Forum: Kultur
Straches Verteidigungsstrategie: Der Hassprediger
Michael Gruber/ AP

Der gefallene Star der österreichischen Rechten, Heinz-Christian Strache, hat sich entschuldigt für sein im Ibiza-Video dokumentiertes Verhalten. Die Schuld aber schob er gleichzeitig bösen, verdeckt agierenden Mächten zu. Das hat Methode.

Seite 5 von 28
Rosgiles 19.05.2019, 14:35
40. So ist es

Sehr gut, Herr Minkmar, sehr, sehr gut. Und wie andere hier auch anmerken: Selbst wenn man selber nicht (ganz) den Verschwörungs- und Opferideen glaubt, die man verbreitet, gibt es genug Leute, die den Ideen sehr wohl glauben. Oder glauben wollen. Und deswegen einem folgen werden. Opfer sein ist so viel bequemer, so viel kuscheliger, so viel einfacher, als eine Auseinandersetzung mit der komplexen Wirklichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ashurnasirapli 19.05.2019, 14:36
41.

Zitat von tappas
Strache wurde bei einer unmoralischen und politisch verwerflichen Handlung ertappt und ist zurück getreten - gut so! Gerichte werden sich sicher noch mit den rechtlichen Aspekten dieser Szene auseinandersetzen müssen - bei Gudenus, bei Strache und natürlich auch bei denen, die das Treffen in Ibizza gefilmt haben und so lange geheim gehalten haben, bis sie vor einer Wahl den maximalen Nutzen für sich und ihre Partei erzielen konnten. Dreck kann man nicht durch Schlamm werfen beseitigen - es muss sauber aufgeräumt werden!
Wie soll das passieren? Manche Leute glauben anscheinend, SZ und Spiegel nennen dann als Follow-up nächste Woche ihre Quellen. Niemand außer der FPÖ und wenn die FPÖ Strafantrag stellt, staatliche Stellen bzw. polizeiliche Ermittlungen, werden der Sache nachgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tadeuz2 19.05.2019, 14:38
42. Ekelerregend

Strache und seinesgleichen sind einfach nur ekelerregend. Von eigener, erwiesener Schuld ablenken und mit dem Finger auf andere zeigen, anstatt vor Demut in den Boden zu versinken.
Hoffentlich wachen diese verblendeten Wähler dieser Partei endlich auf. Gleiches gilt hier in Deutschland natürlich auch für Wähler von Höcke und Konsorten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.lotz 19.05.2019, 14:38
43.

Zitat von cobaea
Ha! Das ist doch schon die erste "Opferrolle" und die erste raunende Anklage. Hat ja nicht lange gedauert.
Ich verstehe Ihre Replik nicht. Oder habe ich Sie nur beim Beifallklatschen ertappt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murimar 19.05.2019, 14:47
44. Vom Täter zum Opfer

Leider muss man sich in vielen Foren (FAZ) oder in Fragen beim Presseclub die ständige Frage nach den Hintermännern des Videos anhören. Mir macht das massiv Angst, dass anscheinend einige meiner Mitbürger weniger an den verbrecherischen Aussagen Herrn Straches interessiert sind. Hier herrscht bei den Neofaschisten (reden wir doch nicht mehr um den heißen Brei herum) überhaupt kein Unrechtsbewusstsein. Ich hoffe nur, dass die Bürger endlich begreifen, mit was sie es hier zu tun haben. Die Trumps, Putins, Bannons, Salvinis, Straches, Meuthens usw. haben nichts geringeres im Sinn als die entscheidende Schwächung demokratischer Instanzen zum Wohl der (finanziell und politisch) Starken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 19.05.2019, 14:49
45. Ja genau

das war mit sicherheit der böses böse Armin Wolf mit seinen Kumpanen vom ORF.Die haben das Video bestimmt gefakt!!!
Da sieht man wie dumm die neue Rechte ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 19.05.2019, 14:49
46. Es waren einmal geheime Mächte...

Zitat von flitzpiepe0815
Es wird da immer behauptet, geheime Mächte planen in geheimen Hinterzimmern den kompletten Austausch der europäischen und anderer Bevölkerungen. Aber warum? Was soll das bringen? Geht es ums Geld? Welchem "geldgeilen Imperialisten" ist daran gelegen, die halbe Weltbevölkerung gegen "terroristische Islamisten" auszutauschen? Inwiefern maximiert man damit seinen Gewinn? Ist es aus purer Gehässigkeit, Rache, Spaß? Oder sind die Gründe noch viel geheimer? Das ergibt doch gar keinen Sinn. Ich verstehe das nicht.
Das machen diese Verschwörer quasi aus humanitären Gründen. Damit die armen Rechten nicht gezwungen sind die komplexen Zusammenhänge der Welt verstehen zu müssen und komplexe Antworten darauf ersinnen zu müssen. Natürlich wissen diese Verschwörer auch, dass es zum vollständigen Austausch der Bevölkerung nie kommen wird, weil uns die hehren rechten Universaldurchblicker stets heldenhaft vor jedem Untergang retten werden den sie nicht selbst produziert haben. Und da die Rechten selbst die meiste Zeit vollauf mit sich verschwören beschäftigt sind und sich gar nicht vorstellen können, dass es anders sein könnte, ist es nur folgerichtig, dass sie glauben, dass es die anderen auch tun. Auf jeden Fall kann man davon ausgehen, dass die Verschwörer dabei jede Menge Spaß haben. Und wenn sie nicht gestorben sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traumfrau 19.05.2019, 14:51
47. man kann nur hoffen

man kann nur hoffen, dass der Rechtsstaat hier ganz genau hinschaut und auch nur das kleinste strafrechtlich relevante Vergehen von Strache verfolgt und bestraft. Offensichtlicher als er kann man unseren Rechtsstaat nicht bekämpfen. Und gegen solche Typen und ihre Anhänger darf es keine Milde oder Toleranz geben. Einfach nur widerlich solche Typen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murimar 19.05.2019, 14:52
48. Gute Analyse - kleine Ergänzung

Zitat von Neustädter_02
Die Analyse mag ja richtig sein, was ich aber nicht glaube ist, dass Strache tatsächlich an die Verschwörungstheorien glaubt, die er verbreitet. Ich glaube auch nicht, dass Alice Weidel an ihre Überfremdungstheorien glaubt. Auch die "Klimaskepsis" scheint mir da nur aufgesetzt. Diese Politiker nutzen das krude Zeug, weil sich Wähler finden, die sich damit einfangen lassen. Bei den meisten Politikern der Rechten sehe ich eigentlich keine echten Überzeugungen, sondern lediglich den Wunsch, an die Fleischtöpfe der Regierung zu kommen und möglichst viel Geld, Macht und Prestige für sich, ihre Parteien und ihre Freunde abzugreifen. Bei den Wählern dieser Leute (in Deutschland zum Glück nur 12%) handelt es sich, wie man nachlesen kann, um den linken absteigenden Ast in der Glockenkurve der Intelligenzverteilung. Da ist mit solchen Theorien sicher gut fischen, denn sie sind einfach nachzuvollziehen und bieten eine hermetische Erklärung der Welt ohne viele "Wenns" und "Abers", die da mitzubedenken wären...
Ganz Ihrer Meinung. Die Finanziers der neuen Rechten (Neofaschisten) nutzen diese Rattenfänger um einen aggressiven, sozial darwinistisch motivierten Kapitalismus zu etablieren. Dafür gibt es als Bonbon für die nützlichen Idioten Platz am Futtertrog. Vae victis sollten die sich durchsetzen liebe Mitbürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
probstheida 19.05.2019, 14:54
49.

"Der gefallene Star der österreichischen Rechten, Heinz-Christian Strache, zeigte Reue für sein im Ibiza-Video dokumentiertes Verhalten. Die Schuld schob er gleichzeitig bösen, verdeckt agierenden Mächten zu"

Ah ja! Nun, dem könnte man ja leicht begegnen, indem man diese TATSÄCHLICH verdeckte Aktion mal offenlegen würde! Tatsächlich wissen wir aber bis zur Stunde NICHTS über die Hinterleute, die Strache diese Falle gestellt haben! Und das ist - neben der Tatsache, daß das Video wohl schon 2 Jahre alt ist und es offenkundig einige Mitwisser gab (wie zB. Jan Böhmermann) - schon sehr merkwürdig - öffnet Strache aber eben jetzt genau die Flanke, in die er reinschlagen kann!

Um mal Ihren Kolumnisten Jakob Augstein (via Twitter) zu zitieren:

"Einziger Nachteil: die Rechten haben einen neuen Märtyrer: in die Falle gelockt, trunken gemacht, heimlich gefilmt, 2jahre liegengelassen, dann 6min von 6std gesendet - die Geschichte erzählt sich von selbst. Darum wird das weder der FPÖ noch der AfD schaden."


Zeit, die Karten aufzudecken! Entwaffnet Strache doch einfach! Oder geht das nicht? wenn nein - wieso nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 28