Forum: Kultur
Streaming: Spielberg entwickelt Horrorserie, die nur nachts gesehen werden kann
DPA

Quibi, der als "Netflix fürs Smartphone" beworbene neue Streamingdienst, hat seinen ersten Coup. Steven Spielberg entwickelt eine Horrorserie für das Mobilangebot. Der Clou: Sie ist nur nach Sonnenuntergang verfügbar.

hman2 11.06.2019, 15:02
1. Wow! Sendezeiten sind jetzt "ein Clou"

Ich fasse es nicht. Erst wurde von vielen das Streaming als Alternative zum "seriellen TV" gefeiert, weil es den Abschied von Sendezeiten bedeutete.

Und jetzt werden beim Streaming wieder Senderzeiten eingeführt, und SPON glaubt, das wäre "ein Clou" ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 11.06.2019, 15:10
2. Nur nach Sonnenuntergang ?

Von der Idee her ja sehr originell, nur untergräbt das in der Praxis doch einen der großen Vorteile des nicht-linearen Fernsehens (wenn man bei diesen Smartphone-Filmchen von Fernsehen sprechen kann), nämlich gucken, wann und wo man möchte. Wobei ich vermute, das die Serie nach dem ersten Hype in der zweit- und drittverwertung dann doch wieder jederzeit anschaubar sein wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex300 11.06.2019, 15:24
3. Pfff.

Am Erscheinungstag (bzw Nacht) sind die "Leuchtturme" im Netz verfürgbar, herunterladbar, und bei jeder Tageszeit anschaubar.
So what?
Na ja. Hoffentlich, sind sie tatsächlich gruselig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okrogl 11.06.2019, 15:31
4. 10 Minuten

Ist das die Aufmerksamkeitsspanne der Smartphonesüchtigen? Aber länger hätte ich auch keine Lust auf so ein 5"-Display zu starren. Aber einen Nachteil des linearen Fernsehens (Sendezeit) als Feature zu bewerben, ist irgendwie lustig. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflxd 11.06.2019, 17:30
5.

Zitat von Sleeper_in_Metropolis
... nur untergräbt das in der Praxis doch einen der großen Vorteile des nicht-linearen Fernsehens, nämlich gucken, wann und wo man möchte.
Es handelt sich um eine Horror-Serie. Die schaut jeder normale Mensch nachts. Das Streamen von Horrorfilmen bei Tageslicht ist so sinnvoll wie das "Sonne tanken" in der Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 12.06.2019, 03:02
6. ....

Ich verstehe den ganzen Ansatz nicht. Die Streamingdienste führen zu einer immensen Zersplitterung des Marktes. Überall soll der Kunde Abos kaufen. Der Kunde wird aber in der Mehrheit nicht soviel Geld haben oder ausgeben wollen. Aus demselben Grund sind alle zersplitterten Angebote der Musikindustrie am Ende gescheitert. Und ich prophezeie, dass auch die meisten Streaminganbieter scheitern werden. Am Ende will der Kunde EIN Abo, unter dem er das gesamte Angebot zur Verfügung hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren