naivität, Dummheit oder einfach nur Macht"trunkenheit" zu solchen Äusserungen hinreißen und erwischen lassen. Was man Ihm bei allem Fehlverhalten zugute halten kann ist, das er zurück getreten ist. Da hat er einigen Anstand mehr bewiesen als hiesige Pattex Verantwortliche. Hier heißt es Aussitzen oder Schwamm drüber.
glaubt man unbesehen - nur mit der Politik hat das wohl weniger zu tun, so wie Sie die bösen "Rechten" sehen.

"Was man Ihm bei allem Fehlverhalten zugute halten kann ist, das er zurück getreten ist. Da hat er einigen Anstand mehr bewiesen als hiesige Pattex Verantwortliche."

Toll, dass der nicht mehr aufzuhaltende Rücktritt als "Anstand" gesehen wird und nicht als einzige Konsequenz. Und wer bitte hat bei den Hiesigen soviel (bekannten) Dreck am Stecken, dass er/sie ebenfalls umgehend zurücktreten müsste? Nennen Sie doch ungeniert Namen. Dass Politiker Pattex-Hintern haben, ist leider heutzutage so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cobaea 19.05.2019, 17:04
125.

Zitat von bruemmel
Bei aller Verachtung für Strache und Konsorten verstehe ich die ganze Aufregung nicht wirklich. Gefälligkeitsgesetze gegen Spenden sind verwerflich? Einfach mal nach FDP und Mövenpick Steuer suchen... Es dürften sich aber noch mehr Beispiele für erfolgreichen "Lobbyismus" finden lassen. Die Meinungsvielfalt der Medien muß erhalten bleiben? Da braucht man sich nur einmal die "gleichgeschaltete" weitgehend neoliberale und russophobe deutsche Medienlandschaft anschauen, da hat man auch ohne externe Eingriffe ein Meinungsspectrum, dessen Breite auf einer Stecknadelspitze mehrfach Platz findet. Vielleicht war es ja der Fehler Straches das er sich mit bösen Russen und nicht mit westlichen Ehrenmännern und -Frauen abgegeben hat.
Lobbyismus ist unschön, keine Frage. Aber genau deshalb müssen Parteispenden offengelegt werden - damit wenigstens klar ist, wessen Interessen da verfolgt werden. Wird das Geld aber - wie von Strache empfohlen - über irgendwelche Stiftungen geleitet, so wird genau diese Offenlegung unterbunden. "Mövenpick" ist dazu ein gutes Beispiel: Der Lobbyismus wurde öffentlich, weil die Spende (gesetzeskonform) offengelegt wurde. Es ist Sache der WählerInnen, daraus Schlüsse zu ziehen. Der FDP hat das damals massiv geschadet.
Wenn Sie nur eine Meinung durch die Medien vertreten sehen, liegt das nicht an den Medien, sondern daran, dass Sie nicht gewillt sind, sich umzuschauen. Es gibt ein sehr breites Meinungsspektrum von ganz links bis ganz rechts - und eben eine breite Mitte. Das wiederum ist die Folge davon, dass die Mehrheit der KonsumentInnen auch in dieser Mitte daheim sind. Medien leben davon, dass sie verkauft werden können. Von 13% Rechtsaussen oder Linksaussen lässt sich schlecht leben. Aber "gleichgeschaltet" hat die Medien niemand. Und falls Sie nicht wissen, was "Gleichschaltung" bedeutet: Wikipedia hilft.
Bei Strache wiederum ist die Herkunft der Person, die ihm das Geld anbot, völlig egal. Auch wenn sie angeblich Millionärstochter aus Indiana oder von den Äusseren Hebriden gewesen wäre, hätte das an seinen Ideen nichts geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderstorm305 19.05.2019, 17:04
126. Wie kam dieses Video zustande?

Für mich sind rechte Parteien die von Russland unterstützt werden sowieso nie wählbar. Russland hat schließlich ein Interesse die EU zu schwächen, oder möchte sie am liebsten gleich auseinander sprengen. Der Rücktritt ist deshalb völlig richtig.
Allerdings lasse ich mich nicht gerne manipulieren, egal von welcher Seite. Ich möchte schon noch die Umstände dieser Aktion kennen. Anscheinend war sie doch von langer Hand geplant und es wurden Überwachungsmethoden verwendet, die schon etwas Vorbereitung bedurften. Zu Verschwörungstheoretikern gehöre ich deshalb aber noch lange nicht. Ich möchte nur wissen wer dieses Video angefertigt hat, denn schließlich handelte es sich trotzdem um eine illegale Aktion. Und ich würde gerne wissen, warum ausgerechnet deutsche Medien diese Informationen bekamen?
Und ich hoffe dass solche Methoden in Deutschland nicht Schule machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
probstheida 19.05.2019, 17:05
127.

Zitat von altais
Erst Mal steht in der Beschreibung der angemieteten Ibiza-Villa, dass sie mit Überwachungsfunktionen ausgerüstet ist. Besucher sollten also über die Möglichkeit der Videoaufzeichnung informiert sein .... würden sie isch für Information generell interessieren. Erster Fehler Straches: er hätte gar nicht hingehen dürfen. Welchem Politiker leuchten nicht alle Warnlampen auf, wenn jemand russische Wahlkampfunterstützung anbietet. Zweiter Fehler: Hintergrundrecherche, wer ist die Person, die mir das Angebot macht. So weit ich mitbekommen habe, wurde nicht mal eine saubere Legende für die Oligarchennichte gestrickt. Ein wenig googlen hätte die nächsten schrillen Alarmtöne auslösen können. Aber, so sind die Rechten, behaupte ich mal pauschal. Im Gefühl des kommenden Machtrausches werden alle Alarmglocken stumm geschaltet. Man glaubt, die ganze Welt würde in Ergebung darnieder liegen. Ich würde nicht so dringlich auf Aufklärung bestehen. Am Ende sieht der Herr Strache noch dümmer aus, als jetzt schon.
Soll mir recht sein!

Mir geht nur diese Virtualität entschieden auf den Zeiger. Als ob es nicht genug ECHTE Probleme gäbe. Warum Strache eine Falle stellen, wenn er doch ohnehin eine so unmögliche Person ist? Da müßte es doch auch andere Wege geben?

Und warum nur Strache? Warum stellt man gleiche Fallen nicht auch anderen Politikern? Etwa von der ÖVP, der SPÖ, der SPD, der CDU. CSU., FDP.....? Scheint wohl doch eher nur um eine Person gegangen zu sein - und nicht um die Sache an sich?

Der Rest ist leider Unsinn. Oder wissen Sie zu jedem Oligarchen dieser Welt, wer dessen Kinder sind? Auch bezweifle ich, daß die Kameras in der Villa offen zu sehen waren. Ganz besonders nicht die auf Sofa-Höhe.... Das ist eine unbewiesene Annahme Ihrerseits.


Und ganz ehrlich: Da haben also "Helden" Strache zur Strecke gebracht. Bravo! Warum bleiben sie aber anonym? Im Gegensatz zu Snowden oder Manning haben sie doch nicht mal staatliche Repressionen zu befürchten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freedom of Seech 19.05.2019, 17:06
128. Strache war einfach zu plumb

Er hat das Spiel noch nicht verstanden. Als Politiker erledigt man die Drecksarbeit nicht selbst. Dafür hat man seine außerparlamentarischen Ableger, also Sub-Sub-Sub Unternehmen wofür sich z.B. vorzüglich gemeinnützige Aktivistenverbände bzw. dessen Förderer eignen: das nennt man dann Netzwerk - klingt doch schon viel besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiseguyno1 19.05.2019, 17:13
129. Eines muss man den rechtsdrehenden VT-lern lassen

Zitat von Spiegelkritikus
Auf eine Aufklärung der Hintergründe dieser an Stasi-Methoden erinnernden Aktion wird man wohl noch lange warten. Das Ganze trägt geheimdienstliche Handschrift und verweist auf mächtige (internationale) Drahtzieher. Wie immer in solchen Fällen hilft die Beantwortung der Frage: cui bono weiter. Es handelt sich nicht nur um den Sturz einer Regierung, sondern auch um den Versuch der Manipulation der EU-Wahlen: die nationalkonservativen Kräfte sollen diskreditiert und geschwächt werden. Falls die Rechnung aufgeht, profitieren die Globalisten des Kapitals und der Linken, also die (noch) herrschenden Eliten. Der Schuß kann aber leicht nach hinten losgehen, weil sie die Bürger immer weniger für dumm verkaufen lassen und das objektive Politikversagen für alle sichtbar ist.
An blühender "das arme andersdenkende Opfer"-Fantasie mangelt es nicht! Nach rechtsdrehend folgt nunmehr 'völlig abgedreht'.
Und alle machen mit: Das Großkapital, die Globalisten, die Linken (sowieso), die "linksversiffte Journaille", internationale Geheimdienste, sonstige "Eliten" bzw der "Mainstream", die alten Wesen vom Yuggoth und reptiloide Mächte aus dem Inneren der hohlen Erde ... alle vereint, um europa-, welt- ... Nein, gleich galaktisch-weit den nationalen Konservativismus zu vernichten.
Und das gelingt Ihnen nur dadurch, indem sie einem naiven Vizekanzler (namens HJ Strache) aus Restjugoslawien Nord ein solch verrücktes Angebot machen (der schwer reiche nigerianische Botschafter lässt schön grüßen) ... und der auf diese "besoffene Geschichte" (O-Ton) auch noch eingeht!

"Für dumm verkaufen" ist für Ihre hanebüchene Story hier wohl reichlich untertrieben, finden Sie nicht auch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 28